Anzeige

Darf Bayern diesen Coman gehen lassen?

Darf Bayern diesen Coman gehen lassen?

Kingsley Coman überzeugt bei seinem Startelf-Comeback nach mehrwöchiger Leidenszeit. Seine Zukunft beim FC Bayern ist aber nach wie vor ungewiss.
Co-Trainer Dino Toppmöller spricht über die Leistung von Kingsely Coman sowohl während des Spiels als auch im Training davor.
. SPORT1
. SPORT1
von Fabian Schreiner

Kingsley Coman ist zurück - und wie!

Nach über fünfwöchiger Leidenszeit feierte der Franzose beim 4:0 gegen Benfica Lissabon sein Startelf-Comeback. Wegen eines kleinen Eingriffes am Herzen hatte der französische Flügelstürmer fünf Pflichtspiele mit dem FC Bayern sowie den Triumph der Équipe Tricolore in der Nations League verpasst. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Champions League)

Schon in Leverkusen durfte Coman 26 Minuten ran, in Lissabon rückte er nun für Serge Gnabry in die Anfangself und lieferte am Ort seines goldenen Champions-League-Treffers ab.

Co-Trainer Dino Toppmöller spricht über den Kontakt zu Cheftrainer Julian Nagelsmann während des Spiels und wie die Entscheidung über zur Auswechslung gefallen ist.
01:38
Co-Trainer verrät: So verlief der Kontakt zu Nagelsmann während des Spiels

Der 25-Jährige leitete mit zahlreichen Aktionen auf seiner linken Seite gefährliche Angriffe ein, ging immer wieder ins Dribbling und hätte beinahe auch selbst getroffen. Sein Abschluss nach einer halben Stunde parierte aber Odisseas Vlachodimos glänzend.

Coman Spieler des Spiels

Kurz vor Schluss war der Arbeitstag für Coman dann beendet. Die UEFA wählte den Offensivmann anschließend sogar zum Man of the Match: „Es war eine herausragende Vorstellung von Eins-gegen-Eins-Angriffsaktionen, die die größte Gefahr für Bayerns Angriff darstellten. Er war sehr diszipliniert auf seiner Position und setzte sich im letzten Drittel von Benfica mit Qualität und Gelassenheit durch.“ (Die Einzelkritik zum FC Bayern)

Auch Dino Toppmöller, der den positiv auf Corona getesteten Julian Nagelsmann an der Seitenlinie vertrat, hatte nur lobende Worte übrig: „Er hat in der zweiten Halbzeit brutal aufgedreht und seinen Gegner schwindelig gespielt. Kingsley hat es gut gemacht und alle anderen haben es gut gemacht.“

Coman selbst äußerte sich nach dem Spiel bei DAZN wie folgt: „Ich fühle mich sehr gut. Ich bin sehr glücklich, dass ich ohne Herzprobleme spielen kann. Es ist alles gut.“

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Mitspieler feiern Coman

Seine Mitspieler freuten sich mit dem Flügelspieler mit. So kommentierte Kapitän Manuel Neuer etwa unter einen Post von Coman auf Instagram: „King is back“, während Leroy Sané, der selbst mit zwei Treffern brillierte, in seiner Instagram-Story Coman zur Auszeichnung als Spieler des Spiels beglückwünschte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Champions League)

Fest steht: Coman fühlt sich bei den Münchnern extrem wohl. Doch wie lange noch? Comans Vertrag läuft bis 2023, die Verhandlungen über eine Verlängerung waren im Sommer aber seitens des Vaters Christian und Benoît Menye (einem Freund der Familie) aufgrund unterschiedlicher Gehaltsvorstellungen zwischen ihnen und den Bayern-Bossen abgebrochen worden. (SPORT1 berichtete)

Bislang soll die Seite des Franzosen, den die Bayern gerne halten würden, nach SPORT1-Informationen rund 20 Millionen pro Jahr verlangt haben. Aktuell liegt sein Salär Berichten zufolge aber „nur“ bei etwa 12 Millionen.

Zahavi nicht mehr mit im Boot

Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass sich die Parteien im Laufe der Saison noch einig werden, zumal das Mandat des berüchtigten Beraters Pini Zahavi, den die Comans nach den abgebrochenen Gesprächen mit ins Boot holten, zuletzt abgelaufen ist. Zahavi sollte für Coman attraktive Angebote aus der Premier League einholen.

Der berüchtigte Star-Berater Pini Zahavi ist nicht mehr für die Zukunft von Kingsley Coman zuständig. Das macht dem FC Bayern Hoffnung.
01:37
„Piranha“-Berater Weg: Neue Chance für Bayern bei Coman

Nach seinem kurzen Engagement waren die Verhandlungen komplett auf Eis gelegt worden. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Sollte Coman den Vertrag nicht verlängern, können die Bayern im kommenden Sommer letztmals eine Ablöse für den Franzosen generieren, denn einen zweiten Fall Alaba, der ablösefrei zu Real Madrid wechselte, wollen die Bayern-Bosse vermeiden.

Ein Coman in der Verfassung des Benfica-Spiels ist für die Münchner aber nahezu unverzichtbar. Kann Bayern diesen Coman wirklich gehen lassen?

Alles zur Champions League bei SPORT1