Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Salihamidzic wegen de Ligt in Turin - das sagt er zur Verhandlung

Transfermarkt>

FC Bayern: Salihamidzic wegen de Ligt in Turin - das sagt er zur Verhandlung

Anzeige
Anzeige

Salihamidzic spricht nach Verhandlungen

Der Poker des FC Bayern um Matthijs de Ligt geht in die heiße Phase. Sportvorstand Hasan Salihamidzic fliegt nach Turin - und spricht über die Verhandlungen.
Hasan Salihamidzic fliegt am Montag nach Turin, um Juventus ein erstes Angebot für Mathijs de Ligt vorzulegen. Eine schnelle Einigung ist allerdings nicht zu erwarten
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Poker um Matthijs de Ligt ist in der heißen Phase!

„Wir haben gesprochen und jetzt schauen wir mal“, antwortete Hasan Salihamidzic auf Italienisch, als er am frühen Abend von italienischen Journalisten in Turin abgefangen wurde. Auf die Frage, ob die Bayern nun näher an dem Deal dran seien, antwortete der Sportvorstand des FC Bayern nur: „Ich kann nichts sagen.“

Ob denn Optimismus herrsche, wurde er abschließend gefragt - und antwortete: „Immer“. Am Abend landete der 45-Jährige gemeinsam mit dem Technischen Direktor Marco Neppe um kurz nach 19 Uhr wieder in München.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hasan Salihamidzic in Turin gelandet

Am frühen Nachmittag war Salihamidzic zuvor wie von SPORT1 vorab berichtet am Flughafen Turin gelandet.

Auf die Frage, ob er zuversichtlich sei, was eine Verpflichtung des 22 Jahre alten Innenverteidigers angehe, meinte Salihamidzic lediglich: „Wir werden sehen.“

Dieselbe Antwort gab der 45-Jährige, der von 2007 bis 2011 selbst bei Juventus gespielt hatte, auch auf die Frage, ob sich im Poker um de Ligt schon im Laufe des Montags Entscheidendes tun könnte.

Zahlt der FC Bayern für de Ligt mehr als 80 Millionen Euro?

Allerdings rechnen die Münchner intern mit einem zähen Ablöse-Poker mit den Turinern. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Juve ist gesprächsbereit, weil der italienische Spitzenklub frisches Geld benötigt und den zu den Bestverdienern zählenden de Ligt gerne von der Gehaltsliste hätte. Dessen Einkaufspreis (etwas mehr als 80 Millionen Euro) will Juventus aber mindestens wieder reinholen.

Ein von italienischen Medien kolportiertes Bayern-Angebot über 90 Millionen (inklusive Boni) wird es dagegen definitiv nicht geben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

FC Bayern und de Ligt über Transfer einig

Während der Poker zwischen Bayern und Juve mit dem Italien-Trip von Salihamidzic in die heiße Phase geht, ist zwischen de Ligt und den Münchnern schon alles klar. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Nach SPORT1-Informationen will der 22-Jährige unbedingt an die Isar, weswegen der ebenfalls als potenzieller Abnehmer gehandelte FC Chelsea bestenfalls noch Außenseiterchancen hat.

Sollten - wonach es derzeit aussieht - die Bayern den Zuschlag für den niederländischen Nationalspieler bekommen, wäre es ein Transfer im zweiten Anlauf. Bereits 2019 wollte der deutsche Rekordmeister de Ligt nach München lotsen, zog gegen Juventus aber den Kürzeren. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Der 27. April 1996 führt zu der Trainerentlassung von Otto Rehhagel beim FC Bayern München. Die scheinbare Traumbeziehung scheitert vor nach nicht einmal einem Jahr.
01:51
SPORT1 Bundesliga Classics: Otto Rehhagels Trainerentlassung beim FC Bayern