Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Bosse machen im Poker um Konrad Laimer ernst

Transfermarkt>

FC Bayern: Bosse machen im Poker um Konrad Laimer ernst

Anzeige
Anzeige

FC Bayern: Laimer-Poker wird ernst

FC Bayern: Laimer-Poker wird ernst

Der FC Bayern ist heiß auf Konrad Laimer von RB Leipzig. Nachdem der Transfer zwischenzeitlich auf Standby stand, will der deutsche Rekordmeister jetzt ernst machen.
Oliver Mintzlaff gibt sich hinsichtlich eines Verbleibs von Konrad Laimer optimistisch. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Mittelfeldspieler in der kommenden Saison bei RB Leipzig spielt, sei laut ihm sehr hoch.
Kerry Hau
Kerry Hau
Johannes Vehren
Johannes Vehren

Der FC Bayern will seinen Kader weiter verstärken und möchte Konrad Laimer von RB Leipzig verpflichten.

Zuletzt stand der Transfer zwar im Standby-Modus - doch nun wollen die Münchner nach SPORT1-Informationen ernst machen! Hierbei gibt es allerdings eine Hürde: Die Ablösesumme. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Die RB-Verantwortlichen fordern bis zu 30 Millionen Euro. Für die Bayern-Bosse ist dies zu viel, denn der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft im kommenden Jahr aus. Bayern will höchstens 20 Millionen Euro für den 25-Jährigen zahlen. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

In den vergangenen Wochen hatte der Österreicher nach SPORT1-Informationen bereits grünes Licht für einen Wechsel gegeben. Er würde gerne wieder mit Trainer Julian Nagelsmann zusammenarbeiten.

Da die Bayern bislang noch kein offizielles Angebot für Laimer abgegeben haben, wuchs zuletzt in Leipzig die Zuversicht, dass der Mittelfeldmann auch in der neuen Saison für RB auflaufen wird. Dies dürfte sich jetzt allerdings ändern ...

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: