Anzeige
Home>Wrestling>WWE>

WWE-Hammer um Dwayne "The Rock" Johnson im Januar?

WWE>

WWE-Hammer um Dwayne "The Rock" Johnson im Januar?

Anzeige
Anzeige

WWE-Hammer um The Rock im Januar?

Die Planungen für das WWE-Comeback von Dwayne „The Rock“ Johnson werden anscheinend heißer. Wird er Überraschungssieger des Royal Rumble?
Dwayne "The Rock" Johnson bei der Premiere von "Black Adam"
Dwayne "The Rock" Johnson bei der Premiere von "Black Adam"
© Imago
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Kehrt Megastar Dwayne „The Rock“ Johnson schon in wenigen Wochen in den WWE-Ring zurück?

Die Gerüchte um ein Mega-Match der Ikone bei WrestleMania 39 in Los Angeles im April gibt es seit Jahren, nun konkretisiert sich womöglich der Fahrplan. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu WWE)

WWE: Gewinnt The Rock den Royal Rumble 2023?

Wie der Wrestling Observer Newsletter berichtet, gibt es interne Diskussionen, The Rock beim Royal Rumble am 28. Januar zurückzubringen und ihn das traditionelle 30-Mann-Match gewinnen zu lassen - wenn er verfügbar ist. Johnson würde dann der WWE-Tradition entsprechend den seit über 800 Tagen als Champion regierenden Reigns herausfordern.

  • WWE-Champion Sami Zayn? „Die Frage muss sich Triple H jetzt stellen“: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Die Idee, die erörtert würde, wäre ein Überraschungsauftritt Johnsons als 30. und letzter Teilnehmer der Konkurrenz - und ein Sieg des 50-Jährigen, der sich einst bei WWE den Weg für seine Filmkarriere bereitet hatte. (Wie Dwayne „The Rock“ Johnson bei WWE als Flop begann)

Observer-Chef Dave Meltzer betont, dass es keine definitive Antwort gibt, ob das Planspiel Wirklichkeit wird. Sicher sei nur, dass WWE sich eine Frist bis Mitte Januar gesetzt hat, in der es Klarheit um die WrestleMania-Planungen in dieser Hinsicht geben soll.

Johnson hatte - von einem blitzschnellen Pseudo-Match gegen Erick Rowan 2016 - seine letzten WWE-Kämpfe zwischen 2011 und 2013, als er für eine große Fehde gegen den ihm mittlerweile nach Hollywood gefolgten John Cena schon einmal aus dem Ruhestand gekommen war.

Sein Verhältnis zu Ex-Arbeitgeber WWE ist bis heute gut, nicht nur wegen seiner Tochter Simone (Ava Raine), die in diesem Jahr ihr WWE-Debüt feierte: Auch zu Reigns verbindet ihn eine quasi-familiäre Bande, die er nicht nur bei WWE schon ausgedrückt hat: Johnson verschaffte Reigns sein Filmdebüt im Fast-&-Furios-Spinoff „Hobbs and Shaw“ und streute sogar in seiner Serie „Young Rock“ Andeutungen eines WrestleMania-Duells mit Reigns ein.

Wissenswertes zum Thema Wrestling:

So funktioniert das Wrestling-Imperium WWE

So läuft WWE im deutschen TV und auf dem WWE Network

So können Sie AEW im deutschen TV verfolgen

Finisher, Face und Heel, Work und Shoot: Das ABC des Wrestling