Anzeige

Rauswurf? Neue Details zum WWE-Eklat um Flair

Rauswurf? Neue Details zum WWE-Eklat um Flair

Das Segment mit Becky Lynch und Charlotte Flair bei WWE SmackDown führt zu realem Streit hinter den Kulissen. Flair soll sich zunehmend Feinde machen.
Acht Monate nach der Geburt ihrer Tochter feiert Becky Lynch ihr Comeback bei WWE: Ihr Überraschungs-Auftritt beim SummerSlam bringt das Stadium zum Explodieren.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Gemeinsam haben sie das Frauen-Wrestling bei WWE auf eine Stufe gehoben - und sich selbst zu den am besten verdienenden Wrestlerinnen der Ligageschichte: Nun gab es realen Stunk zwischen den Millionen-Dollar-Showkämpferinnen Charlotte Flair und Becky Lynch.

Laut übereinstimmenden Medienberichten gab es nach der aktuellen Ausgabe der TV-Show Friday Night SmackDown einen lautstarken Streit zwischen den beiden Damenchampions und einen Rauswurf Flairs aus der Arena durch die WWE-Verantwortlichen.

Grund war offenbar, dass Flair im gemeinsam bestrittenen Schlusssegment der Show vom verabredeten Drehbuch abwich - auf eine Weise, an der Lynch Anstoß nahm.

Zu dem, was genau passiert ist und wie es WWE-intern gesehen wird, sind mittlerweile zahlreiche unterschiedliche Deutungen auf dem Markt.

AEW blamiert WWE und Roman Reigns - was muss der Marktführer draus lernen? Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer und überall wo es Podcasts gibt

Becky Lynch und Charlotte Flair streiten nach WWE SmackDown

Beim jüngsten WWE Draft vor einigen Wochen hatten die Roster getauscht: Flair wechselte von der Montagsshow RAW zu SmackDown, Lynch ging den umgekehrten Weg.

Weil beide als amtierender Champion der jeweiligen Show regiert hatten, gab es bei SmackDown einen von der als Autoritätsperson der WWE-Shows auftretenden Sonya Deville moderierten Titel-Switch: Flair sollte Lynch ihren Gürtel übergeben und umgekehrt.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das Segment lief nicht nach Plan: Flair ließ ihren ursprünglichen Titelgürtel zu Boden fallen, nachdem Lynch danach griff. Lynch warf Flair danach ihren Gürtel wütend vor die Füße.

Laut übereinstimmenden Berichten war eigentlich geplant, dass Lynch kurrzeitig beide Titelgürtel halten und in die Höhe strecken sollte, um sich ein weiteres Mal angeberisch als „Becky Two Belts“ zu inszenieren.-

Der Pro Wrestling Insider berichtet, dass Lynch hinterher deswegen sauer auf Flair gewesen wäre und ihr vorgehalten hätte, dass sie sie hätte auflaufen lassen, um sich selbst besser aussehen zu lassen. Flair soll behauptet haben, dass die Aktion keine Absicht gewesen wäre. Mehrere Medien berichten, dass die WWE-Verantwortlichen Flair schließlich aufgefordert hätten, die Halle zu verlassen.

Das Portal Talk Sport berichtete zudem, dass WWE-Boss Vince McMahon sauer auf Flair gewesen sei, weil sie ihn ignoriert hätte, als der Vorfall hinter dem Vorhang aufgearbeitet werden sollte.

Flair soll für Titelverlust bei RAW im Ring geworben haben

Unabhängig davon, wer in dieser Frage Recht hatte: Gewissheit scheint zu sein, dass sowohl Flair als auch Lynch von Vornherein nicht glücklich mit der Ansetzung des Segments gewesen waren.

Laut Talk Sport, das zuletzt öfters Insider-Informationen aus Flairs Familie berichtet hatte, hätte Flair hinter den Kulissen dafür geworben, den Titel am Montag bei RAW im Ring an Lynchs Rivalin Bianca Belair zu verlieren.

Dass dieses Match stattdessen nach langem Aufbau mit einer Disqualifikation geendet war, hatte ebenso für Fan-Kritik gesorgt wie der Titel-Tausch, der vielerorts als recht unkreativer und die Titel abwertender Schachzug empfunden wurde.

Ist Charlotte zur Egoshooterin geworden?

Talk Sport berichtete auch, dass die einstige Freundschaft zwischen Flair und Lynch schon seit längerer Zeit nicht mehr intakt sei. Flair hätte Lynch übelgenommen, dass sie sie vor der Kamera als „Plastik“ beschimpft und damit auf ihre Schönheits-OPs angespielt hatte - offensichtlich auch ohne Absprache.

Eine andere Perspektive nahm der Pro Wrestling Torch ein, der sich unter anderem durch die Enthüllung des WWE-Abgangs von Jon Moxley (Dean Ambrose) 2019 profiliert hat.

Laut Torch verfestigt sich unter Kolleginnen und Kollegen der Eindruck, dass sich der 12-malige Frauenchampion Flair zur Egoshooterin entwickelt hätte, die die eigene Darstellung über alles stelle - und dass diese als wohltuend empfunden hätten, dass die als allseits respektiert geltende Lynch sich das nicht gefallen hätte lassen.

Flairs Verlobter Andrade beschimpft WWE bei Twitter

Die Enthüllung des Eklats um Charlotte und Lynch warf auch die Frage auf, ob der Ärger eine Rolle bei einem Anti-WWE-Tweet von Flairs Verlobtem Andrade El Idolo spielte (“F**k dich, WWE“). Andrade war im Anschluss an SmackDown bei einer voraufgezeichneten Episode der Konkurrenzshow AEW Rampage im Einsatz.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dass in der Szene als offenes Geheimnis gilt, dass Andrade seine Verlobte gern zu AEW hinterherholen würde, vergrößert die Pikanterie die Situation ebenso wie der Umstand, dass ein Streit um Charlottes Darstellung auch eine Rolle beim WWE-Abgang ihres legendären Vaters Ric Flair gespielt haben soll.

Historischer Kampf bei WrestleMania 2019

Flair und Lynch bildeten einst im WWE-Aufbaukader NXT mit Sasha Banks und Bayley die „Four Horsewomen“, die entscheidender Pfeiler der „Women‘s Revolution“ waren, in deren Zuge die weiblichen Stars von WWE deutlich mehr ins Zentrum der Shows gerückt worden waren.

Flair und Lynch standen 2019 auch im historischen ersten WrestleMania-Hauptkampf der Frauen, in dem Lynch Flair und die frühere UFC-Queen Ronda Rousey besiegt hatte.

Ronda Rousey ist im Hauptkampf von WWE WrestleMania 35 scheinbar nicht unter Kontrolle zu kriegen - bis Becky Lynch ihr einen knallharten Aufprall außerhalb des Rings beschert.
01:02
Üble Landung von Ronda Rousey im Main-Event

Flair und Lynch - inzwischen verheiratet mit WWE-Kollege Seth Rollins und Mutter einer jungen Tochter - sollen damals auch als erste Frauen der WWE-Historie Verträge mit Millionen-Dollar-Gehältern unterschrieben haben.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:


MEHR DAZU