Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE RAW: Realer Hass? Becky Lynch mit scharfen Attacken auf Charlotte Flair

WWE>

WWE RAW: Realer Hass? Becky Lynch mit scharfen Attacken auf Charlotte Flair

Anzeige
Anzeige

Realer Hass? WWE-Auftritt liefert Gesprächsstoff

Realer Hass? WWE-Auftritt liefert Gesprächsstoff

Bei WWE Monday Night RAW rückt der reale Ärger zwischen Becky Lynch und Charlotte Flair wieder in den Fokus. Eine scharfe Promo-Ansprache Lynchs lässt tief blicken.
Wie viel Wahrheit steckt in diesen Worten? Bei WWE RAW spricht Becky Lynch über die auch im wirklichen Leben zerrüttete Freundschaft zu Charlotte Flair - und macht bitterböse Ansagen.
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Wie viel reale Abneigung steckte in diesen Worten?

Drei Wochen nach dem echten Eklat um das Titeltausch-Segment der weiblichen WWE-Topstars Becky Lynch und Charlotte Flair hat das nahende Match der beiden die anscheinend zerrüttete Beziehung der früheren Freundinnen wieder in den Blickpunkt gerückt.

Bei der TV-Show Monday Night RAW wandte sich Lynch vor dem Kampf bei den Survivor Series am Sonntag an die Tochter der Ikone Ric Flair - und verwischte dabei die Grenzen zwischen Realität und Fiktion.

Becky Lynch und Charlotte Flair im realen Clinch

SmackDown-Damenchampion Flair und RAW-Pendant Lynch, bei WWE einst als Teil der „Fou Horsewomen“ gemeinsame Antreiberinnen der „Women‘s Revolution“ und Teilnehmerinnen am historischen ersten WrestleMania-Hauptkampf der Frauen 2019, hatten sich Ende Oktober hinter den Kulissen gezofft.

Bei einem SmackDown-Segment, in dem die beiden im Zuge des WWE Draft ihre Titelgürtel tauschten, hatte Flair Lynch ihren Gürtel weggezogen und soll damit vom Drehbuch abgewichen sein - worauf Lynch ihr vorgeworfen soll, sich auf ihre Kosten profilieren und ihren Frust ausleben zu wollen (Folgt Charlotte Flair ihrem Verlobten Andrade zu AEW?).

Zwischen Lynch und Flair soll es seit längerem kriseln, unter anderem sickerte durch, dass Flair Lynch beleidigende Anspielungen auf ihre Schönheits-Operationen übelgenommen haben soll.

In einem Interview mit Sports Illustrated hatte Lynch bestätigt, dass zwischen Flair und ihr seit längerem Eiszeit herrsche (“Wir reden nicht mehr miteinander“) und zugleich ihre Faszination ausgedrückt für Matches, die aus realen Geschehnissen entstehen - womit sie selbst den Blick auf die Frage lenkte, wie viel echter „Shoot“ und wie viel hinzugedichteter „Worked Shoot“ in der Promo-Ansprache steckte, die sie nun nachlegte.

Lynch mit brisanten Anspielungen auf Flair

Lynch sagte bei RAW nun, dass sie einst Flairs beste Freundin gewesen sei, die sich mit ihr „über jede Chance gefreut hat, die du bekommen hast und über jeden Titel, den du gewonnen hast“ - und „eine Schulter zum Ausweinen, wenn die Dinge nicht in deinem Sinne gelaufen sind“.

Irgendwann jedoch hätte sie realisiert: „Eine Freundschaft mit Charlotte Flair ist an Bedingungen geknüpft. Du musst der Star sein und ich die Person im Hintergrund.“ Darum habe sie die Freundschaft „zum Teufel gejagt“, sich gegen sie gewandt „und dich so hart geohrfeigt, dass es mich in eine andere Stratosphäre geschickt hat“. (Wie ein Horror-Unfall in Dortmund fast Becky Lynchs WWE-Karriere verhindert hätte)

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

In einer weiteren pikanten Anspielung auf die Karriere-Verläufe beider meinte Lynch, dass sie es sich nie hätte erlauben können, eine „eindimensionale Kopie von jemand anderem“ zu sein: „Ich musste mich zerreißen, mich immer wieder neu erfinden, um der größte Star dieses Geschäfts zu werden.“ Diesen Erfolg scheine Flair ihr zu neiden, er habe ihn „so verbittert, dass du dich selbst nicht mehr magst“.

Bei den Survivor Series gehe es für sie nicht um ein RAW-SmackDown-Duell, es gehe „ums persönliche Vermächtnis“ - und sie werde Flair eine brutale Abreibung verpassen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Liv Morgan lacht zuletzt

Flair selbst war nicht vor Ort, um zu antworten, stattdessen setzte sich dann Lynchs Parallelfehde mit der jungen Liv Morgan fort, die das Rededuell mit Lynch suchte - und in den folgenden Handgreiflichkeiten die Oberhand behielt.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Morgan konterte den Manhandle Slam von Lynch - die Aktion, mit der Seth Rollins‘ Ehefrau bei ihrem Comeback nach der Geburt ihrer Tochter Bianca Belair übertölpelt hatte und wieder Champion geworden war.

Die in einem roten Lederoutfit wie Britney Spears im Clip zu „Oops, I did it again“ gekleidete Morgan schickte Lynch aus dem Ring und posierte dann mit dem Gürtel, den sie dabei zurückließ.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Big E schwört Rache an Kevin Owens und Roman Reigns

Auch bei den Männern gab es eine Verknüpfung mehrerer Fehden für die Survivor Series und darüber hinaus: WWE-Champion Big E wandte sich in einer Promo-Ansprache sowohl an Universal Champ Roman Reigns, auf den er am Sonntag trifft, als auch an Kevin Owens.

An Reigns schwor Big E Rache für dessen Attacke auf New-Day-Weggefährte „King“ Xavier Woods bei SmackDown, an Owens wegen dessen Angriff auf ihn bei der vorherigen RAW-Ausgabe.

Das rief Owens auf den Plan, der Big E Kontra gab und meinte, dass er selbst die Feindseligkeit heraufbeschworen hätte, indem er ihm misstraut und gegen ihn gearbeitet hätte - er trage selbst die Verantwortung für alles, was ab nun passiere (Letztes WWE-Hurra vor Wechsel zu AEW? Kevin Owens im SPORT1-Interview).

Als Big E dann den Kampf mit Owens suchte, gingen stattdessen die von Reigns entsandten Neffen Jimmy und Jey Uso auf ihn los, ewige Rivalen des New-Day-Bündnisses.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Machtspiele um die Survivor Series gehen weiter

Big E bekam Hilfe von Riddle - als Teil von RK-Bro seinerseits Survivor-Series-Gegner der Usos. In ein spontan angesetztes Tag Team Match mischten sich dann auch noch Big Es zweiter RAW-Rivale Seth Rollins und Riddle-Partner Seth Rollins ein, worauf ein Sechs-Mann-Tag-Team-Match draus wurde.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Rollins entschied es für sein Team, indem er Riddle pinnte - Big E aber hatte das letzte Wort, indem er Jey das Big Ending als Botschaft an Reigns verpasste.

Später stärkte sich dann auch Rivale Owens mit einem Sieg über Finn Balor, Big E wurde von Autoritätsfigur Adam Pearce unter Androhung einer Suspendierung vom Ring verbannt.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Pearce setzte später auch seine Machtspiele mit Blick auf das Elimination Match bei den Survivor Series fort: Nachdem er vergangene Woche schon Dominik Mysterio durch Bobby Lashley ausgetauscht hatte, entfernte er nach einem Sieg Lashleys über Dominiks Vater Rey auch diesen aus dem Team: Anstelle Reys wird nun der mit den Mysterios verfeindete Youngster Austin Theory die RAW-Farben gegen Team SmackDown vertreten.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Ergebnisse von WWE Monday Night RAW am 15. November 2021:

Big E & Riddle vs. The Usos - No Contest

Seth Rollins & The Usos besiegen Big E & RK-Bro

Bianca Belair besiegt Tamina

The Street Profits besiegen Alpha Academy

Queen Zelina besiegt Nikki ASH

Rhea Ripley besiegt Carmella

Kevin Owens besiegt Finn Balor

AJ Styles & Omos besiegen Dolph Ziggler & Robert Roode

Bobby Lashley besiegt Rey Mysterio