Home>Darts>PDC Next Gen>

Darts: Jugend vor! PDC startet mit neuer Serie bei SPORT1

PDC Next Gen>

Darts: Jugend vor! PDC startet mit neuer Serie bei SPORT1

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Neue Jugend-Serie der PDC bei SPORT1

Premiere für die PDC Europe NEXT GEN – erster Schritt auf der Heldenreise zum „Ally Pally“: SPORT1 begleitet die neue Turnierserie für Nachwuchs- und Amateur-Dartsspieler ab 10. Februar auf seinen Plattformen
Am zweiten Spieltag der Premier League of Darts in Berlin verzaubern die ehemaligen Weltmeister Gerwyn Price und Michael Smith die Fans mit dem Big Fish.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die erste Etappe auf der Heldenreise zur Darts-WM beginnt – die PDC Europe NEXT GEN startet morgen: Die Darts-WM 2024 und auch das Gastspiel der Premier League gestern Abend in Berlin haben deutschlandweit erneut viele Fans für diesen einzigartigen Sport begeistert und der nächsten Dartsspieler-Generation das große Ziel vor Augen geführt, als Darts-Profi im „Ally Pally“ auf der Bühne zu stehen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Diesem Traum können Nachwuchs- und Amateur-Dartsspieler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Liechtenstein jetzt in der neuen von der PDC Europe zusammen mit SPORT1 gegründeten Turnierserie PDC Europe NEXT GEN näherkommen. Zum Auftakt treffen die Teilnehmer am Samstag, 10. Februar, und Sonntag, 11. Februar, in Hildesheim aufeinander – SPORT1 ist von Beginn an #mittendrin und berichtet über die PDC Europe NEXT GEN auf seinen TV-, Digital- und Social-Media-Kanälen.

So wird es vom ersten Turnier in Hildesheim Highlights auf den SPORT1 Plattformen zu sehen geben und PDC Europe-Geschäftsführer Werner von Moltke wird in der kommenden Ausgabe von „Madhouse – Die SPORT1 Darts-Show“ am Donnerstag, 15. Februar, auf SPORT1 im Free-TV und auf YouTube von der Premiere berichten.

PDC-Boss schwärmt von Europe NEXT GEN

Moltke erklärt zum neuen Format: „Morgen startet mit der NEXT GEN die Zukunft für eine neue Darts-Generation: Zusammen mit SPORT1 werden wir unseren Sport in Deutschland und die Förderung der Nachwuchs- und Amateur-Dartsspieler auf ein neues Level heben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Dabei zählt dank des innovativen Incentive- und Preisgeldsystems jeder Dart und die Spieler werden dafür belohnt, bis zum Schluss alles zu geben. Mit unserer neuen Turnierserie bieten wir ab diesem Wochenende Top-Rahmenbedingungen auf PDC Niveau, begleitet von einer umfassenden medialen Präsenz durch unseren Partner.“

Neben Moltke kann aber auch Christian Madlindl, COO der SPORT1 GmbH, den Start der neuen Serie kaum erwarten: „Die Darts-Euphorie in Deutschland ist nach der Darts-WM, bei der wir wieder Rekorde aufgestellt haben, auf einem neuen Höhepunkt – das hat auch gestern Abend das Premier League Event in Berlin eindrucksvoll gezeigt.

Mit diesem Momentum starten wir morgen gemeinsam mit der PDC Europe die NEXT GEN. Die internationalen Topstars und auch unsere besten deutschen Spieler sind die großen Vorbilder für die nächste Generation – mit dem Traumziel, einmal im ‚Ally Pally‘ auf der ganz großen Bühne zu stehen. Der erste Schritt auf dieser Reise ist unsere neue Turnierserie, die wir auch auf unseren Plattformen begleiten werden.“

Das ist die PDC Europe NEXT GEN

Über neun Wochenenden verteilt messen sich die größten Talente und besten Amateure von Februar bis September in insgesamt 18 Turnieren an den drei Standorten Hildesheim, Sindelfingen und im österreichischen Eisenstadt miteinander.

{ "placeholderType": "MREC" }

Unter den angemeldeten Spielern finden sich unter anderem der zweifache WM-Teilnehmer Dragutin Horvat, Michael Unterbuchner, der 2018 und 2019 im Halbfinale der BDO WM und 2018 im Viertelfinale des Grand Slam of Darts stand, oder auch Niko Springer, der bei der Super League 2023 mit einem 9-Darter für Aufsehen sorgte.

An jedem der drei Standorte wird in einem anderen Turnier-Modus gespielt, was für zusätzliche Spannung und Unterhaltung für das Publikum sorgt. In Sindelfingen (Setzliste) und Hildesheim (offene Auslosung) gibt es vor der K.o.-Runde eine Gruppenphase – so hat jeder Spieler pro Turnier drei Spiele und die damit verbundene Matchpraxis garantiert. In Eisenstadt geht es direkt in den K.o.-Modus, hier jedoch im Format „Double In – Double Out“. Alle Infos gibt es auch auf www.pdc-europe.tv.

Die PDC Europe NEXT GEN steht jedoch nicht nur für professionelle Voraussetzungen für die Spieler, sondern auch für ein innovatives Preisgeld- und Incentive-System: So werden pro Jahr über 100.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Neben klassischen Platzierungsprämien wird es auch für „Highlights“ wie Shortlegs (12-), hohe Scores (171+) oder High-Finishes (101+) Preisgelder geben.

Über die Preisgelder hinaus dürfte für alle Teilnehmer vor allem der mögliche Einstieg in die PDC über den NEXT GEN-Wettbewerb von großem Interesse sein. Die besten Spieler der neuen Turnierserie qualifizieren sich für die PDC Europe Super League und sichern sich damit die Chance auf eine Teilnahme bei der Darts-WM in London. Eventsieger erhalten außerdem die Möglichkeit, bei einer der großen Darts-Galas ein Match vor tausenden Zuschauern zu spielen.

Ebenfalls einzigartig an NEXT GEN ist die separate Jugendrangliste für alle NEXT GEN-Spieler unter 24 Jahren. Dabei können sich die besten Nachwuchsspieler Teilnahmen an der Development Tour erspielen. Unter allen weiteren Spielern werden auch Teilnahmen am European Tour Host Nation Qualifying sowie an der Q School ausgespielt.