Home>Fußball>Europa League>

Klopp-Sonderlob für Gravenberch! Ex-Bayern-Profi trumpft auf und muss raus

Europa League>

Klopp-Sonderlob für Gravenberch! Ex-Bayern-Profi trumpft auf und muss raus

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Klopp-Sonderlob für Gravenberch!

Ryan Gravenberch darf beim FC Liverpool erstmals von Beginn an ran. Der Ex-Bayern-Profi überzeugt, muss dann aber vorzeitig vom Feld.
Bei der Pressekonferenz vor dem EL-Spiel gegen LASK sorgte Jürgen Klopp für Lacher. Die Fragen sollten zunächst nur Virgil van Dijk gestellt werden, dennoch stellte ein Journalist eine Frage an den Liverpool-Coach.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Ryan Gravenberch darf beim FC Liverpool erstmals von Beginn an ran. Der Ex-Bayern-Profi überzeugt, muss dann aber vorzeitig vom Feld.

Sonderlob von Jürgen Klopp für Ryan Gravenberch!

„Ryan hat ein super Spiel gemacht und war wirklich entscheidend für uns“, sagte der Liverpool-Trainer laut englischen Medien nach dem erfolgreichen Europa-League-Auftakt der Reds.

{ "placeholderType": "MREC" }

Und bei RTL meinte Klopp nach dem 3:1 gegen LASK Linz: „Ryan Gravenberch hat ein ganz tolles Spiel gemacht unter schwierigen Umständen.“

Klopp nimmt elf Änderungen vor

Klopp hatte bei der Partie am ersten Spieltag der Europa League im Vergleich zum letzten Ligaspiel bei den Wolverhampton Wanderers (3:1) die ganze Mannschaft ausgetauscht, nahm elf Änderungen vor.

Der Ex-Stuttgarter Endo kam zu seinem Startelfdebüt, Virgil Van Dijk kehrte nach seiner Sperre ebenfalls zurück in der Anfangsformation und gab den Kapitän. Auch Ex-Bayern-Profi Gravenberch durfte erstmals von Beginn an ran. Im Tor stand Caoimhin Kelleher anstelle von Alisson.

{ "placeholderType": "MREC" }

Und der Start misslang komplett, Linz durfte nach 14 Minuten über die Führung durch Florian Flecker jubeln. Nach der Pause schlug Liverpool allerdings zurück. Darwin Núnez verwandelte in der 56. Minute einen Foulelfmeter, Luis Díaz legte nach einer Hereingabe von der rechten Seite von Gravenberch (63.) die Führung nach. Und Mo Salah sorgte mit dem 3:1 in der 88. Minute für die Entscheidung.

Gravenberch überzeugt und muss raus

Der Niederländer Gravenberch, der bisher nur eine Minute gegen Wolverhampton gespielt hatte, überzeugte bei seiner Startelf-Premiere. Laut Journalist Bence Boncsák kreierte Gravenberch bis zu seiner Auswechslung die meisten Chancen für die Reds, wurde am häufigsten gefoult und eroberte viele Bälle.

Viele Fans bescheinigten dem Ex-FCB-Profi eine gute Leistung, auch Liverpool.com - nicht die offizielle Website - zählte Gravenberch auch wegen seines „hervorragenden Assists“ zu den Gewinnern des Spiels. Und auch Klopp war begeistert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Allerdings musste der Mittelfeldspieler, der Bayern mit seinem Wechsel knapp 40 Millionen Euro einbrachte, in der 74. Minute vorzeitig humpelnd vom Feld - was vielen Fans Sorgen bereitete.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie TNT-Journalist Danny Jamieson nach dem Spiel twitterte, habe er von Klopp erfahren, dass es sich nur um Krämpfe gehandelt haben soll.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Klopp will sich in Europa League „verlieben“

Klopp ist heiß auf die Europa League, vor dem Spiel betonte er in einem RTL-Interview, dass er sich mit Hingabe in die neue Herausforderung stürzen wolle: „Für uns ist es wirklich wichtig, dass wir uns in den Wettbewerb verlieben.“

Der erste Schritt ist nach einem holprigen Start gemacht.

Rom startet erfolgreich

Auch die AS Rom begann ihre Europareise derweil mit drei Punkten, bei Sheriff Tiraspol fuhren die Italiener ein 2:1 (1:0) ein.

Rom musste beim Vertreter aus Moldau ohne den gesperrten Star-Trainer Jose Mourinho antreten und mühte sich lange. Leandro Paredes belohnte den Favoriten mit seinem Tor erst kurz vor der Pause (45+4.). Cristian Tovar traf zwar bald zum Ausgleich (57.) für Tiraspol, Romelu Lukaku (65.) entschied das Spiel aber für die Römer.

Ajax-Spektakel gegen Marseille

Ajax Amsterdam und Olympique Marseille trennten sich zudem später am Abend mit 3:3 (2:2). Neu-Nationalspieler Pascal Groß musste sich mit Brighton & Hove Albion hingegen mit 2:3 (1:2) gegen AEK Athen geschlagen geben.