Home>Transfermarkt>

RB Leipzig bestätigt: Transfer-Hammer! Timo Werner "kann es kaum abwarten" - auch Rose meldet sich zu Wort

Transfermarkt>

RB Leipzig bestätigt: Transfer-Hammer! Timo Werner "kann es kaum abwarten" - auch Rose meldet sich zu Wort

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Werner: “Kann es kaum abwarten...“

Timo Werner freut sich auf die Zusammenarbeit mit Spurs-Trainer Ange Postecoglou. Auch Cheftrainer Marco Rose äußert sich zum Transfer-Hammer.
RB Leipzig bezieht aktuell sein Trainingslager in Spanien. Einige Profis zeigen dabei verborgene Talente, wie ein Video von Benjamin Henrichs zeigt.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

In Leipzig bahnt sich ein Transfer-Hammer an. Der deutsche Nationalstürmer Timo Werner steht vor einem Wechsel von RB Leipzig zu Tottenham Hotspur. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge laufen die Gespräche zwischen dem Bundesligisten und den Engländern mit Hochdruck. Auch der Klub selbst hat nun bestätigt, dass der Stürmer auf Leihbasis wechseln wird.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Ich kann es gar nicht abwarten mit Ange Postecoglou zusammenzuarbeiten“, zitierte Transferexperte Fabrizio Romano den deutschen Nationalspieler.

Rose wünscht Werner alles Gute

Cheftrainer Marco Rose wünschte dem 27-Jährigen alles Gute für seine Zukunft: „Er möchte auf Leihbasis wechseln, ich wünsche ihm nur das Beste.“ Mit Hinblick auf die Europameisterschaft im eigenen Land sei es wohl die richtige Entscheidung: „Er muss Spielpraxis sammeln, wenn er bei der Europameisterschaft eine Rolle spielen möchte. Ich drücke ihm die Daumen.“

Zuvor verkündete RB in den Sozialen Netzwerken: „Personal-Info: Timo Werner ist nicht Teil des heutigen Testspiel-Kaders. Klub- und Spielerseite befinden sich aktuell in Verhandlungen mit einem anderen Verein.“

{ "placeholderType": "MREC" }

RB traf am Samstagnachmittag auf den FC St. Gallen - und siegte 1:0.

Geht jetzt alles ganz schnell?

Werner wechselt auf Leihbasis bis Saisonende oder – wie die Bild berichtet – gar für eineinhalb Jahre. Eine Kaufoption soll es auch geben, die Spurs übernehmen das gesamte Gehalt des Flügelstürmers.

{ "placeholderType": "MREC" }

Laut Romano soll Werner noch am Wochenende nach London fliegen und sich dem Medizincheck unterziehen.

Lesen Sie auch
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Seit dem Weggang von Harry Kane zu den Bayern im vergangenen Sommer fehlt den Spurs ein weiterer treffsicherer Stürmer neben dem früheren Bundesliga-Star Heung-Min Son, der jedoch für Südkorea beim Asien-Cup antritt und bis Mitte Februar nicht zur Verfügung stehen könnte.

Abhilfe schaffen könnte nun Werner, der nach seinem zweijährigen Gastspiel beim FC Chelsea von 2020 bis 2022 über England-Erfahrung verfügt. Doch seit seiner Zeit bei den Blues ist der Angreifer, der in der DFB-Elf aktuell gar keine Rolle spielt, aus dem Tritt geraten.

Leipzig: Werner im Formtief

Nachdem er in seinen ersten vier Jahren in Leipzig von 2016 bis 2020 in 127 Bundesliga-Spielen satte 78 Treffer erzielt hatte, gelangen ihm in der Premier League in 56 Partien nur zehn Treffer und seit seiner Rückkehr nach Leipzig 2022 in 35 Ligaspielen auch erst elf Tore.

Vor allem in dieser Spielzeit befindet sich der 27-Jährige, dessen Vertrag bei den Sachsen noch bis 2026 läuft, in einem dauerhaften Formtief und hat seinen Stammplatz verloren. Zwei mickrige Treffer und Auftritte ohne jegliches Selbstbewusstsein sprechen Bände.

Womöglich gibt dem Angreifer, der sich mit Leipzig derzeit im Wintertrainingslager in La Manga aufhält und einer Luftveränderung offen gegenüberstehen soll, ein nochmaliger Tapetenwechsel Richtung London neuen Auftrieb.