Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Kommt Frenkie de Jong vom FC Barcelona?

Transfermarkt>

FC Bayern: Kommt Frenkie de Jong vom FC Barcelona?

Anzeige
Anzeige

De Jong zu Bayern? Das ist dran

De Jong zu Bayern? Das ist dran

In Spanien wird über einen möglichen Winterwechsel von Frenkie de Jong von Barcelona zu den Bayern spekuliert. SPORT1 ordnet ein, wie wahrscheinlich dieser Transfer ist.
Kommt Denis Zakaria im Sommer zum FC Bayern? Das sagt Trainer Julian Nagelsmann zu den Gerüchten um den Gladbacher.
Tobias Wiltschek
Tobias Wiltschek
Kerry Hau
Kerry Hau

Es ist starker Tobak, der da gerade aus Spanien kommt.

Nach einem Bericht der Marca soll der FC Bayern alles daransetzen, Frenkie de Jong noch in diesem Winter vom FC Barcelona loszueisen. Die Münchner würden bei dem niederländischen Nationalspieler „nicht warten“.

Angeblich hätten sich Klub-Verantwortliche aus München bereits mit den Beratern des Mittelfeldspielers in Verbindung gesetzt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Sollte der Transfer im Winter nicht klappen, würden es die Münchner im Sommer noch einmal probieren. Schließlich passe der 24-Jährige perfekt ins Anforderungsprofil des deutschen Rekordmeisters. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Bayern-Interesse an de Jong abgekühlt

Dies deckt sich jedoch nicht mit den Informationen von SPORT1. Die Bayern-Bosse sind von de Jong, der bei Barca noch einen Vertrag bis 2026 hat, zwar angetan und hatten ihn vor dessen Wechsel von Ajax nach Spanien auch auf dem Zettel.

Das Interesse aber ist seitdem etwas abgekühlt und nie mehr richtig konkret geworden. Der Hauptgrund dafür war damals wie heute der finanzielle Aspekt.

Der Marktwert des Niederländers liegt zwar nicht mehr bei den 86 Millionen Euro, die Barca vor zweieinhalb Jahren nach Amsterdam überwiesen hatte. Aber auch die von transfermarkt.de angesetzten 70 Millionen dürften den Bayern in der aktuellen, nach wie vor von der Corona-Krise geprägten Situation zu hoch sein.

„Wir hatten schon vor Weihnachten keine Zuschauer, haben jetzt keine Zuschauer und es sprudelt auch keine Öl-Quelle aus der Säbener Straße“, sagte Bayern-Trainer Julian Nagelsmann kürzlich über die Machbarkeit von kostspieligen Wintertransfers.

Am Sonntag unterstrich dies Bayern-Präsident Herbert Hainer bei Sky: „Wir haben eine sehr, sehr starke Mannschaft. Und ich sehe keinen Grund, warum wir im Winter noch mal was machen sollten.“

Und auch Hasan Salihamidzic erklärte bei DAZN angesprochen auf einen möglichen Winter-Transfer von Gladbachs Denis Zakaria: „Wir sind sehr, sehr gut besetzt. Wir haben eine gute Truppe, die steht. Da wird nichts passieren.“

Änderungen im Bayern-Mittelfeld möglich

Während de Jong also vor dem Ende der aktuellen Transferperiode auf keinen Fall zu den Bayern wechseln wird, könnte sich zumindest theoretisch im Sommer die Möglichkeit bieten. Doch auch dann ist ein Wechsel eher unwahrscheinlich.

Das heißt aber nicht, dass die Bayern im zentralen Mittelfeld nach der Saison nicht die eine oder andere Änderung vornehmen werden. Vor allem Corentin Tolisso, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, gilt als Kandidat für einen Wechsel.

Zudem ist nicht bekannt, wie es langfristig mit Marc Roca weitergeht. Der Spanier hatte sich zuletzt mit guten Leistungen für einen Verbleib bis mindestens Saisonende empfohlen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: