Anzeige

Flick verteidigt Werner

Flick verteidigt Werner

Deutschland kann sich in Nordmazedonien für die Weltmeisterschaft in Katar qualifizieren. Das Team von Bundestrainer Hansi Flick kann außerdem eine Rechnung begleichen. Die PK im LIVETICKER.
Ein Spieler seines Ex-Klubs hat Bundestrainer Hansi Flick beim 2:1-Sieg gegen Rumänien besonders gut gefallen. Das betonte er auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.
. SPORT1
von SPORT1
10.10.2021 | 12:39 Uhr

Nach dem 2:1-Sieg gegen Rumänien kann das DFB-Team mit einem weiteren Erfolg bereits das Ticket für die Weltmeisterschaft in Katar buchen.

Gegner ist am Montag Nordmazedonien - und in Skopje hat die deutsche Nationalmannschaft eine Rechnung zu begleichen. Das Hinspiel in Duisburg hatte die Mannschaft des damaligen Bundestrainers Joachim Löw nämlich sensationell verloren. Doch seit dem 1:2 hat sich beim DFB-Team einiges geändert.

Das liegt vor allem am neuen Bundestrainer Hansi Flick, der die Mannschaft wieder auf die Erfolgsspur geführt hat. Im Pressetalk hat er verraten, wie er das Spiel angehen will und wie er über die Kritik an Timo Werner denkt. Auch Serge Gnabry äußerte sich zu Werner und dem großen Ziel des DFB-Teams. Die PK zum Nachlesen.

+++ Das war‘s +++

Gnabry muss zum Mittagessen. Die PK ist beendet.

+++ Wie groß ist das Potenzial von Werner? +++

„Es steckt immer Potenzial drin. Wenn wir das nicht hätten, könnten wir die Koffer packen und heimfahren. Es fehlt an Kleinigkeiten. Timo ist nicht Lewandowski und kein klassischer Mittelstürmer. Er hat aber auch seine Qualitäten, ist schnell und kann Tore schießen.“

+++ Gnabry über Flicks Philosophie +++

„Wenn man einen Trainer schon gehabt hat, dann steckt die Philosophie schon ein wenig in den Knochen. Das hat die ganze Mannschaft aber schon gut reinbekommen. Wir haben einen Zug nach vorne und da hat die Philosophie von Hansi einen großen Anteil.“

+++ WM-Titel „ein großes Ziel“ +++

„Wir haben die Qualität dafür. Der Kader hat viel Potenzial und es gehört zu Tradition der Nationalmannschaft, den Titel als Ziel zu haben. Der WM-Titel ist ein großes Ziel.“

+++ Gnabry spricht über Werner +++

„Wir wissen um die Situation, wenn ein Stürmer nicht immer das Tor trifft. Dann kommt Kritik, wir stehen aber hinter Timo. Er hat im letzten Spiel gut gearbeitet, es hat das Quäntchen Glück gefühl. Er gibt Gas und hängt sich rein. Das ist das wichtigste.“

+++ Gnabry ist selbstbewusst +++

„Das Selbstvertrauen kommt schon mit dem ersten Tor wieder. Es ist eine gute Entwicklung und meine Teamkollegen helfen mir.“

+++ Gnabry übernimmt +++

Flick verabschiedet sich. Gnabry übernimmt.

+++ Was erwartet Flick? +++

„Die Stimmung ins Skopje wird gut sein. Sie werden ihre Chance wittern, auch nach dem Sieg in Deutschland. Die Mannschaft hat gute Ideen und technisch starke Spieler. Wir müssen unsere Qualität auf den Platz bringen.“

+++ Flick analysiert Gnabrys Leistung +++

„Serge hat gegen Rumänien viele Ballkontakte gehabt und sich intelligent positioniert. Bei ihm war es so, dass der letzte Ball nicht immer gekommen ist. Die Räume, die er öffnet, das ist einfach klasse. Sein Schuss zum Ausgleich war sehr wichtig. Er hat die letzten Spiele nicht durchgespielt, aber gezeigt, dass er über 90 Minuten die Leistung halten kann. Er hat es sehr gut gemacht.“

+++ Warum wurde Neuhaus nominiert? +++

„Ich habe mit Adi Hütter einen engen Austausch und finde es wichtig, dass man Spieler schützt. Florian war in den letzten Jahren einer der Top-Spieler auf seiner Position. Er macht eine gute Entwicklung durch.“

+++ Flick lobt Wirtz +++

„Er ist sehr clever, technisch sehr stark und gut im Abschluss. Er hat ein gutes Gesamtpaket und wir sind froh, dass wir ihn haben.“

+++ Wer spielt auf der Zehn? +++

„Wir sind im Trainerteam froh, dass wir auf dieser Position so viel Qualität haben. Viele Spieler sind auf mehreren Positionen einsetzbar. Ich mache mir da keine Gedanken.“

+++ „Unsere Mentalität kommt bei den Fans gut an“ +++

„Wenn wir so weiterspielen, dann werden wir auch weiter so eine Stimmung haben. Es war unser Ziel, für unsere Fans und für Deutschland zu spielen. Die Fans haben ein gutes Gespür, ob die Mannschaft alles gibt. Unsere Mentalität kommt bei den Fans gut an.“

+++ Flick über die Rolle von Leroy Sané +++

„Er hat zuletzt eher über links gespielt. Er hat sehr viel Speed und ich denke, dass er auf der linken Seite viele Qualitäten hat. Man hat auch gesehen, was es ausmacht, wenn er mit Tempo von außen nach innen dribbelt. Er hat gezeigt, was er bewirken kann und ich hoffe, dass das so weitergeht.“

+++ Flick verteidigt Timo Werner gegen Kritik +++

„Ich kann das nicht verändern, was aktuell passiert. Es herrscht Meinungsfreiheit. Ich kann aber sagen, dass Timo die Aufgaben, die er hat, sehr gut erfüllt. Er kreiert immer wieder Räume. Er hatte ein bisschen Pech im Abschluss. Die eine Flanke machen aber auch nicht viel Stürmer rein. Ich hätte ihn nicht reingemacht, ich war aber auch kein Stürmer. Wir reden bei Werner von einem Stürmer, der große Qualitäten hat.“

Zu den Schwalben-Vorwürfen: „Ich finde es nicht fair. Es reicht eine kleinste Berührung, dass man ins Fallen gerät. Wir sind im Team füreinander da, das ist unser Mindset. Es wäre schön, wenn man unsere Nationalmannschaft einfach nur unterstützt. Ich würde mir wünschen, dass sich das ändert.“

Im Stahlwerk Doppelpass diskutieren die Experten die Qualität von Timo Werner. Kann die Nationalmannschaft mit ihm als Mittelstürmer Weltmeister werden?
04:58
Hitzige Stürmer-Debatte: "Mit Werner werden wir nicht Weltmeister"

+++ Rückt Müller in die Startelf? +++

„Wir haben noch ein bisschen Zeit. Wir wissen, dass sowohl Marco Reus als auch Thomas Müller wichtige Spieler für uns sein können. Wir werden eine Mannschaft hinstellen, die in der Lage ist, Nordmazedonien zu schlagen.“

+++ Flick über die Revanche +++

„Natürlich habe ich mir das Spiel angeschaut und wir werden es analysieren. Sie haben aber einen neuen Trainer und ich schaue nicht so gerne in die Vergangenheit. Wir haben eine Vorstellung, wie wir in das Spiel gehen wollen. Wir wollen eine Mannschaft auf dem Platz haben, die miteinander Fußball spielt. Wir wollen gewinnen. Wir werden die Mannschaft auf alles vorbereiten.“

+++ Flick sieht Rumänien-Spiel positiv +++

„Alle Spieler, die da sind, sind Nationalspieler. Es war gegen Rumänien schon viel dabei, das wir uns so vorstellt. Es waren Kleinigkeiten, die ein besseres Ergebnis verhindert haben. Es geht ums Detail. Es war eine gute Mentalität, die Mannschaft wollte das Spiel umbiegen. Das Miteinander mit den Fans war auch klasse. Das sind viele Dinge, die wir so erleben wollen. Wir sind auf einem guten Weg. Dass noch nicht alles klappt, ist verständlich.“

+++ Wird Neuer spielen? +++

„Bei Manu sieht es so aus, dass er voll trainiert und keine Probleme hat.“

+++ Flick über das Duo Kimmich und Goretzka +++

„Es ist allen bekannt, dass sie sich privat gut verstehen. Sie ergänzen sich und sich absolute Vollprofis. Das war auch gegen Rumänien wichtig. Wir brauchen sie als Taktgeber, die das Spiel antreiben. Im Mittelfeld harmonieren sie gut und wir sind froh, dass wir sie haben. Es ist eines der besten Mittelfeld-Duos, die es aktuell gibt. Da können wir stolz sein, dass wir zwei Top-Spieler in unseren Reihen haben.“

+++ „Alle Spieler an Bord“ +++

„Wir haben alle Spieler mit an Bord. Ich gehe davon aus, dass jeder spielen kann. Bei Antonio Rüdiger war es eine Vorsichtsmaßnahme, dass er sich behandeln lassen hat. Es war okay, dass er heute im Hotel war. Wir freuen uns jetzt auf das Spiel gegen eine Mannschaft, die unter dem neuen Trainer noch kein Spiel verloren hat. Die Stimmung im Stadion wird auch für uns super sein, da müssen wir uns drauf einstellen. Es ist eine Mannschaft, die Fußball spielen kann.“

+++ Flick ist da +++

Flick hat das Podest betreten. Die PK beginnt.

+++ Gleich geht‘s los +++

Die PK sollte gründlich begehen. Gleich kann es losgehen.

+++ So qualifiziert sich Deutschland in Nordmazedonien für Katar +++

Für ein mögliches Weiterkommen gibt es mehrere Szenarien. Zum Bericht: So löst Deutschland das WM-Ticket

Alles zur WM-Qualifikation auf SPORT1.de