Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE: Folgenschweres Entlassungs-Beben - neue Hintergründe

WWE>

WWE: Folgenschweres Entlassungs-Beben - neue Hintergründe

Anzeige
Anzeige

WWE-Entlassungsbeben: Neue Hintergründe

WWE-Entlassungsbeben: Neue Hintergründe

Nächstes großes Beben hinter den WWE-Kulissen: Eine neue Entlassungswelle trifft prominente Gesichter des NXT-Kaders - und zwei Vertraute des entmachteten Triple H.
Triple H (l.) verliert bei WWE seinen langjährigen Vertrauten William Regal
Triple H (l.) verliert bei WWE seinen langjährigen Vertrauten William Regal
© twitter.com/TripleH
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Die großen Umwälzungen hinter den Kulissen von WWE nehmen kein Ende.

Der Wrestling-Marktführer hat am Mittwoch eine weitere große Entlassungswelle verkündet: Es traf eine Reihe von Wrestlern und Verantwortliche des Leistungszentrums in Orlando und des Aufbaukaders NXT.

Unter anderem verloren William Regal und „Road Dogg“ Brian James den Job - zwei Vertraute von Ligavorstand Paul Levesque (Triple H), der im Zuge des großen Umbaus im vergangenen Sommer und Herbst die Kontrolle über NXT verloren hatte. Das Aus für Regal und James ist ein weiterer Fingerzeig für die veränderten Machtverhältnisse hinter den WWE-Kulissen.

Weitere Betroffene sind laut US-Medienberichten die Wrestler Timothy Thatcher, Danny Burch und Hideki Suzuki (letzterer auch Trainer), die Coaches Cathy Corino (Allison Danger) und Ace Steel, der zuletzt als Coach für Promo-Segmente bei NXT arbeitende Ex-Kreativchef Dave Kapoor (Ranjin Singh, der ehemalige Manager des Riesen The Great Khali), Ringrichter-Veteran Scott Armstrong (Road Doggs älterer Bruder, zuständig fürs Training der Referees) sowie die im Kreativbereich tätigen George Carroll und Ryan Katz. Inzwischen hat auch der zuletzt bei NXT wirkende Gabe Sapolsky - einst Mastermind der Liga Ring of Honor (ROH) - enthüllt, dass es ihn ebenfalls erwischt hat.

Aus für William Regal spricht Bände

Speziell das Aus für Regal hat Signalwirkung: Der britische Ex-Wrestler war jahrelang prägende Kraft hinter den NXT-Kulissen - und als General Manager vor der Kamera auch ein Gesicht der Show. Noch im Juni hatte Levesque - vor dem Revirement - erklärt, dass Regal bis zur Rente bei NXT bleiben könne, wenn er es wolle.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

„Im Zuge der andauernden Weiterentwicklung von NXT 2.0 haben wir uns entschlossen, von einigen Mitarbeitern in unserem Performance Center zu trennen“, begründete WWE die Entlassungen nun in einem knappen Medien-Statement: „Wir danken ihnen für ihre vielen Beiträge im Lauf der Jahre und wünschen ihnen das Beste.“

Speziell Regals Entlassung wühlte den WWE-Kader spürbar auf: Mehrere Stars der Promotion dankten Regal für die Rolle, die er bei ihrem Aufstieg gespielt hatte, unter anderem Becky Lynch und Bayley.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

WWE formt NXT weiter nach Vince McMahons Bilde

Die WWE-Führung um den langjährigen Boss Vince McMahon hatte im Sommer einen großen Konzeptwechsel bei NXT beschlossen - weg von der dort jahrelang gepflegten Offenheit für auch kleinere und leichtere Talente, die sich im Independent-Bereich hervorgetan haben. Regal hatte dort viele Talente gescoutet, dass sein „Diamanten-Auge“ nun nicht mehr gebraucht, unterstreicht die neue Schwerpunktsetzung.

Seit der Kreation von „NXT 2.0″ liegt der Fokus auf jüngeren, meist schwergewichtigen Quereinsteigern aus anderen Sportarten, die von Vornherein als passend zu McMahons Vorstellungen eines Hauptkader-Stars gesehen werden.

Im Zuge des Konzeptwechsels - erst am Dienstag durch den Titelwechsel von NXT-Veteran Tommaso Ciampa zu dem jungen Eigengewächs und Scott-Steiner-Neffen Bron Breakker versinnbildlicht - hatte es schon zahlreiche Wrestler-Entlassungen gegeben. Andere, die unter den neuen Vorzeichen keine günstige Perspektive zu haben schienen, haben von sich aus ihre Verträge auslaufen gelassen - allen voran Johnny Gargano und der schon zu Konkurrent AEW gewechselte Kyle O‘Reilly.

Die Entlassungen des gerade 40 gewordenen Briten Burch und des 38-Jährigen Thatcher - Weggefährte und Ex-Partner der deutschsprachigen WWE-Hoffnungen Marcel Barthel und WALTER - passen da ins Bild.

Machtverlust von Triple H immer deutlicher

Mehr denn je spiegeln die neuen Personalwechsel nun den Einflussverlust von McMahon-Schwiegersohn Triple H auf sein einstiges Baby wider.

Dem einst als Kronprinz von McMahon geltende Triple H - der im vergangenen Jahr länger wegen Herzproblemen hatte pausieren müssen - soll intern vorgehalten worden sein, dass NXT unter seiner Führung den „Wednesday Night War“ gegen AEW verloren und die erfolgreiche Entfaltung der Konkurrenzliga nicht verhindert hatte.

Welche Rolle spielt Strippenzieher Nick Khan?

Der neue Fokus in der Talentpolitik passt zu den altbekannten Vorlieben von Vince McMahon und langjährigen Mitstreitern wie Kreativchef Bruce Prichard und Produktionsboss Kevin Dunn. Gegenstand vieler Spekulationen ist aber auch die Rolle, die ein recht neues und jüngeres Gesicht im Machtgefüge von WWE einnimmt: Der im vergangenen Jahr als Präsident und „Chief Revenue Officer“ installierte Nick Khan, der vor seiner WWE-Zeit ein mächtiger Agent für diverse Sport-TV-Persönlichkeiten war - und sich auch bei WWE als gut ins Sportbusiness vernetzter „Dealmaker“ profiliert hat.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Generell trat er zuletzt verstärkt als öffentliches Gesicht von WWE aus, der die großen Linien nach außen kommuniziert - der 76 Jahre alte McMahon dosiert seine Auftritte in den Medien schon seit Jahren nur noch spärlich.

Bevor Khan - zuvor hochrangiger Mitarbeiter der auch in Hollywood einflussreichen Creative Artists Agency (CAA) - zu WWE kam, waren es vor allem Triple H und seine Ehefrau, Vinces ebenfalls im Vorstand sitzende Tochter Stephanie McMahon, die das öffentliche Bild von WWE prägten, Triple H vor allem durch die regelmäßigen Medienrunden rund um die NXT-Events, die es nun so nicht mehr gibt.

Das Wirken von Khan hat auch immer wieder die Spekulationen befeuert, dass WWE demnächst verkauft werden könnte.

Erbfolge von WWE scheint verändert

Nach Einschätzung von Beobachtern ist Khan keiner, der im Wrestling so tief drinsteckt, dass er konkrete Entlassungs-Entscheidungen für oder gegen einzelne Wrestler treffen oder vorantreiben würde. Als machtbewusster Strippenzieher und Kandidat für eine noch größere Rolle, wenn McMahon irgendwann abtritt, gilt er aber sehr wohl, während Triple H in der Erbfolge abgerutscht scheint.

Als „Executive Vice President of Global Talent Strategy & Development“ sitzt Triple H weiter im WWE-Vorstand und trägt den Konzeptwechsel nach außen hin mit, seinen früheren Job als Talentchef füllt inzwischen wieder John Laurinaitis aus, ein weiterer langjähriger McMahon-Vertrauter.

Das Tagesgeschäft bei NXT 2.0 führt inzwischen Triple Hs langjähriger Freund und Weggefährte Shawn Michaels.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:



MEHR DAZU