Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim World Matchplay zeigen Adrian Lewis und Gary Anderson starke Leistungen. Max Hopp freut sich für seine Jugendhelden. Auch Gabriel Clemens erhält ein Lob.

Max Hopps Jugendidole erleben aktuell ihren zweiten Frühling!

Beim World Matchplay in Milton Keynes (Darts World Matchplay, die Halbfinals ab 20 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und im Stream) überzeugen vor allem die alten Hasen. Nach dem frühen Aus der Top-4 der PDC Order of Merit zeigen sich Simon Whitlock, Adrian Lewis und Gary Anderson in guter Verfassung.

Das ist auch Deutschlands Top-Dartsspieler Max Hopp nicht entgangen. "Das ist schön zu sehen, weil es die Idole meiner Jugend sind. Als ich zehn Jahre alt war, standen die voll im Saft und haben ihre Erfolge gefeiert. Da habe ich vor dem TV mitgefiebert", sagte der 23-Jährige im Gespräch mit SPORT1.

Anzeige

Vor allem das Revival von Lewis begeistert Hopp: "Adrian Lewis erlebt noch einmal seinen zweiten Frühling. Er hat abgenommen und ist zu seinen alten Darts zurückgekehrt. Mit diesem Back-to-the-Roots befindet er sich auf einem guten Weg. Das freut mich persönlich, weil mir sein Spielstil sehr gefällt."

Meistgelesene Artikel

Hopp: Breite Masse stärker gewesen

Ob dieser Aufschwung von Dauer ist? Geht es nach Hopp, wäre es möglich. "Das Zeug dazu haben sie", machte er den Fans vom "Flying Scotsman" und "Jackpot" Hoffnung, schränkte aber auch sofort ein: "Man darf nicht vergessen, dass viele junge Spieler nachkommen. Das Spiellevel hat sich auch enorm verbessert. Die breite Masse ist stärker geworden."

Dass die Weltspitze weiterhin wächst, könnte auch an deutschen Nachwuchsspielern liegen. Das hat Superstar Michael van Gerwen bereits vor wenigen Wochen in einem SPORT1-Interview bestätigt: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass da noch 100 Stars in Deutschland lauern, die nur noch nicht ihr Talent entdeckt haben."

DAZN gratis testen und die größten Darts-Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Geht es nach dem Niederländer, sollten die deutschen Talente aber noch etwas mit ihrem Durchbruch warten. "Lasst sie ruhig weiter auf der Couch sitzen. Ich will meine Krone noch eine Weile behalten", sagte van Gerwen.

Hopp glaubt an Clemens

Die aktuelle Nummer 28 der Order of Merit sieht das natürlich anders. "Sie sollen bitte alle von der Couch hochkommen und van Gerwen das Leben so schwer wie möglich machen", forderte er seine Landsleute auf, denn "wir haben definitiv viele Rohdiamanten und Talente", ist sich Hopp sicher.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Aber auch die aktuelle Riege deutsche Spieler ist zu Erfolgen fähig. Ob es in den nächsten Majors schon ein Deutscher ins Viertel- oder Halbfinale schafft, kann aber auch der Wiesbadener nicht vorhersagen.

"Wir haben mit Gabriel Clemens, Nico Kurz oder mir Spieler, die alle das Zeug dazu haben", sieht der "Maximiser" Deutschlands Dartsspitze gut aufgestellt: "Momentan hat Clemens die besten Karten, weil er aktuell der Spielstärkste aus unserer Truppe ist."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image