vergrößernverkleinern
Bayley brach beim WWE SmackDown völlig mit ihrem alten Charakter
Bayley brach beim WWE SmackDown völlig mit ihrem alten Charakter © WWE
Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei Teil 1 des WWE Drafts wechseln unter anderem der Fiend und Braun Strowman zu SmackDown. Die neu erfundene Bayley sorgt für ein überraschendes Finale.

Teil 1 des WWE Draft ist beendet, bei der zweiten Episode von Friday Night SmackDown auf einem neuen US-Sender und neuem Sendeplatz wurden einige große Wechsel verkündet.

Unter anderem zieht es die Horror-Figur The Fiend alias Bray Wyatt, Tyson-Fury-Gegner Braun Strowman und Sasha Banks zu SmackDown und im Gegenzug Randy Orton sowie Kevin Owens zu RAW - während die Nummer-1-Picks Becky Lynch (RAW) und Roman Reigns bleiben, wo sie sind.

Für einen überraschenden Paukenschlag am Ende der Show in Las Vegas sorgte aber ein Star, der noch nicht am Draft beteiligt war (bei RAW wird ein zweiter "Draft Pool" vergeben, in dem unter anderem WWE-Champion Brock Lesnar und Universal Champion Seth Rollins gelistet sind).

Anzeige

Bayley vollendete ihren vor einigen Wochen eingeleiteten "Heel-Turn", den Wandel zur Schurkin: Mit neuem Look, neuem Theme und neuer Einstellung holte sie sich entgegen alle Erwartungen den eben erst an Charlotte Flair verlorenen SmackDown-Damentitel zurück.

Bayley zerstört ihre "Buddies"

Sechs Tage nach der Niederlage gegen die Tochter von Ric Flair bei Hell in a Cell 2019, nach der Bayley den Tränen nahe schien, folgte in der Nacht zum Samstag das Rückmatch: Bayley zog dazu mit kürzer geschnittenen Haaren und einem Statement ein: Mittels eines Holzschlägers zerstörte sie die aufblasbaren "Bayley Buddies", die bisher ihr Markenzeichen waren.

Die Aktion ist ein symbolischer Bruch mit ihrem alten, von natürlicher Fröhlichkeit gekennzeichneten "Gimmick", das sie seit NXT-Tagen zum Publikumsliebling gemacht hatte. Nachdem die neue Bayley Flair als Antwort auf deren Spezialaktion Natural Selection mit einem aggressiven Griff in die Haare überraschte, pinnte sie sie mit einem Einroller und ist damit wieder Titelträgerin.

Nach ihrem Sieg wurde eine neue, rockigere Musik abgespielt und Bayley wandte sich mit einer kurzen, aber prägnanten Ansprache noch mal ans Publikum: Sie verkündete, dass sie von nun an jeder mal könne ("Screw all of you"), das vorangestellte und nicht jugendfreie "Bitches" wurde im Nachhinein auf den offiziellen WWE-Videokanälen herausgeschnitten.

The Fiend sucht Seth Rollins wieder heim

Vor dem eigentlichen Draft-Geschehen knüpfte WWE nach einer aufmerksam registrierten Story-Pause bei RAW an die Fehde zwischen Rollins und dem Fiend an.

Nach dem missraten inszenierten und mit viel Fan-Wut registrierten Hauptkampf bei Hell in a Cell bestritt Rollins zur SmackDown-Eröffnung ein Match gegen seinen alten Shield-Gefährten Roman Reigns. Der Fiend stoppte es, indem er plötzlich im Ring auftauchte, Rollins einmal mehr in die Mandible Claw nahm und ihn durch ein Loch unter den Ring zerrte - beziehungsweise "in die Hölle", wie die WWE-Kommentatoren es ausdrückten (Lesen Sie hier die unglaubliche Geschichte, wie ein berühmter Mordfall zur Erfindung des Finishers von "The Fiend" Bray Wyatt inspirierte).

Als Konsequenz der Attacke wurde Reigns disqualifiziert, was RAW den ersten Pick einbrachte. Die Einlage des Fiend erinnerte an ähnliche Aktionen des Undertaker und dessen Story-Bruder Kane in der Vergangenheit.

In der anschließenden ersten Draft-Runde suchte RAW Lynch, den O.C. um AJ Styles sowie den zuletzt verletzt pausierenden Drew McIntyre heraus, SmackDown wählte Reigns und den Fiend. Laut Story entschieden die Verantwortlichen der jeweiligen Sender USA Network (RAW) und Fox (SmackDown) über die Picks, RAW bekam in jeder Runde einen mehr, weil die Show eine Stunde länger ist.

Die weiteren Highlights:

- In einem Match, das ihre Fehde beschlossen zu haben scheint, besiegte King-of-the-Ring-Sieger King Corbin den unterlegenen Finalisten, den früheren Olympia-Ringer Chad Gable, den WWE nun offiziell in "Shorty Gable" umbenannt hat. Es soll offensichtlich unterstreichen, dass er klein ist - was immer die Promotion von Vince McMahon sich davon verspricht. Ein zusätzlicher Dämpfer für Gable: Er blieb bei der Show ungedraftet, ebenso wie unter anderem auch das Schweizer WWE-Aushängeschild Cesaro.

- In der zweiten Draft-Runde gingen Randy Orton, Ricochet und Bobby Lashley an RAW, Sasha Banks und Braun Strowman an SmackDown.

- Wenige Stunden nach der offiziellen Verkündung des Kampfes bei Crown Jewel in Saudi-Arabien am 31. Oktober gab es eine Konfrontation zwischen WWE-Champion Brock Lesnar und Neuzugang Cain Velasquez, der Lesnar einst in einem realen Fight UFC durch Technischen K.o. in Runde 1 bezwungen hatte. Zusammen mit Rey Mysterio unterbrach Velasquez eine Ansprache von Lesnar und Heyman. Er erinnerte daran, dass er Lesnar in dem UFC-Fight 2010 eine bleibende Narbe an der Wange zugefügt hatte. Nun werde er eine passende auf der anderen ergänzen.

- Nach dem dritten Match des Abends, einem Sieg von The New Day um den von Lesnar überrollten Ex-Champion Kofi Kingston über The O.C., folgte Draft-Runde 3: Alexa Bliss zog es darin zu RAW, ebenso wie Kevin Owens und Natalya. SmackDown wählte Lacey Evans und beließ die amtierenden Tag-Team-Champions The Revival bei der Freitagsshow.

Zum Abschluss wurde die Tag-Team-Szene weiter geordnet: RAW wählte die Viking Raiders, Bliss' Partnerin Nikki Cross und die Street Profits, SmackDown verpflichtete die Lucha House Party und Heavy Machinery.

Die Ergebnisse der Draft-Episode von WWE Friday Night SmackDown am 11. Oktober 2019:

Non Title Match: Seth Rollins besiegt Roman Reigns durch Disqualifikation
King Corbin besiegt Shorty Gable
The New Day besiegen The O.C.
WWE SmackDown Women's Title Match: Bayley besiegt Charlotte Flair (c) - TITELWECHSEL!

Zu RAW gedraftet:

Runde 1: Becky Lynch, The O.C. (AJ Styles, Luke Gallows & Karl Anderson), Drew McIntyre
Runde 2: Randy Orton, Ricochet, Bobby Lashley
Runde 3: Alexa Bliss, Kevin Owens, Natalya
Runde 4: The Viking Raiders (Ivar & Erik), Nikki Cross, The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford)

Zu SmackDown gedraftet:

Runde 1: Roman Reigns, "The Fiend" Bray Wyatt
Runde 2: Sasha Banks, Braun Strowman
Runde 3: Lacey Evans, The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder)
Runde 4: The Lucha House Party (Kalisto, Gran Metalik & Lince Dorado), Heavy Machinery (Otis & Tucker)

Ungedraftete Free Agents:

Akira Tozawa
Cesaro
Shorty Gable
Drew Gulak
EC3
Eric Young
Heath Slater
Humberto Carrillo
Sin Cara
Tamina
The B-Team (Bo Dallas & Curtis Axel)

- Der RAW-Pool, der erst am Montag gedraftet wird:

Seth Rollins, Brock Lesnar, Charlotte Flair, Titus O'Neil, Shinsuke Nakamura mit Sami Zayn, Aleister Black, The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods), Daniel Bryan, Bayley, Luke Harper, Erick Rowan, The Miz, Ali, King Corbin, Elias, Dolph Ziggler & Robert Roode, Samoa Joe, The Kabuki Warriors (Asuka & Kairi Sane), Rusev, Cedric Alexander, Rey Mysterio, R-Truth, Carmella, AOP (Akam & Rezar), Heavy Machinery (Tucker & Otis), Apollo Crews, Andrade, Liv Morgan, Jinder Mahal, Buddy Murphy, Mojo Rawley, No Way Jose, Dana Brooke, Shelton Benjamin, Curt Hawkins & Zack Ryder, The IIconics (Billie Kay & Peyton Royce), Sarah Logan, Fire & Desire (Mandy Rose & Sonya Deville), Drake Maverick

Nächste Artikel
previous article imagenext article image