vergrößernverkleinern
Olympia 2032: Bach denkt an Buenos Aires IOC-Präsident Thomas Bach bringt Buenos Aires für Olympia 2032 ins Spiel
Olympia 2032: Bach denkt an Buenos Aires IOC-Präsident Thomas Bach bringt Buenos Aires für Olympia 2032 ins Spiel © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Buenos Aires gehen die Olympischen Jugendspiele 2018 zu Ende. IOC-Präsident Bach sieht Argentiniens Hauptstadt nun auch gerüstet für Olympia 2032.

IOC-Präsident Thomas Bach hat Buenos Aires als Ausrichter der Olympischen Spiele 2032 ins Gespräch gebracht. Zum Abschluss der Jugendspiele in der argentinischen Hauptstadt sagte Bach, niemand im IOC zweifele "nach diesem brillanten Erfolg" daran, dass Buenos Aires "ausgezeichnete" Olympische Spiele ausrichten könne.

Gerardo Wertheim, Vorsitzender des Organisationskomitees in Buenos Aires und Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees, erwiderte: "Ich bin sehr geehrt, dass das IOC Buenos Aires als einen Kandidaten ansieht, aber wir sind diejenigen, die diese Entscheidung treffen müssen."

Buenos Aires hatte sich 1936, 1956, 1968 und 2004 vergeblich um Olympische Sommerspiele beworben. Mögliche Gegenkandidaten für die Spiele 2032 sind die Rhein-Ruhr-Region und eine Kooperation von Süd- und Nordkorea. Auch Indien, Indonesien und Australien sollen an der Ausrichtung interessiert sein.

Anzeige

---

Lesen Sie auch

Röhler fordert mehr Geld für Athleten

Olympia 2026: Stockholm droht Aus

Nächste Artikel
previous article imagenext article image