Home>Fußball>Champions League>

Krisen-Bayern zeigen giftiges Gesicht gegen Arsenal - Internationale Pressestimmen

Champions League>

Krisen-Bayern zeigen giftiges Gesicht gegen Arsenal - Internationale Pressestimmen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Bayern-Leistung beeindruckt Spanier

Der FC Bayern schlägt nach der Blamage in Heidenheim in der Champions League eindrucksvoll zurück und verdient sich ein 2:2 beim FC Arsenal. Die internationalen Pressestimmen im Überblick.
In einer spannenden Partie trennten sich Arsenal und Bayern München mit einem 2:2-Remis. Trainer Thomas Tuchel weist daraufhin, dass solche Abende für jede Mannschaft ein Privileg sind.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Der FC Bayern schlägt nach der Blamage in Heidenheim in der Champions League eindrucksvoll zurück und verdient sich ein 2:2 beim FC Arsenal. Die internationalen Pressestimmen im Überblick.

Der FC Bayern München spielt im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League 2:2 (2:1) gegen den englischen Tabellenführer FC Arsenal.

{ "placeholderType": "MREC" }

In den englischen Medien wird kontrovers um einen nicht gegebenen Elfmeter in der Nachspielzeit diskutiert. Außerdem wird die Frage gestellt: Sind die wahren Bayern zurück? Die Pressestimmen.

England/USA:

Daily Mail: „Leandro Trossard gleicht Harry Kanes Führung aus, aber hätte Bukayo Saka einen Elfmeter bekommen müssen? - Saka und Arsenal bekommen in der Nachspielzeit keinen Elfmeter zugesprochen, nachdem Manuel Neuer den Flügelspieler zu Fall gebracht hatte. Aber die Experten sind sich uneins über die Entscheidung.“

BBC: „‚Ein Kinderfehler‘: Wurden Arsenal und Bayern klare Elfmeter verweigert?“

{ "placeholderType": "MREC" }

Mirror: „Alles offen! Trossard rettet Arsenal nach Kane-Tor, während Saka ein Elfmeter im letzten Atemzug verweigert wird.“

The Sun: „Arsenal 2, Bayern München 2: Champions-League-Duell endet in Kontroverse: Gunners ärgern sich, nachdem Saka einen Elfmeter verwehrt bekommt. Es war alles andere als perfekt und Arsenal hat noch verdammt viel Arbeit vor sich. Doch an einem Abend, der furchtbar schiefzugehen drohte, gaben sich Mikel Arteta und sein Team die Chance, ins Halbfinale vorzudringen.“

The Guardian: „Trossard hält Arsenals Hoffnungen am Leben mit seinem Ausgleich nach Kane-Elfmeter.“

ESPN: „Arsenal wird beim Heim-Unentschieden mit Bayern später Elfmeter verweigert. Bayern München-Stürmer Harry Kane kehrte in den Norden Londons, um sein übliches Tor gegen Arsenal zu schießen.“

{ "placeholderType": "MREC" }

The Athletic: „Später Elfmeter für Saka verweigert, Kane übertrumpft Raya und magische Momente. Der bescheidene FC Bayern München zeigt Hunger - er braucht diese Energie, um seine Dominanz wiederherzustellen. Sie zeigten gegen Arsenal die Bereitschaft, die sie in der Bundesliga vermissen ließen.“

Spanien

Marca: „Bayern ist immer noch Bayern. Sie widersetzten sich Arsenal. Die Bayern, die in der Bundesliga in der Krise stecken, haben die Gunners, die eine Achterbahn erlebt haben, umgestoßen. Die Champions League hat das Team von Thomas Tuchel verwandelt. Es lauerte auf Konter und brachte Arsenal, dessen Kanonenpulver nass wurde, an seine Grenzen.“

AS: „München gewinnt den Kampf: Die Mannschaft von Thomas Tuchel führte dank Toren von Serge Gnabry und Harry Kane, ehe Leandro Trossard 15 Minuten vor Schluss den Ausgleich erzielte. Alphonso Davies wurde mit einer Gelben Karte bestraft und wird das Rückspiel verpassen.“

Mundo Deportivo: „2:2: Trossard rettet Arsenal trotz Toren von Gnabry und Kane. Saka brachte den Tabellenführer der Premier League in Führung, der deutsche Flügelspieler und englische Stürmer drehten das Spiel für Bayern, doch der Belgier glich aus.“

Sport: „Bayern behauptet sich gegen Arsenal in einem Offensivfestival und die Allianz (Arena, Anm. d. Red.) entscheidet.“

Eine Szene erregt nach dem Drama gegen Arsenal die Gemüter besonders! Thomas Müllert wütet nach dem Spiel über die Schiedsrichter-Entscheidung.
01:09
Müller sauer auf Schiedsrichter: "Das haben wir auch noch nie gesehen"

Italien

Gazzetta dello Sport: „Kane kehrt mit einem Tor nach London zurück, aber es reicht nicht für die Bayern: Es steht 2:2 gegen Arsenal. Die Bayern bieten zum schwierigsten Zeitpunkt der Saison einen soliden und überzeugenden Auftritt, aber die Gunners bestehen den Reifetest. Alles aufgeschoben nach München.“

Corriere dello Sport: „Arsenal und Bayern, ein Remis zum Feiern: In München wird die Qualifikation entschieden.“

Frankreich

L‘Équipe: „Arsenal und Bayern Rücken an Rücken.“

RMC Sport: „Arsenal-Bayern: Gunners holen wertvolles Unentschieden, totale Spannung vor dem Rückspiel.“

Schweiz

Blick: „Die Krisen-Bayern zeigen im Emirates-Stadion in London wieder ihr giftiges Gesicht. Am Ende nimmt die Tuchel-Truppe ein Unentschieden von der Insel mit und ist damit eher schlecht bedient.“

Tages-Anzeiger: „Die Spieler von Trainer Thomas Tuchel zeigen, dass es um die Moral innerhalb der Mannschaft offenbar doch nicht ganz so schlecht bestellt ist, wie man zuletzt meinen musste. Zumindest nicht dann, wenn es um das letzte noch verbliebene Saisonziel des Klubs geht, die Champions League.“