Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: One-Love-Binde - DFB äußert sich

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: One-Love-Binde - DFB äußert sich

Anzeige
Anzeige

Musiala: „Eklig, gegen Süle zu spielen“

Musiala: „Eklig, gegen Süle zu spielen“

Auf der Pressekonferenz der Nationalelf ist auch die One-Love-Binde ein Thema. Dazu kann der DFB jedoch noch keine Antwort geben. Die komplette PK mit Jamal Musiala und Niklas Süle zum Nachlesen.
Das DFB-Team befindet sich weiterhin mitten in der Vorbereitung für das erste WM-Gruppenspiel gegen Japan. Serge Gnaby präsentiert pünktlich seinen neuen Look für die WM.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Katar und Ecuador ist die Weltmeisterschaft 2022 eröffnet worden. Die Südamerikaner gewannen 2:0 gegen den Gastgeber. (BERICHT: Enner Valencia historisch!)

Für die deutsche Nationalmannschaft wird es erst am kommenden Mittwoch im ersten Gruppenspiel gegen Japan ernst. (DATEN: Spielplan und Ergebnisse der WM)

Sportlich wird auf der Pressekonferenz mit Jamal Musiala und Niklas Süle am Montag das Auftreten des Bundestrainers sowie die Enttäuschung bei der vergangenen WM 2018 in Russland thematisiert. Zur aktuellen Diskussion um die One-Love-Binde will sich der DFB noch nicht äußern. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Alle wichtigen Informationen von der DFB-PK finden Sie hier zum Nachlesen.

+++ SPORT1-Nachfrage: Wie realistisch ist der WM-Titel? +++

Musiala: Wir haben die Qualität, weit zu kommen. Wir gehen mit dem Mindset rein, den Titel gewinnen zu können. Wir glauben daran und haben alle Bock darauf, dass es jetzt losgeht.

+++ Süle zur WM 2018 +++

Das spielt keine Rolle mehr. Wir sind in einer schnelllebigen Gesellschaft, wo für Erfolge und Misserfolge keine Zeit mehr ist. Ich spreche explizit auch die Erfolge an. Was gestern war, interessiert keinen mehr.

+++ Süle zum BVB +++

Der Vereinswechsel hat mir gutgetan, aber ich wollte dann etwas zu viel. Ich habe mich verletzt. Aber ich wollte zu der Weltmeisterschaft. Ich muss hier in der Lage sein, alle drei Tage gut zu performen. Daher habe ich in den letzten Wochen und Monaten versucht, mich in die bestmögliche Verfassung zu bringen. Ich habe dem Bundestrainer auch gesagt, dass ich hier bei meiner zweiten WM alles geben werden. Aber das gilt für jeden Spieler. Wir sind alle in bestmöglicher Verfassung.

+++ Basketball im DFB-Team +++

Musiala: Ich bin der beste Spieler im Team (lacht). Aber wir haben schon einige gute Spieler im Team. Leroy Sané spielt auch sehr gut.

+++ Süle als Rechtsverteidiger? +++

In der Spielvorbereitung ändert es nichts, weil ich mich immer gleich vorbereite. Am Ende muss der Bundestrainer entscheiden, wo ich den größten Mehrwert für die Mannschaft habe. Ich bin gelernter Innenverteidiger, das weiß der Bundestrainer. Aber ich spiele da, wo ich den größten Mehrwert für die Mannschaft habe.

+++ Musiala über Süle +++

Es ist eklig gegen ihn zu spielen. Er sagt im Training immer wieder, dass ich mich gegen ihn verstecke. Aber er ist ein richtig guter Verteidiger mit viel Qualität.

+++ Süle über Musiala +++

Nach dem Testspiel gegen die U19 war er bei uns mit dabei und das völlig zurecht. Aber ich will ihn nicht zu viel loben, weil er auf dem Boden bleiben soll. Aber da habe ich bei Musiala keine Angst. Er soll einfach seine Form aus München betätigen, dann ist er sehr wichtig für uns.

+++ Wie hat die Ausbildung in England Musiala geholfen? +++

In der englischen Jugend lernt man andere Dinge als in Deutschland. Gerade im Eins-gegen-Eins und den Mut habe ich mitgenommen und das wird mich durch meine ganze Karriere begleiten.

+++ Musiala und seine Verbindung zu England +++

Ich habe für England gespielt und bin immer noch happy, wenn sie gewinnen. Das war eine Zeit lang mein Ziel, für England in Wembley zu spielen.

+++ Was kann Deutschland von England lernen? +++

Musiala: Deutschland ist immer eine Turniermannschaft und als Team stark. Das zeichnet uns aus. England hat viele individuelle Qualitäten im Team, die Spieler gehen mit Mut in die Spiele rein. Das können wir von denen mitnehmen.

+++ Musiala und Messi +++

Mit Messi verglichen zu werden (von Lothar Matthäus, Anm. d. Red.) ist schon eine Riesenehre. Messi spielt schon sein ganze Leben auf einem Toplevel. Aber ich fokussiere mich darauf, was ich als Jamal machen kann. Ich muss immer weitermachen.

+++ Süle über das Spiel mit Musiala +++

Tendenziell spiele ich lieber mit ihm. Aber wie Jamal auch weiß, weiß ich auch, wie man gegen ihn verteidigt.

+++ So ist der Bundestrainer +++

Süle: Was der Bundestrainer kann, ist eine gute Einheit zu formen. Wir hatten die letzten Tage einen unglaublich straffen Zeitplan mit dem Oman-Tripp und vielen Besprechungen. Aber wir haben die Möglichkeit, mit so einem Turnier etwas zu schaffen, was nicht jeder Fußballer von sich behaupten kann. Daher ist da eine Extra-Motivation gar nicht nötig. Aber Flick bekommt es hin, in kürzester Zeit eine Einheit zu schaffen und das brauchen wir für dieses Turnier.

+++ Wie läuft der Tag im Camp ab? +++

Musiala: Es ist bisher ganz relaxt. Ich spiele etwas Basketball nebenher. Wenn jetzt dann die Spiele anfangen, schauen wir die zusammen im TV.

Süle: Wir haben hier super Bedingungen und wollen lange hier sein. Das Privileg, das wir hier haben, wollen wir auf dem Platz zurückgeben.

+++ Süle zu einem möglichen Bayern-Bonus +++

Ich glaube nicht, dass es so etwas gibt. Wir sind ein großes Fußballland mit vielen tollen Spielern. Jeder hat es verdient, hier zu sein. Die Bayernspieler gewinnen viele Titel und sind da vielleicht besonders motiviert.

+++ Musiala zu seiner ersten WM +++

Als ich noch kleiner war, habe ich jeden Spieler angeschaut. Im Finale 2014 waren zum Beispiel so viele Topspieler und das Tor von Mario Götze zu sehen, war schon was Besonderes.

+++ Süle zur Abwehrkette +++

Wir spielen jetzt schon mehrere Spiele in diesem Verbund. Wir müssen in diesem Turnier Sicherheit ausstrahlen und eine gewisse Restverteidigung haben. Da hatten wir gegen den Oman zwei, drei Dinge, die wir verbessern müssen. Aber ich denke, wir haben auch schon gezeigt, dass wir das können.

+++ DFB zur One-Love-Binde +++

DFB-Sprecherin: Die Gremien beraten noch und wir würden diese Beratungen gerne abwarten.

+++ Neuer traut Musiala Großes zu +++

Manuel Neuer geht davon aus, dass Jamal Musiala eine entscheidende Rolle bei der WM spielen wird. An ein Karriereende denkt der Torhüter nicht. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

+++ Japan-Torwart: „Bin aufgeregt“ +++

Daniel Schmidt hofft im WM-Spiel gegen Deutschland auf einen Sieg, um seine deutschen Teamkollegen vom VV St. Truiden ärgern zu können.