Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Spieler bei Meister-Platzsturm attackiert: Manchester City verkündet Konsequenz

Premier League>

Spieler bei Meister-Platzsturm attackiert: Manchester City verkündet Konsequenz

Anzeige
Anzeige

Spieler attackiert: ManCity reagiert

Spieler attackiert: ManCity reagiert

Nach dem Thriller-Titel für Manchester City kommt es zu einem Platzsturm, bei dem Aston-Villa-Keeper Robin Olsen gleich mehrfach attackiert wird. Ein Video zeigt die hässlichen Szenen.
Nach dem Spiel gegen Wolverhampton äußert sich Pep Guardiola über die Verpflichtung von Erling Haaland.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Hässliche Jagd-Szenen beim Titel-Rausch von Manchester City!

Nachdem ihr Team im Heimspiel gegen Aston Villa ein 0:2 gedreht und am Ende aufgrund des 3:2-Sieges den Meistertitel in der Premier League gewonnen hatte, gab es für die Fans kein Halten mehr. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Nach dem Abpfiff stürmten die City-Anhänger den Rasen, doch dabei kam es zu einer hässlichen Attacken!

ManCity-Fans attackieren Villa-Keeper!

Schon direkt nach dem Spiel hatte Villa-Coach Steven Gerrard enthüllt, dass sein Torwart Robin Olsen angegriffen wurde: „Wir müssen jetzt gucken, wie es ihm geht.“ Später zeigten TV-Bilder, wie hinterhältig Olsen angegriffen wurde - und zwar mehrfach!

Als Olsen, der später erklärte, er habe gespürt, dass ihn etwas hinten am Kopf getroffen habe, sich schon den Hinterkopf hielt, schubste ihn ein herbeigeeilter Fan von hinten.

Lesen Sie auch
Nach dem Eklat zwischen Thomas Tuchel und Antonio Conte kommt die FA zu einem Urteil - mit härterem Ausgang für den deutschen Chelsea-Coach.
Premier League
Premier League
vor 6 Std.
Manchester United steckt in der Krise. Raphael Varane, einst Erfolgsgarant bei Real Madrid, ist bei den Red Devils trotz der großen Probleme nur zweite Wahl.
Premier League
Premier League
vor 11 Std.

Da wurde der Keeper schon von einem Mitglied des Ordnungsdienstes mit oranger Jacke begleitet.

Als Olsen im Weggehen dem Angreifer etwas zuruft, trifft ihn von vorne ein anderer City-Fan mit dem Arm im Gesicht.

Daraufhin kommt ein weiterer Ordner hinzu, um den Keeper zu schützen - kurz darauf wird die Person in Orange von einem heranstürmenden Anhänger umgerannt.

Olson kommt dadurch ebenfalls fast zu Fall und rennt nur noch geduckt und seinen Kopf schützend in Richtung des Spielertunnels. Immer wieder versucht der Keeper, vorbeistürmende Personen mit den Armen von sich fernzuhalten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Manchester City bittet um Entschuldigung

Die Skyblues bestätigten den Angriff wenig später in einem Klubstatement und erklärten: „Manchester City möchte sich aufrichtig bei Aston Villas Torhüter Robin Olsen entschuldigen, der nach dem Schlusspfiff des heutigen Spiels von Fans auf dem Spielfeld angegriffen wurde.“

Man habe sofort eine Untersuchung eingeleitet, teilten die Citizens mit und versprachen eine heftige Strafe für den Angreifer.

„Sobald die verantwortliche Person ermittelt ist, wird sie mit einem unbefristeten Stadionverbot belegt“, betonte ManCity.

Die Sun sprach von einer „Fan-Schande“.

Schon wieder Platzsturm-Attacke in England

Es ist nicht die erste Attacke während eines Platzsturms in England in der jüngeren Vergangenheit.

Erst in der vergangenen Woche war Patrick Viera nach der Niederlage beim FC Everton (2:3) seines Klubs Crystal Palace von einem Fan provoziert worden und hatte diesen getreten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nur Tage zuvor hatte ein Anhänger von Nottingham Forest nach einem dramatischen Aufstiegsspiel Kapitän Billy Sharp von Sheffield United mit Anlauf per Kopfstoß niedergestreckt.

Nottingham hatte zuvor durch 3:2 im Elfmeterschießen den Einzug ins Aufstiegs-Finale zur Premier League geschafft.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Torlatte bricht in der Mitte

Bei der Meisterfeier in Manchester wiederum zerlegten die fans während des Platzsturms regelrecht das Feld. So brach eine Torlatte in der Mitte, weil sich die Anhänger auf diese stützten.

Zudem gab es Anhänger, die sich auf die Tornetze legten und mit Pyro-Fackeln auf das Spielfeld liefen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Auch deshalb dauerte es lange, bis zur Pokal-Übergabe der Platz wieder komplett geräumt war und Kapitän Fernandinho unbehelligt die Trophäe in die Luft stemmen durfte.

Daraufhin ging die Mannschaft eine Stadionrunde, um mit ihren Anhängern zu feiern.