Anzeige

Mavs feiern ersten Sieg - Hartenstein glänzt

Mavs feiern ersten Sieg - Hartenstein glänzt

Die Dallas Mavericks steuern im zweiten Saisonspiel der NBA auf die zweite Niederlage zu - dann drehen zwei Stars auf. Isaiah Hartenstein spielt stark und verliert dennoch.
Die Los Angeles Lakers werden den hohen Erwartungen in dieser Saison noch nicht gerecht. Nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn scheint sich teamintern bereits Unzufriedenheit breitzumachen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Dallas Mavericks haben nach der Auftaktniederlage in der NBA den ersten Sieg gefeiert.

Gegen die Toronto Raptors setzen sich die Texaner mit 103:95 durch, nachdem sie nach zwei Vierteln noch mit 45:51 hinten lagen. Für das Comeback nach einem Horrorstar - zwischenzeitlich lag man mit 2:16 zurück - sorgte vor allem Superstar Luka Doncic, der knapp an einem Triple-Double vorbeischrammte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Mit 27 Punkten war er bester Werfer der Partie, zwölf Assists und neun Rebounds packte er noch oben drauf. Unterstützt wurde er bei der Aufholjagd der Mavs vor allem von Tim Hardaway Jr., der allein im letzten Drittel 13 Punkte beisteuerte. Insgesamt brachte es der Shooting Guard auf 25 Zähler.

„Wir wurden in Atlanta getestet und haben nicht gut reagiert. Heute haben die Jungs eine gute Antwort geliefert“, sagte Dallas-Trainer Jason Kidd.

Doncic zeigte sich derweil vornehmlich von der Steigerung in der Verteidigung erfreut: „Unsere Defense war in der ersten Hälfte nicht die beste. Wir haben in der zweiten Halbzeit zugelegt und haben zusammen gekämpft, nicht so wie im ersten Spiel. Das war der Schlüssel.“ (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Hartenstein verliert trotz starker Leistung

Nicht nur die Mavs, auch die L.A. Clippers machten sich in der Nacht auf Sonntag zu einem Comeback-Versuch auf. Anders als die Doncic-Truppe wurden sie trotz großem Kampf gegen die Memphis Grizzlies aber nicht belohnt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Unter dem Strich stand ein 114:120, an dem auch die starke Vorstellung des deutschen Big Man Isaiah Hartenstein nichts änderte. Von der Bank kommend brachte es Hartenstein in nur 16 Minuten auf elf Punkte, vier Rebounds, 2 Steals und einen Assist.

Bester Mann auf dem Parkett war Paul George, der für 41 Punkte der Clippers verantwortlich zeigte.

Alles zur NBA auf SPORT1.de