Anzeige

Kroos poltert: Er hätte Ballon d‘Or verdient

Kroos poltert: Er hätte Ballon d‘Or verdient

Toni Kroos von Real Madrid kritisiert das Ergebnis der Wahl zum Ballon d´Or. Für ihn hat ihn weder Lionel Messi noch Robert Lewandowski verdient.
Robert Lewandowski war ein heißer Kandidat auf den Ballon d'Or. Trotz dieser Tore ging er leer aus.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Toni Kroos reiht sich ein in die lange Liste der Kritiker, die das Ergebnis der Wahl zum Ballon d‘Or überhaupt nicht nachvollziehen können.

Für Kroos hat diesen Preis aber weder Lionel Messi noch Robert Lewandowski verdient. (SPORT1-Kommentar zur Abstimmung)

„Ich muss ja erstmal sagen, dass mich grundsätzlich individuelle Auszeichnungen überhaupt nicht interessieren“, sagte der Weltmeister von 2014 über die Preisvergabe, deren Ergebnis mitten in die Aufzeichnung seiner neuen Podcast-Folge Einfach mal Luppen hereingeplatzt ist.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kroos versteht Wahl von Messi nicht

„Aber wenn es die dann schon gibt, dann sollten sie auch gerecht sein“, ärgerte sich der Star von Real Madrid: „Und das ist in meinen Augen dieses Mal absolut nicht der Fall. Das kann man auch einfach mal so sagen, als jemand, der auch ab und zu über die Wiese läuft.“

Dabei ärgert ihn vor allem, dass Messi diesen Preis bekommen hat. Dass Jorginho an dritter Stelle und Lewandowski auf Platz zwei gewählt wurde, sei für ihn nachvollziehbar, so Kroos. (Ballon d‘Or: Die Stimmen)

„Aber für mich wäre (Karim) Benzema die 1 gewesen, wenn man wirklich den besten Einzelspieler des letzten Jahres gesucht hat, weil ich auch aus nächster Nähe mit ansehen kann, was für ein überragender Fußballer er ist.“

Kroos will Messis Qualität nicht infrage stellen: „Es steht in keinem Zweifel, dass Messi neben Ronaldo der Spieler dieser Dekade ist und Qualitäten hat, die andere nie haben werden.“

Aber dieses Mal habe er andere Spieler vor ihm gesehen: „Das, was an der Wahl nicht stimmt, ist vor allem der erste Platz.“

Diese Sichtweise teilt der 34-Jährige auch auf Twitter mit. „Herzlichen Glückwunsch an Lionel Messi! Meine Wahl wäre allerdings auf Karim Benzema gefallen“, schrieb er in einem Post.

Selbst Cristiano Ronaldo sieht Kroos vor Messi: „Wenn ich sehe, wie viele entscheidende Tore Cristiano auch in letzter Zeit noch gemacht hat - dass Manchester noch in der Champions League ist, ist allein ihm zu verdanken -, dann wäre auch Cristiano in meinen Augen noch vor Messi gekommen.“

Alles zum Ballon d‘Or 2021: