Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Ligue 1>

Kylian Mbappé ist nur der Anfang eines PSG-Bebens

Ligue 1>

Kylian Mbappé ist nur der Anfang eines PSG-Bebens

Anzeige
Anzeige

Mbappé ist nur Anfang eines PSG-Bebens

Mbappé ist nur Anfang eines PSG-Bebens

Kylian Mbappé entscheidet sich für einen Verbleib bei PSG und lässt damit ganz Frankreich jubeln. Bei dem französischen Hauptstadtklub stehen nun wohl richtungsweisende Entscheidungen an.
Kylian Mbappé wird in den nächsten Tagen bekannt geben, ob er bei PSG bleibt oder zu Real Madrid wechseln wird. Mauricio Pochettino erklärt, dass er dazu keine Informationen habe.
. SPORT1
. SPORT1

Endlich wissen wir Bescheid: Auch in der kommenden Spielzeit wird Kylian Mbappé für Paris Saint Germain auf Torejagd gehen.

Dass er seinen Vertrag nicht um ein oder zwei Jahre, sondern gleich um drei weitere Jahre verlängert hat, spricht eindeutig für seinen Willen, auch in seiner Heimat zumindest mittelfristig weiter Geschichte schreiben zu wollen.

Real Madrid spielt für ihn keine Rolle. In Paris wird er nun zum bestbezahlten Fußball-Spieler aller Zeiten.

Er ist auch - zumindest gefühlt - der allererste Spieler, der Real Madrid einen Korb gibt, bzw. zum dritten Mal nach 2015, als er sich lieber für das Jugendzentrum des AS Monaco entschied, sowie 2017, als er lieber zu PSG wechselte.

„Es ist eine super Nachricht für PSG, aber auch die League 1″

Im letzten Sommer wollte der in Bondy (ein Pariser Vorort) geborene Franzose mit aller Macht bei den Königlichen seine Laufbahn fortsetzen, aber seine Bosse aus Doha entschieden, das 180-Millionen-Angebot aus der spanischen Hauptstadt abzulehnen und das, obwohl „KMB“ nur noch ein Jahr Vertrag hatte.

„Natürlich bin ich wahnsinnig froh, dass Kylian bleibt. Es ist eine super Nachricht für PSG, aber auch für die Ligue1″, frohlockte Ex-PSG-Flügelspieler und Moderator bei RMC Sport Jérôme Rothen. (DATEN: Die Tabelle der Ligue 1)

„Schön erst mal, dass dieses Kapitel zu Ende geht. Es hat eh viel zu lang gedauert und mit dieser Entscheidung hätte man vor wenigen Tagen kaum gerechnet. Aber wie er und seine Familie bis zum Schluss die ganze Fußball-Welt in Atem halten konnten, ist einzigartig.“

Bei PSG stehen wohl richtungsweisende Entscheidungen an

Rothen geht nun davon aus, dass diese Verlängerung nur der Anfang eines heißen Sommers bei PSG bedeutet.

„Ich bin fest davon überzeugt, dass bei PSG wichtige Entscheidungen für die kommenden Tage anstehen. Ohne richtungsweisende Garantien auf dem Trainerposten und auf der Position des Sport-Direktors hätte Kylian sicherlich nicht sein Ja-Wort gegeben. Auch im Kader wird sich einiges tun, damit alles vorhanden ist, dass man dem Traum vom Gewinn des Henkelpotts noch näher kommt.“

Heißt konkret: Kommt etwa Zinedine Zidane als Nachfolger von Mauricio Pochettino? „Durch Mbappé wird sich PSG neu orientieren“, meint David Ginola, 1994 mit PSG französischer Meister gewesen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Ligue 1)

„Er wird viel Macht bekommen, vielleicht etwa die Kapitänsbinde. Diese Vertragsverlängerung ist ein großer Sieg für Katar und eine Riesen-Niederlage für Real Madrid, die es nicht gewohnt sind, solch einen Korb zu bekommen.“

Mischte sich Präsident Macron in Mbappé-Poker ein?

In den kommenden Tagen kann es sehr schnell gehen. Sport-Direktor Leonardo wurde am Wochenende bereits entlassen, wenngleich die offizielle Bestätigung noch fehlt.

Auch im Spieler-Kader wird sich einiges tun. Nicht weniger als zehn Spieler wollen die Bosse loswerden, darunter den deutschen Nationalspieler Julian Draxler, Torjäger Mauro Icardi, Sergio Ramos und Keeper Keylor Navas.

In den letzten Wochen kam das Gerücht auf, dass sich sogar Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron in den Mbappé-Poker eingemischt hat, bzw. dass er Mbappé zusammen mit PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi von einem Verbleib überzeugen konnte.

Ein Anreiz war auch die Aussicht, dass Mbappé bei als Pariser Spieler 2024 bei Olympia ebendort auflaufen könne, was immer sein großer Traum war. Damit wird dessen Sommer in zwei Jahren, dazu mit der Endrunde der Europameisterschaft in Deutschland, mehr als voll sein. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Ligue 1)

Mbappé holt sich zum vierten Mal Torjägerkrone

Mit seinem Dreierpack beim letzten Heimspiel der Saison gegen den FC Metz (5-0) hat sich Mbappé zum vierten Mal in Folge die Torjägerkanone geholt.

Seit dem Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Real hatten die Fans bei jedem Heimspiel geschwiegen. Mbappé ist der einzige PSG-Spieler gewesen, der von den heftigen Pfiffen verschont wurde.

Dank seiner Vertragsverlängerung haben die Anhänger zur Pause ihren Streit für definitiv beendet erklärt. Gefeiert wurde die ganze Nacht und das Wort Mbappé ist dabei deutlich öfter gefallen als der 10. Meistertitel.