Anzeige
Home>Transfermarkt>

Hammer-Gerücht! Leroy Sané vom FC Bayern zu Real Madrid? Das läuft wirklich

Transfermarkt>

Hammer-Gerücht! Leroy Sané vom FC Bayern zu Real Madrid? Das läuft wirklich

Anzeige
Anzeige

Das läuft zwischen Sané und Real

Das läuft zwischen Sané und Real

Spanische Medien berichten, dass Leroy Sané kürzlich bei Real Madrid angeboten worden sei. Was ist wirklich dran am Hammer-Gerücht um den Flügelspieler des FC Bayern?
Laut spanischen Medienberichten soll Leroy Sané kürzlich bei Real Madrid angeboten worden sein. Seine Berater-Agentur soll den deutschen Nationalspieler bei den Königlichen beworben haben.
Kerry Hau
Kerry Hau

Die Wechselgerüchte an der Säbener Straße lösen sich langsam aber sicher auf: Robert Lewandowski verlässt den FC Bayern Richtung Barcelona und Serge Gnabry wird beim deutschen Rekordmeister bleiben.

Was aber passiert mit Leroy Sané? Wie unter anderem die spanische Sportzeitung Marca unlängst berichtete, wurde der Nationalspieler von seiner Berater-Agentur LIAN-Sport bei Real Madrid angeboten.

Im Zuge des Transfers von Luka Jovic, der ebenfalls von LIAN-Sport vertreten wird und kürzlich von Real Madrid zur AC Florenz wechselte, hätten die Berater bei den Königlichen nachgefragt, ob sie sich einen Sané-Transfer vorstellen könnten. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nach SPORT1-Informationen weiß Sané nichts von einer solchen Anfrage, es spielt aber auch keine Rolle. Der 26-Jährige kann sich einen Abgang aus München in diesem Sommer überhaupt nicht vorstellen.

Profitiert Sané vom Lewandowski-Abschied?

Ganz im Gegenteil: Sané will wieder angreifen - und er könnte sogar von Lewandowskis Abschied profitieren.

Wie SPORT1 aus dem Umfeld der Bayern-Mannschaft erfuhr, zählte Sané zu den Spielern, die sich speziell im Laufe der Rückrunde genervt von dem zunehmend egoistischen Verhalten des Polen zeigten und nicht mehr gut mit ihm auf dem Platz harmonierten.

So soll der Flügelspieler seinem Empfinden nach sowohl in Trainingseinheiten als auch bei Spielen zu selten von Lewandowski angespielt worden sein - und dies auch zum Ausdruck gebracht haben.

FC Bayern: Salihamidzic nimmt Sané in die Pflicht

Dennoch: In die richtige Spur finden muss der frühere Schalker in erster Linie selbst - unabhängig davon, wer an seiner Seite spielt. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Dass Sané, dessen Leistungen in der vergangenen Rückrunde kritisiert wurden, eine Schippe drauflegen muss, hatte Sportvorstand Hasan Salihamidzic kürzlich unmissverständlich im kicker angekündigt.

„Leroy hatte nach seinem Kreuzbandriss ein Jahr Verletzungspause. In der ersten Saison bei uns hat er sich wieder herangetastet, sein großes Talent und einige gute Spiele gezeigt“, hatte Salihamidzic erklärt: „Jetzt erwarten wir, dass er Leistungsträger wird und die Mannschaft auch trägt. Das Jahr der Stabilisierung ist vorüber.“

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

Im Schatten seines Bruders: Michael Rummenige Karl-Heinz Rummenige und sein Bruder Michael prägen die Bundesliga - besonders Karl-Heinz nimmt Einfluss auf den deutschen Rekordmeister.
01:48
SPORT1 Bundesliga Classics: Familienbande Rummenigge