vergrößernverkleinern
Max Hopp ist ein deutscher Dartsspieler
Max Hopp startet beim Grand Slam of Darts 2018 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - Bereits am Nachmittag startet das Grand Slam of Darts mit einem deutschen Trio. In der Bundesliga steht der Knaller Dortmund - Bayern auf dem Programm.

Ein Highlight eines hochwertigen Sporttags ist der Auftakt zum Grand Slam of Darts. Die deutschen Hoffnungen Max Hopp und Martin Schindler stehen bereits am Nachmittag zum ersten Mal an der Scheibe.

Bereits am frühen Nachmittag geht im Eishockey der Deutschland Cup in die zweite Runde. Beim vorletzten Match von Marco Sturm als DEB-Coach geht es gegen die Schweiz.

Abgerundet wir der Sport-Tag Gipfeltreffen zwischen Borussia Dortmund und Bayern München

Der Sport-Tag im Überblick!

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

Bundesliga: Hannover siegt gegen Wolfsburg

Im Niedersachsen-Derby landet Hannover 96 einen wichtigen Befreiungsschlag im Abstiegskampf und nimmt am VfL Wolfsburg Revanche für die Pokalniederlage. Youngster Linton Maina leitete den 2:1-Erfolg mit seinem Treffer (31.) ein, Ihlas Bebou erhöhte in der 63. Minute per Foulelfmeter. Für die Wolfsburger reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch Wout Weghorst ebenfalls per Foulelfmeter (82.). Trotz des Erfolgs bleibt Hannover auf Tabellenrang 16, bleibt aber an den Nichtabstiegsrängen dran (Zum Bericht).

Bundesliga: Ginczeks Knie macht wieder Probleme

Der VfL Wolfsburg droht womöglich der Ausfall von Angreifer Daniel Ginczek. Der 27-Jährige hat sich beim 1:2 (0:1) bei Hannover 96 offenbar am Knie verletzt, der Schmerz habe sich "wie ein Messerstich" angefühlt, sagte er: "Kaputt ist bestimmt etwas." Ginczek geht allerdings nicht von einer erneuten Kreuzbandverletzung aus, der Stürmer riss sich bereits zwei Mal das Kreuzband (Zum Bericht).

NFL: Saints-Star Bryant schwer verletzt

Vor zwei Tagen war die Freude bei den New Orleans Saints noch groß, als man die Verpflichtung von Dez Bryant verkünden konnte. Nach dem Freitagstraining ist die Freude aber wie weggeblasen. In der letzten Aktion zog sich der Receiver eine schwere Verletzung zu. Es wird sogar ein Achillessehnenriss vermutet. Damit würde Bryant für den Rest der Saison ausfallen (Zum Bericht).

Internationaler Fußball: Tunis gewinnt afrikanische Champions League

in der afrikanischen Champions League hat Esperance Tunis triumphiert. Nach der Hinspielpleite gegen Al-Ahly Kairo siegte der tunesische Rekordmeister mit 3:0 und sicherte sich den Pokal damit nach 1994 und 2011 zum dritten Mal (Zum Bericht).

Schach-WM: Carlsen verpasst Auftaktsieg

Titelverteidiger Magnus Carlsen hat bei der Schach-WM in London trotz Stellungsvorteilen einen Sieg zum Auftakt aus der Hand gegeben. Der 27-jährige Norweger und sein Herausforderer Fabiano Caruana (USA), der mit den weißen Steinen spielte, einigten sich am Freitagabend nach rund sieben Stunden auf ein Remis. Am Samstag findet Partie zwei statt, dort hat Carlsen den Vorteil von Weiß (Zum Bericht).

Tennis: Halep verliert ihren Trainer

Nach Angelique Kerber hat es nun auch Simona Halep erwischt. Die Weltranglistenerste hat ihren Coach Darren Cahill verloren. Der 53-Jährige möchte im kommenden Jahr aus familiären Gründen kürzer treten (Zum Bericht).

Bundesliga: Kampl tritt aus Nationalteam zurück 

Kevin Kampl von RB Leipzig hat seinen Rücktritt aus Sloweniens Nationalmannschaft erklärt. Das berichtete die Bild-Zeitung am Samstag. Demnach will der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler nach 27 Länderspielen (zwei Tore) künftig mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Sein letztes Länderspiel bestritt der gebürtige Solinger im vergangenen September beim 1:2 der Slowenen in der Nations League gegen Bulgarien.

Das passiert heute noch

Bundesliga: Gipfeltreffen im Signal Iduna Park, Bayern München fordert Spitzenreiter Borussia Dortmund

Es ist das Spiel in der deutschen Bundesliga, wenn sich Serienmeister Bayern München und Herausforderer Borussia Dortmund miteinander messen (Bundesliga, 11. Spieltag: Borussia Dortmund - Bayern München, ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). Aber im Vergleich zu den letzten Jahren sind die Rollen in dieser Saison vertauscht. Es grüßt nicht mehr Rot von der Tabellenspitze und  Schwarz-Gelb versucht an der Dominanz der Münchner zu Kratzen. Diesmal grüßt Dortmund vom Platz an der Sonne und die Bayern sind unter Zugzwang. Bei einer Niederlage wären es bereits sieben Punkte Rückstand auf den BVB. Bei einem Sieg wäre der Rekordmeister aber wieder in direkter Schlagdistanz. Ein heißes Spiel ist also garantiert.

Handball Champions League: SG Flensburg-Handewitt muss nach Paris

In der Handball Champions League hat der 7. Spieltag für die SG Flensburg-Handewitt einen harten Brocken auf dem Programm. Die Norddeutschen müssen zum ungeschlagenen Gruppenersten Paris Saint-Germain (Handball Champions League: Paris Saint-Germain, ab 17.30 Uhr im LIVETICKER). Dabei ist ein Sieg fast schon Pflicht für den deutschen Meister. Mit sechs Punkten aus sechs Spielen hängt Flensburg im Tabellenmittelfeld fest. Noch ist alles drin, aber bei einer Niederlage könnte man in der Gruppe B nach hinten durchgereicht werden.

Formel 1: Qualifying zum Grand Prix von Brasilien

Der Fahrertitel ist seit dem Großen Preis von Mexiko vergeben. Lewis Hamilton hat sich zum fünften Mal die Krone aufgesetzt. Aber dennoch hat die Formel 1 noch einen Titel zu vergeben. Die Konstrukteurs-WM könnte bis zum letzten Rennen offen bleiben. Dafür muss Ferrari aber beim Brasilien-GP ein starkes Rennen abliefern. Grundvoraussetzung dafür ist das Qualifying. Im zweiten freien Training standen zwar die beiden Mercedes wieder vorne, aber Vettel war auf Rang drei nah dran an den aktuell Führenden (Formel 1, Großer Preis von Brasilien: 3. Training bzw. Qualifying ab 15.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr).

Tennis FED Cup: Finale der Frauen

Im FED Cup-Finale der Damen stehen sich die USA und Tschechien gegenüber (FED Cup Finale der Damen: Tschechien - USA ab 14.00 Uhr im SPORT1-Ergebnisdienst). Tschechien gewann den Titel allein in den letzten sieben Jahren fünf Mal. Allerdings sind beide Nationen nicht mit ihren besten Spielerinnen am Start. Tschechien muss auf Petra Kvitova und Karolina Pliskova verzichten, bei den USA fehlen die Williams-Schwestern, Sloane Stephens und Madison Keys.

Das sollten Sie noch sehen

Deutschland Cup - LIVE auf SPORT1 im FREE-TV ab 13.25 Uhr

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Russland in der Overtime steht die DEB-Auswahl gegen die Schweiz schon unter Zugzwang. Bei einem Sieg gegen die Eidgenossen wäre für Marco Sturm der Sieg beim Deutschland Cup als Abschiedsgeschenk immer noch möglich (LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM).

Grand Slam of Darts - LIVE auf SPORT1 im FREE-TV ab 16.00 Uhr

Direkt im Anschluss an Eishockey wird auf SPORT1 der Auftakt zum Grand Slam of Darts präsentiert. Max Hopp, Michael Unterbuchner und Martin Schindler wollen beim einzigen Aufeinandertreffen von BDO- und PDC-Profis auf Mastersebene die deutschen Farben hochhalten (LIVE im TV auf SPORT1 und im STREAM).

Das Video-Schmankerl

Saisonbewertung mal anders - Jürgen Klopp macht seinem Namen mal wieder alle Ehre. Zwar ist es noch zu früh für ein aussagekräftiges Fazit, aber der Coach des FC Liverpool wagt schon eine gewagte Einschätzung dieser Spielzeit.

Genervt trotz Platz 2: Deshalb ist Klopp mies drauf

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image