vergrößernverkleinern
© GameSports - Danny Singer
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Köln - Auf der gamescom wurden die Finals der ESL Meisterschaft in CS:GO und League of Legends ausgespielt. PENTA und EURONICS gehen als Sieger hervor.

Von Mike Koch

Die größte Spielemesse der Welt war wieder einmal Standort der wichtigsten nationalen Liga: Auf der ESL Meisterschaft Sommer 2016 spielten die Gamer um den Titel der besten deutschen eSportler in CS:GO und LoL.

Während sich PENTA Sports gegen zwei Werkteams durchsetzte, um den zweiten Meistertitel in CS:GO einzufahren, gab es in League of Legends einen ganz klaren Sieger: EURONICS holt die Meisterschaft mit einem Sieg über ESC Gaming.

Anzeige

PENTA zieht mit mousesports gleich

Im ersten Spiel stellten sich die CS-Veteranen rund um kRYSTAL der vermeintlich größten Bewährungsprobe: Das Duell gegen ALTERNATE aTTaX versprach Spannung.

Gleich auf der ersten Map kam es zum erhofften Kräftemessen. Nachdem beide Teams wichtige Runden gewannen, kam es zur Overtime – erst in der zweiten Verlängerung sicherte sich PENTA den Sieg.

Kevin "kRYSTAL" Amend und seine Kollegen nutzten diesen Krimi perfekt aus und gewannen auch die zweite Map, um ins Finale einzuziehen.

Dort traf PENTA auf das Werkteam von EURONICS. Obwohl PENTA die erste Map abgab, ließ sich der Wintermeister von 2015 nicht aus der Ruhe bringen und sicherte sich die folgenden Games.

Mit dem zweiten Meistertitel zog das deutsche Traditions-Lineup mit den Jungs von mousesports gleich, die ebenfalls zwei Titel inne haben. Die Mäuse hatten an dieser Saison nicht teilgenommen.

Kann PENTA den Rekord ausbauen?

Obwohl das Roster von PENTA Sports mittlerweile mit Mike "mikeS" Tuns, Christian "loWel" Antoran und David "Kairi" De Miguel drei Ausländer hat und damit nicht mehr spielberechtigt für die ESL Meisterschaft wäre – es müssen mindestens drei Spieler aus der DACH-Region kommen - nimmt das Team auch weiterhin an der ESL Meisterschaft teil.

Wie schon auf den Finals der gamescom, wird der europäische Mix dafür mit seinem österreichischen Coach Alexander "kakafu" Szymanczyk in der nächsten Saison die fünf Cups spielen.  

Die Chancen stehen gut, dass PENTA schon in der Winterausgabe der Meisterschaft wieder um den Titel mitspielt und alleiniger Rekordmeister wird.

EURONICS setzt Siegesserie fort

Nach dem Titel bei der Frühlingsmeisterschaft 2016 zeigte sich EURONICS Gaming weiter dominant: Bis auf den letzten Cup hatte die Werksfünf alles gewonnen und stand am Ende der regulären Saison klar an der Spitze des Rankings.

Auch auf den Finals gab sich das Team rund um Felix "MagiFelix" Boström nichts. Der Schwede, dem viele einen Sprung in die LCS zutrauen, führte sein Team zu Sieg gegen LIONCAST und ESC Gaming.

Besonders im Finale gegen ESC zeigte sich EURONICS souverän und sicherte sich den dritten Meistertitel. Nur n!faculty konnte in der nationalen Szene mehr Titel erreichen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image