Home>Motorsport>Formel 1>

Paukenschlag in Formel 1: Verstappen-Vertrauter wechselt das Team

Formel 1>

Paukenschlag in Formel 1: Verstappen-Vertrauter wechselt das Team

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Verstappen verliert Schlüsselfigur!

Max Verstappen und Red Bull Racing verlieren einen wichtigen Mann: Der Chefmechaniker wechselt innerhalb der Formel 1 zu einem anderen Team.
Der F1-Grand-Prix der Emilia Romagna fällt heftigen Überschwemmungen zum Opfer. Auch für die Betroffenen der Flutkatastrophe organisiert Weltmeister Max Verstappen ein Sim-Racing-Event.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Red Bull Racing verliert seinen Chefmechaniker an die Konkurrenz: Wie Lee Stevenson bei Instagram selbst bekannt gab, wird er das Team von Weltmeister Max Verstappen mit sofortiger Wirkung verlassen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Schon beim Großen Preis von Japan wird Stevenson für seinen neuen Arbeitgeber am „anderen Ende der Boxengasse“ die Arbeit aufnehmen - um welchen Rennstall der Formel 1 es sich handelt, verriet er noch nicht. Die Red-Bull-Konkurrenten wildern schon länger gerne beim Erfolgsteam.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Hallo Leute. Ich hoffe, es geht Euch gut und ihr hattet einen guten Tag. Ich wollte Euch nur wissen lassen, dass ihr von mir keine Posts mehr von Red Bull sehen werdet. Heute ist mein letzter Tag“, sagte Stevenson in einer Videobotschaft.

Fast zwei Jahrzehnte für Verstappen, Vettel und Co.

Der Mechaniker verbrachte ganze 18 Jahre bei Red Bull, war in dieser Zeit für diverse Erfolge mitverantwortlich. Als er seinen Dienst 2006 antrat, hatte er die großen Erfolge, die folgen sollten, nicht für möglich gehalten: „Aber wir haben es geschafft, und es war einfach aufregend.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Kapitel A seines Lebens sei nun vorbei, „Kapitel B startet am Montag“.

Stevenson hat nicht nur die drei WM-Titel von Verstappen in jüngster Vergangenheit miterlebt, zwischen 2010 und 2013 begleitete er auch die Siegesserie des viermaligen Weltmeisters Sebastian Vettel.

Zu Verstappen soll Stevenson eine gute Beziehung haben, was sicher auch mit der verlässlichen Leistung der RB-Mechaniker zu tun haben dürfte. Vor seinem Ausfall jüngst in Australien konnte der niederländische Superstar 43 Mal in Folge in die Punkteränge fahren.