Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Zum Auftakt der Playoffs feiert der SC Potsdam den erhofften Sieg gegen die Roten Raben Vilsbiburg. Damit hat Potsdam nun bereits den ersten Matchball fürs Halbfinale.

Zum Playoffs-Auftakt feiert der SC Potsdam im LIVE-Spiel auf SPORT1 einen klaren 3:1-Sieg gegen die Roten Raben Vilsbiburg. Damit haben die Potsdamerinnen in der Best-of-Three-Serie bereits im nächsten Spiel den ersten Matchball fürs Halbfinale. Außerdem gibt der Erfolg einen Schub für das Selbstbewusstsein. Die beiden direkten Duelle in der Hauptrunde gingen an Vilsbiburg. Vor allem bei den Roten Raben hatten die Norddeutschen mit 0:3 nichts zu lachen.

Aber heute sollte endlich der erste Sieg gelingen. Dementsprechend motiviert gingen die Gastgeberinnen auch ins Spiel und übernahmen nach einer offenen Startphase im ersten Satz schnell das Kommando. Zwar brauchte es einige Versuche, bis der finale Punkt zum Satzgewinn gelang, aber das 25:17 sprach doch eine deutliche Sprache.

Meistgelesene Artikel

Das Match wird zum Krimi

In Satz zwei wurde es dann ein richtiger Krimi. Beide Mannschaften zeigten teils spektakuläre Defensivaktionen. Mit mehr als zwei Punkten konnte kein Team in Führung gehen. Erst am Satzende holte sich Potsdam dann den entscheidenden Vorteil und brachte den Satz mit 25:22 nach Hause.

Anzeige

Aber jetzt waren die Roten Raben endgültig im Spiel angekommen. Im dritten Durchgang zeigten zwar beide Mannschaften Schwächen in ihren Offensivaktionen, aber Vilsbiburg wirkte in den langen Ballwechseln nun viel konzentrierter und entschied diese fast alle für sich. Das Ergebnis war ein klares 25:20 und die Verkürzung auf 1:2 in Sätzen.

Potsdam holt den Auftaktsieg

Doch am Ende war das nur noch Ergebniskorrektur. Zwar lieferten die Gäste einen harten Kampf bis zum Schluss und wehrten insgesamt vier Matchbälle ab. Aber Potsdam ließ sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und holte den entscheidenden Durchgang mit 26:24.

SC-Kapitänin Anne Hölzig zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit dem Sieg: "Wir haben das Spiel so erwartet und wussten, dass sie uns nichts hier schenken. Wir wollten den Heimsieg holen und können jetzt mit etwas mehr Poker nach Vilsbiburg reisen. Im schlimmsten Fall haben wir nochmal ein Heimspiel."

Damit hat Potsdam in Vilsbiburg bereits die Chance, ins Halbfinale einzuziehen. Zuletzt schieden die Havelstädterinnen sechs Mal in Folge im Viertelfinale aus. (SERVICE: Alle Infos zu den Volleyball-Playoffs)

Aachen siegt in Dresden

Die Ladies in Black Aachen sind ebenfalls erfolgreich in die Playoffs gestartet. Allerdings war der Sieg gegen den nach der Hauptrunde drittplatzierten Dresdner SC ein hartes Stück Arbeit. Erst nach fünf Sätzen stand der Sieg der Aachenerinnen fest. Damit können die Ladies in Black nun in ihrem Heimspiel den Einzug ins Halbfinale erreichen.

Die Spiele im Überblick:

SC Potsdam - Rote Raben Vilsbiburg 3:1 (25:17, 25:22, 20:25, 26:24)
Play-off-Stand: 1:0

Dresdner SC - Ladies in Black Aachen 2:3 (25:22, 23:25, 21:25, 25:18, 10:15)
Play-off-Stand: 0:1

Sonntag, 31. März
Allianz MTV Stuttgart - 1. VC Wiesbaden (15.30)
SSC Palmberg Schwerin - USC Münster (18.00)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image