vergrößernverkleinern
Biathlon - Winter Olympics Day 3
Benedikt Doll holte in der Verfolgung die Bronzemedaille © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

München und Pyeongchang - Biathlet Benedikt Doll holt bei der Verfolung in Pyeongchang die Bronzemedaille. Auch die anderen Deutschen überzeugen. Martin Fourcade ist nicht zu bezwingen.

+++ HIER AKTUALISIEREN +++

+++ Doll sorgt sich um Lunge +++

"Zwischen Platz zwei und zwölf war es saumäßig eng. Umso schöner ist, dass es endlich auch mal in einem Jagdrennen so richtig geklappt. Gesund für die Lunge war das aber nicht. Hoffentlich werde ich nicht krank", sagte Doll.

+++ Starkes deutsches Ergebnis +++

Auch Schempp verliert den Zielsprint. Er muss sich dem starken Norweger Bö knapp geschlagen geben. Peiffer und Lesser runden auf Rang acht bzw. elf ein erneut bärenstarkes deutsches Mannschaftsergebnis ab.

+++ Doll holt Bronze +++

Bronze für Doll! Der Schwede Samuelsson liefert hier wirklich das Rennen seines Lebens ab und hängt Doll im Zielsprint ab. Dennoch ein großartiges Rennen des Sprint-Weltmeisters.

+++ Schempp und Peiffer patzen +++

Sowohl Schempp als auch Peiffer leisten sich zwei Fehler beim letzten Schießen und sind damit aus dem Rennen um die Medaillen. Auch Lesser muss einmal in die Runde.

+++ Doll auf Silber-Kurs +++

Benedikt Doll wird hier eine Medaille holen! Der Deutsche bleibt fehlerfrei und geht als Zweiter auf die Schlussrunde. Wenige Sekunden dahinter folgt der Schwede Sebastian Samuelsson. Der Vorsprung auf Platz vier ist zudem riesig.

+++ Fourcade wird Gold holen +++

Der Topfavorit vor den Olympischen Winterspielen meldet sich mit der Goldmedaille in der Verfolgung zurück! Fourcade bleibt im letzten Schießen fehlerfrei und geht mit großem Vorsprung auf die letzte Runde.

+++ Drei Deutsche in Lauerstellung +++

Fourcade baut seinen Vorsprung auf über 30 Sekunden aus. In der Verfolgergruppe befinden sich mit Peiffer, Schempp und Doll gleich drei Deutsche. Lesser folgt eine knappe halbe Minute dahinter.

+++ Nur Fourcade trifft alles +++

Alle Spitzenleute patzen, nur einer nicht: Fourcade bleibt fehlerfrei und übernimmt nun mit 20 Sekunden Vorsprung vor Peiffer die Führung. Peiffer hat sich genau wie Schempp und Lesser einen Fehler geleistet, Doll räumt dagegen alle Scheiben ab.

+++ Fourcade und Bö lauern +++

In der Verfolgergruppe, die Sekunde um Sekunde auf Peiffer aufholt, befinden sich unter anderem auch die Stars Fourcade und Tarje Bö. Dessen Bruder Johannes Thingnes Bö liegt dagegen nur auf Platz 28.

+++ Peiffer bleibt fehlerfrei +++

Und da ist Peiffer schon wieder in Führung! Der Deutsche leistet sich im Gegensatz zum Österreicher keinen Fehler und verlässt als Erster den Schießstand. Lesser und Schempp bleiben ebenfalls fehlerfrei und folgen etwa zehn Sekunden dahinter auf den Rängen zwei und vier. Nur Doll muss einmal in die Strafrunde und ist nun Achter.

+++ Peiffer wird überholt +++

Peiffer gibt die Spitzenpositon an den laufstarken Österreicher Julian Eberhard ab. Aber alles halb so schlimm: Peiffer bleibt im Windschatten von Eberhard, der gerne einmal am Schießstand patzt. Auf Rang drei und vier folgen Doll und Schempp.

+++ Deutsche schießen perfekt +++

Wow! Peiffer legt mit null Fehlern vor, die anderen drei Deutschen Doll, Schempp und Lesser lassen sich nicht zweimal bitten und bleiben ebenfalls fehlerfrei. Fourcade, Windisch und Co. müssen dagegen einmal in die Strafrunde.

+++ Peiffer behauptet Führung +++

Peiffer lässt sich von den Verfolgern trotz des geringen Vorsprungs nicht einholen. Dahinter hat sich ein Quintett um Superstar Martin Fourcade gebildet, der langsam, aber sicher an Peiffer heranläuft.

+++ Los geht's! +++

Sprint-Sieger Peiffer ist gestartet, die Verfolger - angeführt von Michal Krcmar - folgt nur wenige Sekunden später.

+++ Peiffer ist der Gejagte +++

Nach seinem Gold-Coup im Sprint könnte Arnd Peiffer auch in der Verfolgung glänzen und die nächste Biathlon-Medaille für Deutschland einfahren. Aber auch die anderen Deutschen Benedikt Doll (6.), Simon Schempp (7.) und Erik Lesser (11.) starten ebenfalls noch in Reichweite zu den Podestplätzen. Allerdings wird natürlich auch Überflieger Martin Fourcade (8., 22,1 Sekunden Rückstand) eine Medaille anpeilen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel