Anzeige

Ex-Profi: Süle „war in grauenhaftem Zustand“

Ex-Profi: Süle „war in grauenhaftem Zustand“

Niklas Süle ist auf dem besten Weg, sich als Stammspieler in der Nationalmannschaft zu etablieren. Markus Babbel lobt seine Entwicklung im STAHLWERK Doppelpass.
Markus Babbel zeigt im Stahlwerk Doppelpass auf, weshalb Julian Nagelsmann das Maximum aus dem lange schwächelnden Leroy Sané herausholt.
. SPORT1
von SPORT1
am 10. Okt

Niklas Süle und Antonio Rüdiger - das Innenverteidiger-Pärchen der Zukunft in der deutschen Nationalmannschaft?

Beide befinden sich derzeit in blendender Form und bildeten auch beim 2:1-Sieg gegen Rumänien am Freitag das Zentrum in der hintersten Reihe. Dabei ist es sowohl bei Süle als auch bei Rüdiger noch nicht allzu lange her, dass Zweifel laut wurden.

Süle war beim FC Bayern nicht mehr erste Wahl, Rüdiger beim FC Chelsea hinten dran. Während der FCB-Profi sich vor allem in der laufenden Saison anschickt, zu alter Stärke zurückzukehren, spielt Rüdiger bei den Blues schon seit Monaten wieder eine wichtige Rolle. (DATEN: Tabellen der WM-Qualifikation)

Babbel und Funkel von Defensiv-Duo begeistert

Markus Babbel zeigte sich im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 von den Fortschritten des Duos begeistert.

„Die Entwicklung von Rüdiger ist ja phänomenal. Unter Thomas Tuchel ist er einer der wichtigsten Spieler von Chelsea geworden“, sagte der Europameister von 1996: „Bei Niklas Süle ist es ähnlich. Der war in einem grauenhaften Zustand und ist jetzt wieder in einer Form, wie man es sich wünscht.“

„Niklas kann ja kicken. Aber er hat immer drei, vier Kilo zu viel gehabt. Er wirkt austrainiert und auch die Leistungen stimmen wieder“, konkretisierte Babbel bei Süle.

Mit ihm und Süle habe Deutschland „zwei richtig gute Innenverteidiger.“ (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Diesen Eindruck teilt auch Trainer-Legende Friedhelm Funkel: „Es hat den Anschein, dass Hansi auf diese beiden setzt. Man darf nicht vergessen: Beide haben in den vergangenen zwei Jahren die Champions League gewonnen. Das sind schon gute Spieler.“

Die Außenverteidiger-Positionen sind momentan mit Thilo Kehrer und Jonas Hofmann besetzt. Not- oder Dauerlösungen im DfB-Team?
05:58
Kimmich wieder nach rechts? Das sind Flicks Baustellen

Babbel geht von Süle-Abgang beim FC Bayer aus

Süle sei aus „seinem Tief“ wieder herausgekommen, was auch an Bayerns neuem Trainer Julian Nagelsmann liege, betonte Funkel: „Mit diesen beiden haben wir ein Innenverteidiger-Paar, das bei der WM spielen wird. Man muss schauen, was mit Mats Hummels sein wird, ob der vielleicht als Backup dazustoßen kann.“

Bei Süle hatte es zuletzt auch Berichte über angebliche Abwanderungsgedanken gegeben. Babbel geht davon aus, dass Bayern künftig ohne den Ex-Hoffenheimer planen muss.

„Ich glaube, dass er wechseln wird. Ich habe das Gefühl, dass er eine neue Herausforderung sucht. Ich glaube, dass es ihn verletzt hat, dass er von den Offiziellen angegangen worden ist“, stellte der ehemalige Nationalspieler klar und ergänzte: „Er ist in einer sensationellen Ausgangsposition. Der FC Bayern sagt selbst, nicht alles mitmachen zu können. In England wird er sicher viel mehr verdienen können.“

Alles zur WM-Qualifikation auf SPORT1.de