Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Vor 20 Jahren rauschte Stone Cold Steve Austin mit einem Bier-Truck zum WWE-Ring und duschte The Rock ab - ein legendärer Moment mit kuriosen Details.

Es war die erfolgreichste Zeit der Wrestling-Liga WWE. Und vielleicht hat kein anderer Moment sie so gut verkörpert.

Bei der TV-Show RAW is War am 22. März 1999, heute vor 20 Jahren, rauschte Publikumsliebling "Stone Cold" Steve Austin mit einem Lastwagen an den Ring und verpasste seinem Erzrivalen The Rock (Dwayne Johnson), WWE-Boss Vince McMahon und dessen Sohn Shane eine gigantische Bierdusche.

Was eigentlich nur als finaler Hype für ein großes WrestleMania-Match den Top-Stars der "Attitude Era" gedacht war, ist heute in besserer Erinnerung als das Match selbst - und das nicht zu Unrecht.

Anzeige

Das laut umjubelte und vielfach kopierte "Beer Bath" bei der damaligen WWF war das Beste, was Wrestling seinen Fans neben guten Matches bieten kann: gute, perfekt inszeniert anmutende Unterhaltung - auch wenn sie in diesem Fall gar nicht so perfekt inszeniert war.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Auch The Rock und Vince McMahon brillierten

Austin berichtete später in seinem Podcast, dass das Segment ohne jeden Probelauf durchgezogen wurde, einen Feuerwehrschlauch hätte er nie zuvor in Händen gehalten. Auch sei ihm schnell aufgelaufen, dass der Laster eigentlich zu hoch war - bei der Fahrt durch den Einmarschbereich brachte er den "Titan Tron" ins Wanken, den großen Videobildschirm von WWE.

Eine weitere Pointe: Die Bierdusche (Marke des Trucks: Coors Light) war ab einem gewissen Zeitpunkt keine mehr: "Die ersten 100 Liter waren Bier, dann kam nur noch Wasser."

Details, die nicht ins Gewicht fallen im Vergleich dazu, was an dem Segment stimmte: Der fantastische verbale Schlagabtausch zwischen Rock und Austin, das Timing des ersten Strahls, der Rock genau in dem Moment trifft, als seine Beleidigungs-Arie kurz vor dem Höhepunkt steht - die komödiantischen Schwimmbewegungen (!), mit denen Vince McMahon auf die Biermassen reagiert, als ob er ihnen so entkommen könnte.

Die Video-Highlights von WWE im SPORT1-Mediencenter - hier klicken

Bei WrestleMania XV besiegte Austin Rock und holte sich damit den dritten seiner sechs WWF-Titel.

Stone Cold Steve Austin trinkt jetzt kein Bier mehr

Das "Beer Bath" brachte fast alles auf den Punkt, was an der Attitude Era Ende der Neunziger so gut funktionierte bei WWE: Austin, den fluchenden und Bier trinkenden Antihelden und die launige Anarchie, der auf seine Art ebenso unterhaltsame Rock und der böse Boss Vince McMahon als wirkungsvolle Gegenpole.

Das Segment wurde x-fach in Best-of-Rückblicken von WWE wiederholt und auch mehrfach von ihr selbst kopiert: 2001 rollte Kurt Angle mit einem Milchlaster zum Ring und spritzte den zum Bösewicht gewordenen Austin und seine Alliance ab. 2007 holte der vier Jahre zuvor wegen Nackenproblemen aus dem aktiven Geschehen zurückgetretene Austin selbst noch mal den Bierlaster hervor und verpasste Santino Marella eine Dusche.

Heute ist Austin 54 Jahre alt, noch immer gelegentlich bei WWE zu sehen. Eine der letzten Schlagzeilen, die er schrieb: Ende 2018 verblüffte er die Fans mit der Nachricht, dass er kein Bier mehr trinke - um schlanker zu werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image