Anzeige

Clemens raus - MvG brennt Feuerwerk ab

Clemens raus - MvG brennt Feuerwerk ab

Gabriel Clemens scheitert bei der European Championship schon in der Auftaktrunde. Michael van Gerwen präsentiert sich indes in fantastischer Form.
Für die große deutsche Darts-Hoffnung ist bereits nach der ersten Runde Schluss. Gabriel Clemens verliert nach zu vielen individuellen Fehlern mit 3:6 gegen Damon Heta.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Enttäuschung für Gabriel Clemens. The „German Giant“ konnte es seinem Landsmann Florian Hempel nicht gleichtun und schied in der ersten Runde der Darts-EM aus.

Gegen Damon Heta aus Australien spielte die deutsche Nummer 1 zwar phasenweise gutes Darts und beeindruckte vor allem mit seinem 126er-Finish zum zwischenzeitlichen 2:3.

Am Ende aber musste er sich Heta mit 3:6 geschlagen geben.

Eine Darts-Show der Extraklasse lieferte Michael van Gerwen ab!

Der Niederländer fackelte gegen den bedauernswerten Kroaten Boris Krcmar ein wahres Feuerwerk ab und gewann sein Auftaktspiel bei der Darts-EM mit 6:2. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Dabei war MvG von Beginn an on fire. Für die ersten beiden Legs benötigte er lediglich elf beziehungsweise zwölf Darts. Am Ende kam er auf einen 3-Dart-Average von 100,45 Punkten.

Michael van Gerwen hat beim EM-Auftakt ein echtes Ausrufezeichen gesetzt. MVG ließ Boris Krcmar keine Chance.
01:48
Bei EM-Auftakt: Van Gerwen setzt Ausrufezeichen

Sein Landsmann Danny Noppert, dem er beim Darts World Grand Prix in der ersten Runde noch unterlag, bewies bei der European Championship ebenfalls seine derzeit starke Form.

Nach seinem Einzug ins Halbfinale beim World Grand Prix machte der Niederländer zum Auftakt in Salzburg mit Krzysztof Ratajski kurzen Prozess.

Mit 6:2 gewann er gegen den Polen und überzeugte mit einem Average von 102,31.

Für "The Polish Eagle" Krzysztof Ratajski ist die EM bereits nach dem ersten Spiel vorbei. Gegen Danny Noppert kommt er zu keinem Zeitpunkt wirklich im Spiel an.
02:18
"The Polish Eagle" raus! Schwacher Ratajski scheitert an Noppert

Price mit höchsten Average

Auch Gerwyn Price ließ seinem Gegner keine Chance.

Mit 6:2 bei einem Average von 104,53 - dem höchsten des gesamten Abends - besiegte der „Iceman“ den Engländer Ritchie Edhouse.

Weltmeister Gerwyn Price gibt sich zum Auftakt der European Championship keine Blöße. Er siegt gegen Ritchie Edhouse souverän mit 6:2.
01:39
So lief der EM-Auftakt für Weltmeister Price

Ins Achtelfinale gezittert hat sich indes James Wade.

Der Europameister von 2018 lag in seinem Auftaktspiel gegen Adam Smith-Neale mit 1:3 und 2:4 hinten, konnte sich am Ende aber mit 6:5 durchsetzen.

Wie erleichtert „The Machine“ über diesen Sieg war, zeigte sein ausgelassener Jubel, nachdem er die Doppel-5 zum Sieg ausgecheckt hatte.

James Wade ist in die zweite Runde der European Championship eingezogen. In einem engen Match gegen Adam Smith-Neale behält "The Machine" im Entscheidungs-Leg die Nerven.
02:03
Arbeitssieg! Wade behält in Darts-Krimi die Oberhand

Zu einem Krimi wurde auch das Match zwischen Michael Smith und Ryan Searle.

Der „Bully Boy“ legte gut los und warf eine 4:2-Führung heraus. Doch „Heavy Metal“ Searle holte auf, schaffte den 5:5-Ausgleich und checkte im entscheidenden Leg die Doppel-20 aus.

Ryan Searle zieht in Runde 2 ein. Dabei sah es zunächst nach einer klaren Angelegenheit für Michael Smith aus. Im Entscheidungs-Leg hat dann doch Searle die Nase vorne.
02:50
Mega-Comeback! Searle siegt nach Willensleistung

In der nächsten Runde stehen auch Nathan Aspinall nach einem 6:4-Sieg über Mervyn King und der Tscheche Adam Gawlas, der sich mit dem gleichen Ergebnis gegen Joe Murnan durchsetzte.

Die Spiele der European Championship am Freitag:

1. Runde (Best of 11 Legs)

  • Adam Gawlas - Joe Murnan 6:4
  • Danny Noppert - Krzysztof Ratajski 6:2
  • James Wade - Adam Smith-Neale 6:5
  • Nathan Aspinall - Mervyn King 6:4
  • Ryan Searle - Michael Smith 6:5
  • Michael van Gerwen -Boris Krcmar 6:2
  • Gerwyn Price - Ritchie Edhouse 6:2
  • Damon Heta - Gabriel Clemens 6:3