vergrößernverkleinern
Maxwell Jacob Friedman (MJF) hat einen Langzeit-Vertrag bei AEW unterschrieben
Maxwell Jacob Friedman (MJF) hat einen Langzeit-Vertrag bei AEW unterschrieben © AEW / Thomas Tischio
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei den ersten Shows des neuen WWE-Rivalen AEW tat sich Maxwell Jacob Friedman (MJF) als vielversprechender Schurken-Charakter hervor - und kriegt den Lohn.

In den ersten Shows der neuen Wrestling-Liga AEW hat er sich als eines der vielversprechendsten Talente hervorgetan - nun hat die Promotion MJF (Maxwell Jacob Friedman) langfristig an sich gebunden.

Via Twitter vermeldete AEW, dass MJF einen "neuen, mehrjährigen Vertrag" unterschrieben hätte, ohne weitere Details zu nennen. Dem Wrestling Observer zufolge läuft der Deal über fünf Jahre, also bis 2024.

Der 23 Jahre alte, in New York geborene Friedman wurde unter anderem von WWE-Star Curt Hawkins trainiert, er ist seit 2015 aktiv und etablierte sich vor allem bei den Ligen CZW und MLW.

Anzeige

Bereits kurz nach der Gründung von AEW zu Beginn des Jahres unterzeichnete Friedman einen Deal mit AEW, bereits bei "All In", der Show, aus der sich AEW entwickelte war er dabei gewesen.

MJF provozierte Bret Hart bei großem Auftritt

MJF sticht heraus als äußerst effektiver "Heel", als arrogant-charismatischer Schnösel-Charakter, nie anzutreffen ohne seinen edlen Kaschmir-Schal aus dem britischen Luxus-Textilhaus Burberry.

Neben den etablierten Stars wie Jon Moxley, Chris Jericho und den Liga-Verantwortlichen Cody Rhodes, Kenny Omega und Nick und Matt Jackson (The Young Bucks) gehörte MJF zu denjenigen, die bei den ersten AEW-Shows die größten Zuschauer-Reaktionen zogen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling

Bei der Debütshow Double or Nothing spielte er bereits eine auffällig große Rolle, wurde in der Casino Battle Royale um eine Chance auf den AEW World Title als Letzter von Sieger Hangman Page eliminiert und durfte sich später auch mit Legende Bret "The Hitman" Hart anlegen und sich darüber lustig machen, wie dieser bei der Hall-of-Fame-Zeremonie von WWE von einem gewalttätigen Flitzer attackiert worden war. Friedman wurde dann verjagt von Page, Jungle Boy (Sohn des verstorbenen Schauspielers Luke Perry) und Jimmy Havoc.

Es sieht alles danach aus, als ob MJF zu den Talenten gehört, die bei AEW auf eine große Karriere hoffen können.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image