Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft>

WM-Quali: Neue Rolle für Kingsley Coman bei Nationalmannschaft & FC Bayern?

Weltmeisterschaft>

WM-Quali: Neue Rolle für Kingsley Coman bei Nationalmannschaft & FC Bayern?

Anzeige
Anzeige

Löst Coman das Pavard-Problem?

Löst Coman das Pavard-Problem?

Kingsley Coman überzeugt bei Frankreich als offensiver Außenverteidiger. Das könnte eine schlechte Nachricht für Benjamin Pavard sein.
Vor dem Duell gegen den SC Freiburg wird Julian Nagelsmann zur Personalie Kingsley Coman angesprochen. Daraufhin unterstreicht der Bayern-Coach seine Qualitäten.
Robin Wigger
Robin Wigger

Kingsley Coman hat beim 8:0-Sieg der französischen Nationalmannschaft gegen Kasachstan in der WM-Qualifikation ungewohnter Rolle überzeugt. Der Flügelflitzer des FC Bayern wurde von Trainer Didier Deschamps als defensiver rechter Flügelspieler vor einer Dreierkette eingesetzt.

„Ich habe ihm gesagt, dass ich es kann“, erklärte Coman bei Telefoot: „Im Klub habe ich mich mit Ball ein wenig in der gleichen Position entwickelt.“

Der 25-Jährige, der mit seinen Teamkollegen das WM-Ticket löste, analysierte: „Für das erste Mal hat es gut geklappt. Defensiv bin ich nicht der Stärkste, für einen Offensivspieler verteidige ich so gut ich kann. Sicher ist, dass dies nicht meine beste Position ist.“ (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Presse lobt „revolutionären“ Coman

Die Kritiken fielen allesamt positiv aus.

„Eine Entscheidung, die sich gelohnt hat“, meinte Francetv, auch L‘Équipe befand, dass sich Comans Versetzung ausgezahlt habe. Die Zeitung meinte gar, Bayerns Finalheld von 2020 habe „die Position revolutioniert“. Ähnliches erhofft sich womöglich Manchester Uniteds Coach Ole Gunnar Solskjaer mit seinem vermeintlichen Sancho-Plan, der allerdings im Vorfeld weniger gut angesehen wird.

Lesen Sie auch
Thomas Bach wird zweimal zur Weltmeisterschaft nach Katar reisen. Der IOC-Präsident kommt zum Eröffnungsspiel und zum Finale.
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaft
vor 33 Min.
Frankreich muss bei der WM in Katar auf Boubacar Kamara verzichten. Der Mittelfeldspieler von Aston Villa verpasst das Turnier wegen einer Knieverletzung.
Weltmeisterschaft
Weltmeisterschaft
vor 5 Std.

Coman bereitete das 2:0 und 3:0 von Viererpacker Kylian Mbappé vor und brillierte mit seinem „breiten Spektrum an Offensivfähigkeiten“ wie seiner Klasse im Eins-gegen-Eins-Situationen und im Dribbling. „Er ist ein hyperkreativer Spieler“, schrieb L‘Équipe. (DATEN: Tabellen der WM-Qualifikation)

Seine erste Halbzeit in Zahlen: zwei Assists, drei Schüsse, elf Flanken, sechs erfolgreiche Dribblings, drei Balleroberungen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Löst Coman das Pavard-Problem?

Und auch die defensiven Kollegen schienen zufrieden. „Ich habe mich mit Kingsley sehr wohl gefühlt“, meinte Innenverteidiger Jules Koundé: „Er weiß, wie er überall auf dem Spielfeld den Unterschied ausmachen kann.“

Deschamps lobte Coman für seine Leistung, der Bayern-Star sei auch weiterhin eine Option für diese Position, „auch wenn es einige Anpassungen gegen andere Gegner erfordert“. (NEWS: Alles Wichtige zur WM-Qualifikation)

Das wäre eine schlechte Nachricht für Bayern-Teamkollege Benjamin Pavard, der bei der Équipe Tricolore häufig als Rechtsverteidiger agiert, zuletzt aber in der Kritik stand. Der 25-Jährige war im Nations-League-Finale von Paul Pogba angepflaumt worden, anschließend gab es Berichte darüber, dass mehrere Frankreich-Stars an Pavard zweifeln würden.

Coman habe „Verrücktheit und Variation“ ins französische Spiel auf der rechten Seite reingebracht, die Pavard „normalerweise nur mit Mühe beleben kann“, schrieb Sofoot.com.

FC Bayern: Coman auch bei Nagelsmann gefragt

Hat Deschamps nun, wie es L‘Équipe fragt, mit Coman und dem ebenfalls überzeugenden Theo Hernández - im Gegensatz zu Coman gelernter Defensivspieler - auf der anderen Seite seine Außenverteidiger gefunden?

Klar ist: Coman kann auf der rechten Seite ein wertvoller Aktivposten gegen defensive Gegner sein - oder auch bei einer möglichen Schlussoffensive diese Position bekleiden. Ob er wirklich gegen echte Schwergewichte oder offensivstärkere Mannschaften eine Option ist, bleibt abzuwarten.

Auch Bayern-Coach Julian Nagelsmann, der Coman zuletzt als Pendant zu Alphonso Davies auf links in einer ähnlichen Rolle einsetzte, wird genau hinschauen.

Alles zur WM-Qualifikation auf SPORT1.de