Home>Fußball>DFB-Team>

Mehmet Scholl ätzt: "Hansi hat dem falschen Mann vertraut"

DFB-Team>

Mehmet Scholl ätzt: "Hansi hat dem falschen Mann vertraut"

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Scholl ätzt gegen Flick-Assistent

Bayern-Legende Mehmet Scholl teilt massiv gegen den einstigen Co-Trainer Danny Röhl aus. Für Hansi Flick macht sich der Ex-Profi dagegen stark.
19. Mai 2007: Bayern Spieler Mehmet Scholl feiert seinen Abschied von der großen Fußballbühne. Auch Uli Hoeneß geht der Abschied sehr nahe.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Schon 2015 sorgte Mehmet Scholl mit seiner Kritik an den „Laptop-Trainern“ für mächtig Wirbel, nun hat sich die Bayern-Legende wieder ähnlich zu Wort gemeldet - und gegen einen Assistenten von Ex-Bundestrainer Hansi Flick ausgeteilt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich glaube, dass Flick bei der WM verrückt gemacht wurde von seinem Co-Trainer-Studenten, der ihn mit dem iPad permanent abgelenkt hat“, ätzte Scholl beim Bild-Talk im Rahmen des OMR-Festivals in Hamburg: „Da hat Hansi so ein bisschen den Überblick verloren, weil er dem falschen Mann vertraut hat.“

Mehmet Scholl teilt gegen den früheren Bayern-Co-Trainer Danny Röhl aus
Mehmet Scholl teilt gegen den früheren Bayern-Co-Trainer Danny Röhl aus

Scholl watscht Flick-Asssistent Röhl ab

Gemeint ist Flicks Assistenztrainer Danny Röhl, der nicht nur beim WM-Debakel in Katar (erneut Aus in der Vorrunde) mit Flick zusammenarbeitete, sondern auch von 2019 bis 2021 bei Bayern und damals seinen Teil zu insgesamt sieben Titeln beitrug.

Beim DFB-Team musste Röhl gemeinsam mit Flick im Sommer 2023 gehen und übernahm wenig später Sheffield Wednesday ohne Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. Mit dem englischen Zweitligisten feierte er trotzdem den Klassenerhalt.

{ "placeholderType": "MREC" }

Lob für Flick bei „Trümmerhaufen“ Bayern

Scholl, der seit seinem Aus bei Bayern II im Juni 2013 ohne Trainer-Job ist, zeigte sich bei aller Kritik für Röhl nach wie vor als großer Befürworter von Flick selbst.

Lesen Sie auch

„Er hat die Bayern damals als Trümmerhaufen übernommen. Er hat daraus in einem halben Jahr eine Mannschaft geformt, die alles gewonnen hat“, lobte der frühere Bayern-Profi.

Nach Scholls Meinung wäre Flick jetzt auf der Suche nach einem Nachfolger für den scheidenden FCB-Trainer Thomas Tuchel „ein Top-Kandidat gewesen - wenn die WM nicht gewesen wäre. Die war aber. Und diese Doku dazu ...“, merkte der 53-Jährige mit Blick auf die heiß diskutierte Amazon-Serie zum WM-Debakel an.

Flick? „Sehr, sehr guter Trainer“ - für Bayern?

Scholl meint: „Das muss anscheinend vieler Leute Meinungen über ihn geändert haben. Ich halte ihn aber für einen großartigen Menschen und sehr, sehr guten Trainer.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Bayern braucht nach den Absagen von Xabi Alonso (Bayer Leverkusen), Julian Nagelsmann (DFB-Team) und Ralf Rangnick (Österreich) nach wie vor einen neuen Trainer. In den vergangene Tagen war der Name Flick immer wieder in Gerüchten aufgekommen.