Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022 - Boateng-Kolumne: "Ich würde sagen, Basta Kimmich!"

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022 - Boateng-Kolumne: "Ich würde sagen, Basta Kimmich!"

Anzeige
Anzeige

„Hummels? Das ist ein Skandal!“

„Hummels? Das ist ein Skandal!“

Kevin-Prince Boateng beschäftigt sich in seiner SPORT1-WM-Kolumne mit dem Alles-oder-Nichts-Duell gegen Spanien. Er lobt Ilkay Gündogan, vermisst Mats Hummels und hofft, dass Joshua Kimmich als Rechtsverteidiger auflaufen wird.
Kai Havertz und Julian Brandt erklären, wie sie sich auf das wichtige Spiel gegen Spanien vorbereiten.
Kevin Prince Boateng
Kevin Prince Boateng

Die deutsche Mannschaft hat am Sonntag schon ein Endspiel. Es heißt quasi: Siegen oder Fliegen! In diese blöde Situation haben sich die Jungs selbst gebracht, aus dieser müssen sie jetzt zusammen rauskommen. (Stimmen zur DFB-Pleite gegen Japan)

Ich bin immer noch enttäuscht und regelrecht schockiert von dem Ergebnis gegen Japan. Ich habe mit vielem gerechnet, aber nicht mit einer 1:2-Niederlage. Wie kannst du eine Mannschaft, die in der ersten Halbzeit gar nicht mitgespielt hat, so einfach ins Spiel zurückholen? Dieses Spiel darfst du nicht verlieren. Am Ende ist es aber so gekommen.

Ich habe an dieser Stelle ja bereits in meiner ersten WM-Kolumne gesagt, dass wir einige Überraschungen bei diesem Turnier erleben werden und dass die kleineren Teams gute Chancen haben. Das haben wir jetzt bei den Japanern gesehen oder auch bei Saudi-Arabien, das Argentinien geschlagen hat. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Nach der deutschen Auftaktpleite gibt es wieder einige Leute, die behaupten: dieser Mannschaft fehlen die Führungsspieler. Das finde ich nicht. Ich sehe Joshua Kimmich als jemanden, der vorangeht, auch Thomas Müller oder Antonio Rüdiger - alle natürlich auf ihre eigene Art und Weise. (Babbel: „Kann diesen Mist nicht mehr hören“)

Gündogans Kritik kam völlig zurecht

Ilkay Gündogan ist auch einer, der ein Leader sein kann. Er war in dem Spiel noch einer der besten und hat seine Mitspieler hinterher hart kritisiert - und das völlig zurecht! Er ist Kapitän von Manchester City und darf das. Wenn nicht er, wer sonst? Wichtig ist, dass die Jungs ehrlich zueinander sind und die Dinge intern ansprechen. Da kann es nach so einem Spiel auch ruhig mal in der Kabine knallen.

Es ist ein gutes Zeichen, dass die Mannschaft gegen Japan viele Chancen hatte. Nur müssen die eben verwertet werden. Die Abwehr ist für mich zurzeit das größte Problem. Sie bereitet mir echt Sorgen. Für mich ist es unerklärlich, dass Mats Hummels nicht dabei ist. Wer seine Leistungen beim BVB gesehen hat, weiß, dass er immer noch einer der besten Verteidiger ist.

Von wegen bedrückte Stimmung im DFB-Lager. Julian Brandt sorgt unfreiwillig für einen Lacher auf der Pressekonferenz, selbst die Pressesprecherin kann ihm nicht helfen.
00:59
Julian Brandt fällt bei DFB-PK ein Wort nicht ein und sorgt für Lacher

Dass er mit dem BVB zurzeit durch Asien tourt und in Katar nicht dabei ist, ist eigentlich ein Skandal! So ein Fehlverhalten wie von Nico Schlotterbeck vor dem 1:2 wäre Hummels nicht passiert. Er gehört eindeutig in die Startelf neben Rüdiger. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Ich kenne natürlich die Vorgeschichte der beiden und weiß, dass das zwei völlig unterschiedliche Typen sind, die vielleicht nicht mehr die besten Freunde werden. Das ist aber völlig egal. Ich hatte in jeder Mannschaft bislang zwei, drei Freunde, mit den anderen habe ich mich teilweise gar nicht verstanden. Na und? Im Leistungssport muss man nicht befreundet sein.

Kimmich muss als Rechtsverteidiger auflaufen

Jeder hat ein gemeinsames Ziel, auf das man hinarbeitet. Der gegenseitige Respekt zwischen Hummels und Rüdiger ist da. Sie hätten sicherlich auf dem Platz harmoniert und alles für ihr Land gegeben.

Meiner Ansicht nach muss Joshua Kimmich gegen Spanien endlich als Rechtsverteidiger auflaufen. Das Experiment mit Niklas Süle ist gescheitert. Wenn ich Bundestrainer wäre, würde ich zu Kimmich sagen: ‚Sorry, Jo! Es tut mir leid. Du bist unser bester Sechser, aber du bist auch unser bester Rechtsverteidiger. Du spielst jetzt da und Basta!‘

Er muss das dann von sich auch einsehen und für das Team über seinen Schatten springen. Die Zentrale mit Leon Goretzka und Gündogan ist dann immer noch Weltklasse.

Im Sturm fordere ich Niclas Füllkrug. Er muss gegen Spanien in die Startelf. Aus zwei Chancen macht er drei Tore. Er ist hungrig und dankt dem lieben Gott jeden Tag dafür, dass er nochmal bei einer WM spielen darf. Der brennt! Er muss spielen und nicht Kai Havertz, der gegen Japan da oben im Sturm verhungert ist. Das ist eine verlorene Position für ihn.

Das Motto gegen Spanien? Hart, aber herzlich!

Spanien geht am Sonntag mit breiter Brust und einem 7:0 gegen Costa Rica im Rücken in das Spiel. Diese Mannschaft macht richtig Spaß. Da kommt eine junge Truppe, die sich keine allzu große Platte macht, gespickt mit ein paar erfahrenen Routiniers – eine brandgefährliche Mischung.

Das Motto gegen Spanien muss heißen: Hart, aber herzlich! Du musst alte Tugenden in das Spiel reinbringen, den Gegner von der ersten Minute an komplett unter Druck setzen und ihnen den Spaß am Tiki Taka nehmen. Denn wenn Spanien einmal in den Fluss kommt, dann kann die WM für Deutschland schneller vorbei sein, als es uns lieb ist. (DATEN: WM-Spielplan 2022)

---

Kevin-Prince Boateng war für Klubs der vier großen europäischen Ligen in Deutschland, England, Italien und Spanien aktiv. Derzeit spielt er für Hertha BSC. WM-Teilnehmer 2010 und 2014 für Ghana. Boateng begleitet die WM in Katar für SPORT1 in einer Kolumne.