Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern legt bei Ajax-Juwel Gravenberch im Transfer-Poker nach - so ist der Stand

Transfermarkt>

FC Bayern legt bei Ajax-Juwel Gravenberch im Transfer-Poker nach - so ist der Stand

Anzeige
Anzeige

Bayern legt bei Ajax-Juwel nach

Bayern legt bei Ajax-Juwel nach

Der FC Bayern stockt sein Transferangebot für Juwel Ryan Gravenberch von Ajax Amsterdam offenbar auf. Er ist nach SPORT1-Infos der Wunschspieler der Bosse. So ist der Stand.
Die Bayern haben ein Auge auf Ryan Gravenberch von Ajax geworfen. Der 19-Jährige Mittelfeldspieler bringt Qualitäten mit, die dem Rekordmeister momentan abgehen.
Kerry Hau
Kerry Hau
Raphael Weber
Raphael Weber

Der FC Bayern legt im Transferpoker um Ajax-Juwel Ryan Gravenberch offenbar nach.

Nachdem der Rekordmeister zu Beginn der Woche ein Angebot von 25 Millionen Euro Ablöse für den 19 Jahre alten Mittelfeldspieler vorgelegt haben soll, packte der FCB nun noch einmal ein paar Millionen drauf, berichtet der Telegraaf. (BERICHT: Wechsel? Gravenberch nimmt Stellung)

Zumindest beim Sockelbetrag kommen die beiden Parteien wohl einer Einigung näher. So hätten die Bayern ihre Offerte um zwei Millionen Euro erhöht, womit aktuell zwischen 15 und 17 Millionen als fixe Ablöse auf dem Tisch liegen. Mit Boni würden dann die zuvor gebotenen 25 Millionen erreicht. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Bayern und Ajax - der Stand im Gravenberch-Poker

Aber: SPORT1 weiß, dass Bayern und Ajax immer noch etwa fünf bis zehn Millionen Euro auseinanderliegen, Amsterdam wünscht sich ein Paket in Höhe von insgesamt rund 35 Millionen Euro.

Immerhin würden sich beide Klubs nun in „kleinen Schritten“ nähern, berichtet der Telegraaf.

Das ist ein gutes Signal für Sportvorstand Hasan Salihamidzic, Vorstand Oliver Kahn und Co. - denn nach SPORT1-Infos ist Gravenberch der absolute Wunschspieler der Bosse für das Mittelfeld. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Gravenberch steht noch bis 2023 bei Ajax unter Vertrag. Zuletzt gehörte der 1,90 Meter große Rechtsfuß, dem von seiner Statur und seinem Spielstil her Ähnlichkeiten zum französischen Superstar Paul Pogba nachgesagt werden, allerdings nicht mehr dem absoluten Stammpersonal von Ajax-Coach Erik ten Hag an. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Tolisso und Roca verlassen Bayern wohl

Trotzdem ist das Interesse aus München groß, denn: Nach SPORT1-Informationen planen die Verantwortlichen des Rekordmeisters für die neue Saison derzeit mit zwei Abgängen auf der Position im zentralen Mittelfeld.

Die heißesten Abschiedskandidaten: Corentin Tolisso (27), bei dem die Tendenz nach seiner Muskelverletzung erst recht in Richtung ablösefreier Wechsel geht, und Marc Roca (25), der unter Trainer Julian Nagelsmann trotz überzeugender Leistungen rund um den Jahreswechsel keine allzu rosigen Aussichten auf regelmäßige Spielzeit hat. (BERICHT: Das Tolisso-Drama und die Folgen)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: