Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE WrestleMania 38: Schock-Bilder! Endete Reigns - Lesnar mit realem Drama?

WWE>

WWE WrestleMania 38: Schock-Bilder! Endete Reigns - Lesnar mit realem Drama?

Anzeige
Anzeige

Schock-Bilder: Drama um WWE-Topstar?

Roman Reigns gewinnt den Hauptkampf der WWE-Megashow WrestleMania 38 gegen Brock Lesnar und krönt sich zum Doppelchampion - könnte sich dabei aber böse verletzt haben.
Nach seinem Sieg über Brock Lesnar bei WrestleMania 38 hält Roman Reigns beide großen WWE-Titel. Seine Siegesfeier endet mit einem großen Feuerwerk.
. SPORT1
. SPORT1

Es sollte das „größte Match der WrestleMania-Geschichte“ werden.

Über die Frage, ob das Doppel-Titelmatch zwischen Roman Reigns und Brock Lesnar das wirklich war, kann aus mehreren Gründen gestritten werden - für einen davon scheint es eine unschöne Erklärung zu geben. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

Am Ende der zweitägigen Megashow WWE WrestleMania 38 gewann Universal Champion Reigns gegen Erzrivale Brock Lesnar und sicherte sich damit auch dessen WWE-Titel. Das recht plötzliche Ende des Kampfs könnte damit zusammenhängen, dass sich Reigns kurz vor dem Finish des Kampfs verletzt zu haben scheint.

Screenshots des Kampfs, die inzwischen im Web kursieren, zeigen, dass Reigns‘ Oberarm am Ende heftig geschwollen war - in einer Weise, die auf einen Muskelriss hindeutet. Bei der Übertragung war auch zu hören, dass Reigns seinem Manager Paul Heyman sagte, dass etwas „raus“ sei.

Was wirklich passiert ist, blieb auch im Nachhinein unklar: WWE gab kein Update zu Reigns, bei der TV-Show Monday Night RAW nach WrestleMania ließ sich Reigns bei seiner Siegeransprache nichts anmerken - und verwies auf die Freitagsshow SmackDown, in der er weitere Auskunft zu seiner Zukunft geben würde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Roman Reigns nutzt gegen Brock Lesnar unfaire Mittel

Reigns gewann das dramatische Duell am Ende mit einem Spear aus dem Nichts - nachdem er sich zuvor mehrfach unfairer Mittel bedient hatte. (WWE WrestleMania 38 - Tag 1: Diesen emotionalen Moment sahen TV-Fans nicht)

Während eines zwischenzeitlichen Knockouts des Ringrichters verpasste Reigns Lesnar einen Tiefschlag und einen Hieb mit dem Titelgürtel - später half ihm Lesnars Ex-Manager Paul Heyman unsauber aus höchster Not, indem er das rettende Ringseil näher an ihn heranschob, als Lesnar Reigns im Kimura Lock kurz vor der Aufgabe hatte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Highlight-Moment noch vor dem Ringgong

Heyman war viele Jahre lang Lesnars „Advokat“ und lief dann als unterwürfiger „Special Counsel“ zu Reigns über, ein Schlüsselelement der aktuellen Fehde, das nun mehrfach aufgegriffen wurde. Ein Highlight war vor allem, wie Heyman vor dem Match als psychologische Kriegsführung Reigns so euphorisch vorstellte wie einst Lesnar - was der als lässiger „Cowboy Brock“ ebenfalls weiter entwickelte Lesnar damit beantwortete, dass er dann auch zum Mikro griff und kurzerhand für sich selbst den Marktschreier machte.

Das dritte WrestleMania-Duell zwischen Reigns und Lesnar nach 2015 und 2018 endete mit Reigns‘ erstem Sieg, der aber letztlich - unabhängig von der Reigns-Verletzung - so viel Beigeschmack hatte, dass WWE sich die Option einer weiteren Fortsetzung der Fehde immer noch offen hielt.

Die Umstände seiner Niederlage sprechen in jedem Fall nicht dafür, dass der mittlerweile 44 Jahre alte Lesnar - früherer UFC-Schwergewichts-Champion und Undertaker-Bezwinger von 2014 - ans Aufhören denkt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Reigns bei WrestleMania 39 gegen The Rock?

Reigns - Universal Champion seit Sommer 2020 und in diesem Zeitraum als mafiöser Erzbösewicht neu erfunden - thront bei WWE weiter über allem: Seine nun 582 Tage andauernde Regentschaft ist die längste mit einem Haupttitel seit dem ersten, 1474 Tage langen Titelrun von Hulk Hogan zwischen 1984 und 1988. Übertroffen wird sie ansonsten nur von Größen der weiter zurückliegenden Vergangenheit - Bob Backlund, Pedro Morales und dem ewigen, 2018 verstorbenen Rekordhalter Bruno Sammartino (2803 Tage).

Sollte Reigns‘ Verletzung nicht zu schwer sein, ist nicht ausgeschlossen, dass Reigns‘ historische Regentschaft bis zur nächsten WrestleMania 2023 in Los Angeles anhält: Für diese Show ist ein Duell der Generationen mit Megastar Dwayne „The Rock“ Johnson im Gespräch, sollte der es mit seinem Hollywood-Zeitplan vereinbaren können.

Marcus Hinselmann berichtet für SPORT1 aus Dallas von WrestleMania 38
Marcus Hinselmann berichtet für SPORT1 aus Dallas von WrestleMania 38

Bizarre Zugabe von Vince McMahon und Steve Austin

Die atmosphärische WrestleMania-Premiere von Pat McAfee, ehemaliger Pro-Bowl-Punter der Indianapolis Colts in der NFL und bekannter Podcaster (“The Pat McAfee Show“) mündete derweil in den bizarrsten Szenen des Mania-Wochenendes.

Nachdem McAfee - eingelaufen zu „Seven Nation Army“ von den White Stripes und mit den Cheerleaderinnen der Dallas Cowboys den von WWE-Boss Vince McMahon begleiteten Austin Theory besiegte, entschied sich der 76 Jahre alte Chef, selbst Hand anzulegen: Er zog sein Shirt aus und veranlasste ein spontanes Match gegen McAfee, in dem Theory immer wieder aushalf, wenn es für McMahon brenzlig wurde. McMahon siegte am Ende, nachdem er höhnisch einen Football gegen McAfee trat und ließ sich feiern ...

Der frühere NFL-Spieler Pat McAfee erobert die große Wrestling-Bühne. Bei der Megashow WrestleMania zeigt er einen irren Satz, bei dem die Fans in der Cowboys-Arena den Atem anhalten...
00:53
NFL-Kultfigur verblüfft WWE-Fans mit irrer Aktion

... was aber - am Tag nach dessen großem Sensations-Comeback - McMahons alten Rivalen Stone Cold Steve Austin auf den Plan rief: Austin verpasste Theory seinen Stone Cold Stunner, den Theory mit einer absurden Flugeinlage verkaufte ...

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

... McMahon versuchte Austin scheinbar mit Erfolg zu besänftigen und trank ein Bier mit ihm - doch es kam, wie es kommen musste: Auch McMahon kassierte den Stunner - der allerdings wegen McMahons doch zu großen Alterserscheinungen so sehr missglückte, dass selbst Austin sich ein amüsiertes Lachen nicht verkneifen konnte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Austin stieß mit dem gedemütigten McAfee an - und verpasste dann auch ihm den Stunner.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die weiteren Highlights:

- Zwei Tage nach seinem ersten WWE-Auftritt seit dem Herz-Drama zeigte sich Legende und Ligavorstand Triple H nun auch dem großen WrestleMania-Publikum: Er eröffnete die zweite Nacht der Show - und ließ dabei als Symbol des Endes seiner aktiven Karriere seine Stiefel im Ring.

Nach seinem Nahtoderlebnis wegen Herzproblemen eröffnet WWE-Vorstand Triple H den zweiten WrestleMania-Abend - und beschließt seine aktive Karriere mit einer symbolischen Geste.
00:58
Hier endet eine große WWE-Karriere endgültig

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling

- Im ersten Match des Abends behielt das ungleiche Duo RK-Bro (Randy Orton und Riddle) die RAW-Tag-Team-Titel gegen die Alpha Academy und die Street Profits. Im Anschluss hatte auch der von WWE verpflichtete Ringer-Olympiasieger Gable Steveson seinen WrestleMania-Moment: Er verpasste Chad Gable von der Alpha Academy - unter seinem bürgerlichen Namen Chad Betts selbst Olympia-Teilnehmer - einen Suplex, als der ihm dumm kam.

Gable Steveson, zu WWE gewechselter Olympiasieger im Ringen, hat bei WrestleMania 38 seinen ersten großen Auftritt. Chad Gable macht den Fehler, ihn zu provozieren - und kriegt die Quittung...
00:54
Ein Olympia-Goldheld führt sich bei WWE krachend ein

- In einem Match, das nichts Gutes für die Zukunft von 2,20-Meter-Mann Omos verhieß, wurde der Ex-Basketballer letztlich klar vom aus seiner Verletzungspause zurückkehrenden Ex-Champion Bobby Lashley besiegt und damit in dem, was ihn ausmacht, de facto demontiert. Es sieht aus, als ob WWE das Experiment mit Gigant Omos als gescheitert betrachtet.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Im zweiten Promi-Kampf der diesjährigen WrestleMania nach dem von Logan Paul am Samstag besiegte Johnny Knoxville Sami Zayn in einem Match ohne Regeln mit vielen zu seiner legendären Stunt- und Prank-Show Jackass passenden Einlagen - inklusive Auftritten von Knoxvilles ewigen Gefährten „Party Boy“ und dem kleinwüchsigen „Wee Man“. Das Ende führten alle anwesenden Mitglieder der Crew gemeinsam herbei, indem sie Zayn in eine riesige Mausefalle klemmten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Für einen der größten weiblichen Stars der WWE-Gegenwart endete eine schwarze WrestleMania-Serie: Zusammen mit Naomi gewann Sasha Banks in einem Vierkampf mit den bisherigen Champions Carmella und Queen Zelina, Rhea Ripley und Liv Morgan sowie Natalya und Shayna Baszler die Tag-Team-Tiitel der Damendivision - für „The Boss“ der erste Sieg auf der größten WWE-Bühne.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

- Das „Dream Match“ zwischen den Ringveteranen und „generational talents“ AJ Styles und Edge nahm ein unsauberes Ende: Das plötzliche Auftauchen des früheren US Champions Damian Priest lenkte Styles vor der Ausführung seines Phenomenal Forearms kurz ab, so dass dieser in den Spear - den Finisher von Edge - sprang. Priest und Edge - die beide einen „Heel Turn“ in die Schurkenrolle hinter sich haben - lächelten sich nach dem Match an und verließen zusammen den Ring, die Gerüchte um eine neue Gruppierung um Edge scheinen sich zu bewahrheiten. Schon vor dem Duell der beiden großen Rivalen von Megastar John Cena unterstrich Edge seine neue, finstere Einstellung; Er zog zu seinem neuen Theme „The Other Side“ (wie das alte Musikstück „Metalingus“ beigesteuert von der Band Alter Bridge) auf einem Höllenthron sitzend ein.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

WWE WrestleMania 38, Tag 2 - die Ergebnisse:

RAW Tag Team Title Match: RK-Bro (c) besiegen Alpha Academy, The Street Profits

Bobby Lashley besiegt Omos

Anything Goes Match: Johnny Knoxville besiegt Sami Zayn

WWE Women‘s Tag Team Title Match: Naomi & Sasha Banks besiegen Carmella & Queen Zelina (c), Liv Morgan & Rhea Ripley, Natalya & Shayna Baszler - TITELWECHSEL!

Edge besiegt AJ Styles

Sheamus & Ridge Holland besiegen The New Day

Pat McAfee besiegt Austin Theory

Vince McMahon besiegt Pat McAfee

WWE Universal / WWE Title Match: Roman Reigns (Universal) besiegt Brock Lesnar (WWE) - TITELWECHSEL!