Anzeige
Home>Internationaler Fußball>Premier League>

Premier League: Liverpool-Star Takumi Minamino vor Wechsel zur AS Monaco | Transfer-News

Premier League>

Premier League: Liverpool-Star Takumi Minamino vor Wechsel zur AS Monaco | Transfer-News

Anzeige
Anzeige

Klopp krempelt Liverpool weiter um

Klopp krempelt Liverpool weiter um

Nach dem so gut wie fixen Wechsel von Sadio Mané zum FC Bayern stehen die Zeichen auch bei Takumi Minamino auf Abschied. Der Japaner wechselt wohl nach Frankreich.
Loris Karius wird künftig keine Bälle für den FC Liverpool abwehren – sein Vertrag bei den Reds lief im Sommer aus.
. SPORT1
. SPORT1

Jürgen Klopp krempelt seinen FC Liverpool kräftig um! (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nach den Neuzugängen Darwin Núnez (Benfica Lissabon), Fábio Carvalho (FC Fulham) und Calvin Ramsay (FC Aberdeen) verließen der bisher ausgeliehene Marko Grujic (für 9 Millionen Euro zum FC Porto) sowie Loris Karius, Divock Origi, Sheyi Ojo und Ben Woodburn die Reds ablösefrei.

Damit nicht genug: Auch Takumi Minamino wird die Anfield Road verlassen, berichten The Athletic und Transfer-Insider Fabrizio Romano übereinstimmend.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der japanische Offensiv-Künstler wird wohl für eine Ablöse von 15 Millionen Euro zuzüglich erfolgsabhängiger Boni in Höhe von drei Millionen Euro zur AS Monaco wechseln.

Der 27-Jährige konnte sich seit seinem Wechsel von Red Bull Salzburg im Januar 2020 in Liverpool nicht durchsetzen und kam in der abgelaufenen Saison nur auf 1048 Einsatzminuten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Dabei aber erzielte Minamino starke zehn Tore und legte ein weiteres auf. Im Fürstentum sucht der japanische Nationalspieler nun eine neue Herausforderung.