vergrößernverkleinern
AEW-Champion Kenny Omega (r.) und Don Callis (M.) ließen sich bei Impact von Josh Mathews interviewen
AEW-Champion Kenny Omega (r.) und Don Callis (M.) ließen sich bei Impact von Josh Mathews interviewen © Impact Wrestling
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Kenny Omega, Champion des WWE-Rivalen AEW, treibt mit einem Auftritt bei Impact das neue Ligen-Bündnis voran - und verspricht eine große Ankündigung.

Die aktuelle und die frühere Nummer 2 hinter WWE haben vergangene Woche ein überraschendes Bündnis enthüllt. Nun haben AEW und Impact (ehemals: TNA) das Crossover der Wrestling-Ligen vorangetrieben und neue Überraschungen in Aussicht gestellt.

Wie vergangene Woche bei der AEW-Show Dynamite angekündigt, trat der neue Champion Kenny Omega in der Nacht zum Mittwoch bei Impact auf, um seine Story-Verbrüderung mit Impact-Co-Chef Don Callis und seinen Regelbruch im Titelmatch gegen den entthronten Jon Moxley zu erklären.

Die beiden Ligen verknüpften das Gastspiel mit diversen Andeutungen, was von der Kooperation noch zu erwarten ist - und beschlossen sie mit einem weiteren Cliffhanger, der den Blick diesmal auf die - ohnehin schon vollgepackte - nächste TV-Sendung von AEW lenkt.

Anzeige
Wissenswertes zum Thema Wrestling

AEW und Impact mit Fehde? Diverse Andeutungen

Schon vor Omegas Auftritt meldeten sich AEW-Chef Tony Khan und der aus WCW-Zeiten bekannte Kommentator Tony Schiavone in einer "bezahlten Anzeige" vor Old-School-Kulisse zu Wort, in der sie gönnerhaft über Impact sprachen und dabei teils mehr, teils wenige subtile Seitenhiebe setzten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Kahn etwa dachte laut darüber nach, dass er Impact kaufen könnte (was die Impact-Zuschauer kaum gern hören können), Schiavone erinnerte sich daran, dass er einst einen Auftritt bei TNA hatte und danach das Wrestling-Geschäft für 18 Jahre verlassen hätte, nicht zufällig.

Weitere Signale für eine inszenierte Fehde der Ligen und ihrer Wrestlerinnen und Wrestler: Der nun bei Impact aktive ECW- und WWE-Veteran Tommy Dreamer äußerte sich in einem Gespräch mit dem langjährigen Impact-Verantwortlichen Scott D'Amore besorgt darüber, dass die Bühne, die die Liga AEW biete, seinen Kollegen in der Umkleidekabine sauer aufstoßen würde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Genau das passierte dann später auch, als sich Sicherheitskräfte dem Impact-Champion Rich Swann in den Weg stellten und ihm mitteilten, dass der Arena-Parkplatz "vom Champion" reserviert worden sei, womit Omega gemeint war. Swann, einstiger Cruiserweight-Titelträger bei WWE, reagierte brüskiert - ein Champion-vs.-Champion-Match wurde nahegelegt, auch von Omega.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Kenny Omega verspricht "große Ankündigung" bei Dynamite

Der Kanadier wurde in einem luxuriös anmutenden Bus von Impact-Kommentator Josh Mathews interviewt - Omega selbst zog Vergleiche mit dem "Lex Express" des tief gefallenen Ex-WWE-Stars Lex Luger.

Er und Callis sprachen über ihre langjährige Freundschaft - Omegas Onkel, der Golden Sheik, war in der kanadischen Szene Callis' Manager - und wie sie schon einmal gemeinsam Wrestling-Geschichte geschrieben hätten: mit dem von Callis ersonnenen "Dream Match" zwischen Omega und Chris Jericho bei NJPW in Japan, das zu einem Geburtshelfer für AEW werden sollte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Omega rechtfertigte seinen Betrug an Moxley, der hätte Hand an seinen väterlichen Freund Callis angelegt und dafür schlicht die Quittung erhalten. In Bezug auf Impact ergänzte er, dass er leidenschaftlicher Comic-Sammler sei und als Wrestler ähnlich ticke: Er sammle wertvolle Trophäen und obwohl er die definitiv wertvollste nun schon hätte, gegen das Sammeln weiterer Titel bei Impact in seiner Freizeit hätte er nichts.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Zum Abschluss lenkte Omega den Blick zurück auf AEW und versprach für die kommende Dynamite-Ausgabe in der Nacht zum Donnerstag eine "große Ankündigung".

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Besagte Show wird ohnehin schon mit großem Interesse erwartet. Angekündigt sind auch Interviews mit der frisch debütierten Legende Sting und mit NBA-Ikone Shaquille O'Neal, der auch einen Wrestling-Auftritt bei AEW plant.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image