Home>Fußball>EM 2024>

Diese Frau ist der EM-Liebling!

EM 2024>

Diese Frau ist der EM-Liebling!

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Die beliebtesten TV-Gesichter der EM

Die Europameisterschaft wurde im TV von zahlreichen Kommentatoren, Moderatoren und Experten begleitet. Das EM-Barometer zeigt jetzt, wer dabei am beliebtesten war.
Wegen einer strittigen Szene im Viertelfinale der UEFA EURO 2024 zwischen Deutschland und Spanien geraten TV-Experten bei MAGENTA TV aneinander.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Die Europameisterschaft wurde im TV von zahlreichen Kommentatoren, Moderatoren und Experten begleitet. Das EM-Barometer zeigt jetzt, wer dabei am beliebtesten war.

Es sind nur noch wenige Tage, bis die Europameisterschaft schon wieder vorbei ist. In den vorangegangen 31 Tagen kamen die Fußballbegeisterten mehr als auf ihre Kosten: Last-Minute-Tore, Elfmeter-Diskussionen, Fanmärsche. Begleitet wurde das Turnier im TV von zahlreichen Kommentatoren, Moderatoren und Experten.

{ "placeholderType": "MREC" }

In einer Umfrage für das EM-Barometer wurde nun darüber abgestimmt, wer bei den Zuschauern am besten gefallen hat. Bei den Kommentatoren stechen zwei besonders hervor: Tom Bartels (54 %) und Wolf Fuss (45 %) bekamen von den 5452 Befragten die meisten Stimmen (Mehrfachantworten möglich).

Bastian Schweinsteiger und Esther Sedlaczek moderierten gemeinsam bei der ARD
Bastian Schweinsteiger und Esther Sedlaczek moderierten gemeinsam bei der ARD

Bartels kommentierte unter anderem auch das WM-Finale 2014 und wurde während dem Tor von Mario Götze mit seinem Kommentar „Mach ihn, mach ihn - er macht ihn!“ weltberühmt.

Dahinter ist ein großer Sprung. Auf Platz drei wählten 27,3 % Steffen Freund, dahinter kommen Gerd Gottlob (24,2 %) und Oliver Schmidt (21,9 %). Nicht so wirklich beliebt waren Moritz Volz (9,3 %) und Christina Graf (9,5 %).

{ "placeholderType": "MREC" }

Sedlaczek beliebteste EM-Moderatorin

Bei den beliebtesten TV-Moderatoren gibt es eine klare Favoritin: Ester Sedlaczek steht mit 62,9 % auf Platz eins. Sie moderierte in der ARD meistens mit Ex-Profi Bastian Schweinsteiger zusammen. Dabei neckten sich die beiden immer wieder, was den Zuschauern offensichtlich gefiel.

Auch Alexander Bommes (42,5 %) war bei den Zuschauern noch recht beliebt. Mit 28,4 % landet Ex-SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra auf Platz drei. Dahinter stehen Katrin Müller-Hohenstein (27,1 %) und Jochen Breyer (26,6 %).

Ein TV-Experten-Duo sahnte bei den Befragten ordentlich ab: Christoph Kramer (71,6 %) und Per Mertesacker (61,9 %), die gemeinsam beim ZDF aktiv ihre Meinung abgaben, wurden zu den beliebtesten TV-Experten gewählt. Unter anderem fielen sie mit einer Wette auf, an deren Ende Mertesacker sein Sakko an einen Zuschauer verschenken musste.

Dahinter steht ein weiterer Weltmeister von 2014: Schweinsteiger erhielt 58,7 % der Stimmen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Schiedsrichter-Experte Ittrich gefiel den Zuschauern nicht

Sehr schlecht schnitt hingegen Patrick Ittrich ab. Der Schiedsrichter-Experte von MagentaTV und RTL wurde nur von 7,6 % gewählt. Er fiel unter anderem durch eine hitzige Diskussion nach der strittigen Handspiel-Szene zwischen Deutschland und Spanien auf, in der er Schiedsrichter Anthony Taylor verteidigte.

Beim Spiel zwischen der Türkei und Portugal trat er zudem als Co-Kommentator auf. Während der Schiedsrichter Felix Zwayer für das Spiel in den sozialen Medien stark kritisiert wurde, lobte Ittrich ihn.

Sein Ex-Kollege Manuel Gräfe wurde von 23,5 % gewählt. DFB-Legende Lothar Matthäus erhielt 32,3 %.

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren#fussball