Anzeige

Wrestling-Star verbrennt sich im Ring

Wrestling-Star verbrennt sich im Ring

Der zuletzt von Buhrufen heimgesuchte Cody Rhodes liefert bei AEW Dynamite einen spektakulären Feuer-Stunt - der nicht ganz wie geplant läuft.
Cody Rhodes fügte sich bei AEW Dynamite mit einem Feuer-Stunt Brandwunden zu
Cody Rhodes fügte sich bei AEW Dynamite mit einem Feuer-Stunt Brandwunden zu
© All Elite Wrestling
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann
von Martin Hoffmann

Ein spektakulärer Feuer-Stunt beschloss den dieswöchigen Hauptkampf der wichtigsten TV-Show von WWE-Konkurrent AEW - ganz so wie er geplant gewesen sein muss, ist er aber nicht gelaufen.

Als Höhepunkt eines „Atlanta Street Fights“ zwischen Cody Rhodes und Andrade El Idolo bei der Sendung Dynamite beförderte Rhodes seinen Rivalen mit einer Suplex-Variation durch einen brennenden Tisch.

Schönheitsfehler dabei: Der von Rhodes‘ Ehefrau Brandi in Brand gesteckte Tisch war so platziert, dass Andrade ihn kaum berührte und es letztlich Cody war, der sich selbst in Brand steckte.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nichtsdestotrotz rollte der sich an seinem Bein noch leicht brennende Cody über Andrade, pinnte ihn und schloss das Match wie geplant ab. Hinterher zeigte AEW auf seinen Social-Media-Accounts diverse Backstage-Bilder von Rhodes‘ mit Brandwunden übersäten Rücken.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Cody Rhodes kämpft bei AEW gegen Buhrufe

Rhodes, Mitbegründer und Vizepräsident der Liga, steht bei AEW seit einigen Monaten im Zentrum einer Fan-Kontroverse: Der Sohn der 2015 verstorbenen Ring-Ikone „The American Dream“ Dusty Rhodes kassiert bei seinen Auftritten beständig Buhrufe von einem Teil der Fans, obwohl er eigentlich offiziell als für die Guten kämpfendes „Babyface“ im Einsatz ist - ähnlich wie einst John Cena und Roman Reigns bei WWE. (Darum warf Cody Rhodes bei WWE hin und baute AEW mit auf)

Grund scheint eine Mischung aus Kritik an Rhodes‘ Darstellung vor der Kamera und dem Gefühl, dass er der in diversen TV-Projekten engagierte „American Nightmare“ zum Karrieristen wird - plus dass Rhodes sich weigert, den Fans bestimmte Wünsche zu erfüllen: In diversen Interviews hatte Rhodes erklärt, dass er nie mehr zum bösen „Heel“ werden wolle.

Ob das wirklich stimmt oder ein Täuschungsmanöver ist, muss die Zeit zeigen, sicher ist, dass Rhodes die Fan-Reaktionen registriert hat und mit ihnen spielt: In dem Match gegen Andrade reizte er das Publikum etwa mit der Andeutung, einen Vorschlaghammer einzusetzen - das Markenzeichen des bei WWE einst aus ähnlichen Gründen wie er kritisierten Triple H (dessen Spezialaktion Pedigree Rhodes auch schon mehrfach angetäuscht hat).

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

Stattdessen schlug Rhodes Andrade dann stattdessen mit einer golden eingefärbten Schaufel nieder - auch das ein Gag: In der Insider-Sprache steht „Golden Shovel“ für einen privilegierten Star, der seinen Bossen einflüstert, welche unliebsamen Gegner und Kollegen im Ring „begraben“ werden sollen.

Ein weiteres Element des Matches: Vom Publikum aus schaltete sich Rapstar und Musikproduzent T-Pain ein. Rhodes‘ Jury-Kollege in der US-Castingsendung „The Go Big Show“ reichte Cody einen Stuhl, mit dem er den Verlobten von WWE-Damenchampion Charlotte Flair niederstreckte.

Die weiteren Highlights:

- Bryan Danielson, der frühere Daniel Bryan von WWE, setzte mit einem Sieg über den jungen Alan „5″ Angels seinen Feldzug gegen die mit World Champion Hangman Page verbündete Dark Order fort - vor den Augen des als Gastkommentator agierenden Page, der von Ligaboss Tony Khan die Auflage bekam, Danielson nicht anrühren zu dürfen. Danielson verlor noch provozierende Worte gegen Page, auf den er in zwei Wochen bei der Sonderausgabe „Winter ist Coming“ treffen wird. (Darum wechselte Bryan Danielson von WWE zu AEW)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Nach dem epischen Verbalduell vergangene Woche setzten CM Punk und MJF ihre aufkeimende Fehde weiter fort. Auf einen Sieg Punks über Lee Moriarty folgten weitere Provokationen von MJF - der sich dann hinter Bodyguard Wardlow versteckte, als Punk sich ihm näherte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Legende Sting gab sich in der früheren Hochburg seines Ex-Arbeitgebers WCW auch wieder die Ehre: Zusammen mit Protegé Darby Allin besiegte der mittlerweile 62-Jährige ein weiteres generationsübergreifendes Duo: WWE-Hall-of-Famer Billy Gunn und Sohn Colten Gunn, begleitet von Coltens Bruder Austin. Es war die erste Niederlage für den Gunn Club bei AEW.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Ruby Soho, die frühere Ruby Riott von WWE, komplettierte mit einem Sieg über Kris Statlander das Halbfinale des Turniers um den neu geschaffenen TBS-Damentitel. Während Statlander die faire Verliererin gab und einen Handschlag annahm, attackierte Halbfinalgegnerin Nyla Rose Soho hinterrücks. Das zweite Turnier-Halbfinale steigt zwischen Thunder Rosa und Jade Cargill.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von AEW Dynamite am 1. Dezember 2021:

Bryan Danielson besiegt Alan Angels

CM Punk besiegt Lee Moriarty

Wardlow besiegt AC Adams

Darby Allin & Sting besiegen The Gunn Club (Billy & Colten Gunn)

TBS Title Tournament Quarter Final: Ruby Soho besiegt Kris Statlander

Atlanta Street Fight: Cody Rhodes besiegt Andrade El Idolo

MEHR DAZU