Anzeige

WWE: Lesnar und Rousey stecken ein

WWE: Lesnar und Rousey stecken ein

Beim letzten WWE Monday Night RAW vor WrestleMania 35 kann auch die Polizei Ronda Rousey, Becky Lynch und Charlotte Flair nicht stoppen.
Brock Lesnar kassierte bei WWE Monday Night RAW gleich mehrere Tiefschläge von Seth Rollins
Brock Lesnar kassierte bei WWE Monday Night RAW gleich mehrere Tiefschläge von Seth Rollins
© WWE
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Fünf Tage noch bis zur WWE-Megashow WrestleMania 35 und ihrem historischen ersten Frauen-Hauptmatch - und bei der letzten Ausgabe der TV-Sendung Monday Night RAW zog die Wrestling-Liga noch einmal alle Register, um den Appetit darauf zu vergrößern.

Zu Beginn der Show verkündete Liga-Vorstand Stephanie McMahon, dass am Sonntag im MetLife Stadium bei New York beide Damen-Titel im Dreikampf zwischen Ronda Rousey, Becky Lynch und Charlotte Flair beide Titelgürtel auf dem Spiel stehen werden.

Die Klausel laute "Winner Takes All", wer immer siege, gewinne sowohl Rouseys RAW- als auch Charlottes frisch gewonnen SmackDown-Damentitel.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Später in der Show waren die drei Kämpferinnen dann selbst im Einsatz - als Team gegen die Riott Squad (Ruby Riott, Liv Morgan und Sarah Logan). Als Klausel für dieses Match wurde verfügt, dass Rousey, Flair und Lynch friedlich koexistieren mussten und dass wer immer sich nicht daran halten aus dem WrestleMania-Hauptkampf entfernt werden würde.

Rousey, Lynch und Charlotte halten Polizei in Atem

Dieses Szenario trat wie zu erwarten nicht ein, bis zum Sieg des Teams - Rousey zwang Morgan mit dem Armbar zur Aufgabe - ging alles glatt. Quasi in der Sekunde danach ging Lynch auf Flair los und startete damit die abschließende Eskalation.

Um die Unkontrollierbarkeit der Show-Schlacht zu illustrieren, rückten auch noch Polizisten an und verhafteten schließlich alle drei Kämpferinnen, nachdem die nicht aufhörten, sich zu prügeln und auch die Cops mit heineinzogen.

Skurrilere Höhepunkt: Hinter den Kulissen ging das Chaos noch in den Polizeiautos weiter: Rousey und Lynch prügelten sich, schon in Handschallen gelegt, auf dem Rücksitz, wobei Rousey das Glasfenster kaputt trat und dann noch eine Crashfahrt gegen das Auto veranlasste, in dem Charlotte saß.

Zum Abschluss bekamen die Polizisten Rousey schließlich unter Kontrolle - was eine ebenfalls in Handschellen gelegte Charlotte noch nutzte, um ihr am offenen Autofenster einen Kniestoß zu verpassen.

Seth Rollins setzt erste Treffer gegen Brock Lesnar

Auch der Co-Main-Event zwischen Universal Champion Brock Lesnar und Royal-Rumble-Sieger Seth Rollins wurde vorangetrieben.

Es gab eine Konfrontation im Ring, erstmals seitdem Lesnar Rollins kurz nach dem Rumble mit sechs F5s die Grenzen aufzeigte. Diesmal war es Rollins, der das "Beast Incarnate" erstmals unter Kontrolle brachte: Er verpasste Lesnar mehrere Tiefschläge (die in dem Match verboten wären) und dann seinen eigenen Finisher, den Stomp.

Die weiteren Highlights:

- Als Einstimmung auf das Match um die Tag-Team-Titel der Damen standen sich die vier teilnehmenden Duos schon vorab gegenüber - Nia Jax, Tamina und die IIconics gegen die Champions Sasha Banks und Bayley sowie Natalya und die in den Ring zurückkehrende Hall-of-Famerin Beth Phoenix. Die "Glamazon" drückte ihrem Comeback-Match ihren Stempel auf und fuhr mit dem Glam Slam gegen Peyton Royce den Sieg für ihr Team ein.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Vor seinem letzten WWE-Match hatte Batista noch eine letzte Botschaft für seinen alten Rivalen Triple H. Er kam zum Ring, griff sich das Mikrofon - doch statt zu sprechen, zeigte er ein Highlight-Video mit seinen früheren Siegen über "The Game" und ergänzte nur, dass Triple H ihn mal könne.

Aus Jugendschutzgründen wird die letzte Ansage von Batista an Triple H vor ihrem Match bei WrestleMania übertönt - die Botschaft kommt trotzdem rüber ...
01:45
WWE zensiert Batistas letzte Worte an Triple H

- Ein Tag-Team-Titelmatch zwischen den Champions The Revival sowie Aleister Black und Ricochet endete mit einer nicht ganz ehrenhaften Titelverteidigigung für Dash Wilder und Scott Dawson. Sie bezwangen ihre Herausforderer durch Auszählen, indem Dawson Ricochet außerhalb des Rings so lange festhielt, bis dieser ausgezählt wurde, während Wilder der legale Mann im Ring war. Black und Ricochet rächten sich mit einer Abreibung für Revival.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nach der Show lud WWE ein Video hoch, in dem The Revival von Zack Ryder und Curt Hawkins herausgefordert werden. Ryder und Hawkins kommen aus New Jersey, anscheinend sollen sie bei WrestleMania vor ihrem Heimpublikum in Szene gesetzt werden.

- Roman Reigns wurde ein weiteres Mal von seinem WrestleMania-Gegner Drew McIntyre verprügelt, diesmal nach einem Hinterhalt bei einem Backstage-Interview.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Auch die Comedy-Fehde von Braun Strowman gegen die Saturday-Night-Live-Komiker Colin Jost und Michael Che fand eine Fortsetzung. Strowman demontierte zwei schmächtige Wrestler, die wie die beiden verkleidet waren. Jost und Che begegnen Strowman bei WrestleMania in der Andre The Giant Memorial Battle Royal.

Der vielfach preisgekrönte TV-Comedian John Oliver nimmt sich die Schattenseiten der Wrestling-Liga #WWE vor - die sieht sich falsch dargestellt und lädt ihn zu WrestleMania ein. https://www.sport1.de/kampfsport/wrestling/2019/04/wwe-reagiert-auf-scharfe-kritik-von-tv-comedian-john-oliver @SPORT1

- Finn Balor, der bei WrestleMania Intercontinental Champion Bobby Lashley herausfordern wird, schockte diesen mit einer Ankündigung, die die Fans wiederum freuen darf: Balor tritt bei Mania mit seinem Alter Ego gegen Lashley an, als der mystische "Demon".

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Zum Abschluss der Show entwickelte sich anstelle des eigentlich angekündigten Matches zwischen Kurt Angle und Rey Mysterio eine Konfrontation Angles mit seinem WrestleMania-Widersacher Baron Corbin. Dieser beleidigte Angle vor dessen Abschiedsmatch so böse, dass Mysterio ihm zur Seite sprang und es ein spontanes Match zwischen Mysterio und Corbin gab. Corbin gewann es klar, nachdem Mysterio sich früh im Match das Knie verdrehte. Nach dem Kampf aber lauerte Angle Corbin auf und nahm ihn in den Ankle Lock.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 1. April 2019:

Bayley, Sasha Banks, Beth Phoenix & Natalya besiegen Nia Jax, Tamina & The IIconics
Apollo Crews besiegt Jinder Mahal
WWE RAW Tag Team Title Match: The Revival (c) besiegen Aleister Black & Ricochet durch Auszählen
Becky Lynch, Charlotte Flair & Ronda Rousey besiegen The Riott Squad
Heavy Machinery besiegen Bobby Roode & Chad Gable
Baron Corbin besiegt Rey Mysterio