vergrößernverkleinern
Dirk Nowitzki
Dirk Nowitzki © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach seinem Rücktritt soll Dirk Nowitzki mit einer Statue geehrt werden. Für Maximilian Eggestein ist die Karriere noch lange nicht beendet. Der Sport-Tag.

In der NBA legte Dirk Nowitzki eine Karriere hin, die ihresgleichen sucht. Die Dallas Mavericks haben einen besonderen Plan, um ihrem Star zu danken.

Lange wurde spekuliert, dass Marco Rose als Trainer bei Borussia Mönchengladbach anheuern würde. Nun wurde sein Wechsel offiziell bekannt gegeben.

Werder Bremen und Maximilian Eggestein haben sich langfristig aneinander gebunden. Wie lange der neue Vertrag läuft, ist unbekannt.

Anzeige

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- NBA: Nowitzki erhält Statue

Dirk Nowitzkis Rücktritt hat viele Reaktionen hervorgerufen. Die Dallas Mavericks haben nun bekannt gegeben, dass sie ihren Langzeitspieler mit einer Statue ehren möchten (Zum Bericht).

- Fußball: Eggestein bleibt in Bremen

Frühzeitig haben sich Werder Bremen und Maximilian Eggestein darauf geeinigt, den Vertrag zu verlängern. Bislang lief der Kontrakt bis 2020, nun wurde er auf unbestimmte Zeit verlängert (Zum Bericht).

- Fußball: St. Pauli stellt Trainer frei

Der FC St. Pauli reagiert auf die sportliche Talfahrt. Der Verein hat Trainer Markus Kauczinski und Sportchef Uwe Stöcker freigestellt. Kauczinskis Nachfolger wird Jos Luhukay (Zum Bericht).

- Fußball: Rose wird Gladbach-Trainer

Bei einer Pressekonferenz hat Marco Rose mitgeteilt, dass er seinen aktuellen Klub verlässt, um Trainer bei Borussia Mönchengladbach zu werden. Er stand bislang bei Red Bull Salzburg unter Vertrag (Zum Bericht).

- Rudern: Todesursache geklärt

Im Februar war Ruderer Maximilian Reinelt überraschend gestorben. Nun wurde die Todesursache bekannt gegeben. Der 30-Jährige ist an einer symptomlos gebliebenen Sarkoidose verstorben (Zum Bericht).

Das passiert heute

- Champions League: Juventus Turin - Ajax Amsterdam, Manchester United - FC Barcelona

Der deutsche Nationalspieler Emre Can fällt in der Champions League wegen einer Knöchelverletzung im Viertelfinal-Hinspiel von Juventus Turin gegen Ajax Amsterdam (Champions League: Juventus Turin - Ajax Amsterdam, 21 Uhr im LIVETICKER) aus. Superstar Cristiano Ronaldo wird nach seiner Oberschenkelverletzung hingegen von Beginn an auflaufen. Im Parallelspiel zwischen Manchester United und dem FC Barcelona (Champions League: Manchester United - FC Barcelona, 21 Uhr im LIVETICKER) steht wegen Oberschenkelproblemen ein Fragezeichen hinter Barca-Akteur Ousmane Dembele.

- Handball, EM-Quali: Polen - Deutschland

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft kann sich mit einem Sieg am Mittwoch im EM-Qualifikationsspiel in Polen (Handball: Polen - Deutschland, 18 Uhr im LIVETICKER) in eine gute Ausgangslage bringen, um vorzeitig das Ticket für das Turnier 2020 in Schweden, Österreich und Norwegen zu lösen. Momentan führt die Auswahl um Kapitän Uwe Gensheimer ihre Qualifikationsgruppe vor Polen, Israel und dem Kosovo an. Krankheitsbedingt fehlen wird Abwehrspezialist Finn Lemke.

- 2. Bundesliga: Kann Köln den Vorsprung ausbauen?

Im Nachholspiel der 2. Liga ist Tabellenführer 1. FC Köln beim abstiegsbedrohten MSV Duisburg zu Gast. Mit einem Sieg könnten die Geißböcke den Vorsprung an der Tabellenspitze ausbauen. (2. Bundesliga: MSV Duisburg - 1. FC Köln, 18.30 Uhr im LIVETICKER)

Das müssen Sie heute sehen

- DEL-Playoffs LIVE: Augsburger Panther - EHC Red Bull München

Außenseiter Augsburger Panther könnte es dem Serienmeister EHC Red Bull München (DEL: Augsburger Panther - Adler Mannheim, 19.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVETICKER) im vierten DEL-Halbfinale mit einem Heimsieg noch schwerer machen, Kurs auf den vierten Titel in Folge zu nehmen. Momentan liegt der Favorit aus München in der Serie best of seven 1:2 hinten.

SPORT1-Fantalk

Auch wenn erstmals seit 13 Jahren keine deutsche Mannschaft mehr im Viertelfinale der Champions League steht, können die Fans im SPORT1-Fantalk weiter mitfiebern. Moderiert wird die Sendung am Mittwoch von Oliver Schwesinger, Gäste der Runde sind SPORT1-Experte Mario Basler, SPORT1-Expertin Celia Sasic, Moderator Rudi Brückner und Giovanni Zarrella (SPORT1-Fantalk, ab 20.45 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1.de und ab 22 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Das Video-Schmankerl des Tages

Mit vielen Emotionen hat sich Dirk Nowitzki von den Fans der Dallas Mavericks verabschiedet. Bei seiner Rede musste auch Nowitzki mit den Tränen kämpfen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image