Anzeige
Home>Fußball>Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Javi Martinez traut Deutschland Titel zu - "sind wie Real Madrid"

Weltmeisterschaft 2022 Katar>

WM 2022: Javi Martinez traut Deutschland Titel zu - "sind wie Real Madrid"

Anzeige
Anzeige

“Deutschland ist wie Real Madrid“

Javi Martínez vergleicht Deutschland mit Real Madrid und glaubt noch an ein Weiterkommen der DFB-Elf. Der Ex-Bayern-Spieler verrät dafür, die aus seiner Sicht notwendige Startformation.
Kai Havertz und Julian Brandt erklären, wie sie sich auf das wichtige Spiel gegen Spanien vorbereiten.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Spanier Javi Martínez wurde sowohl Weltmeister, als auch Europameister mit Deutschlands nächstem Gruppengegner. Er weiß, was es bedeutet, mit einer Niederlage in das Turnier zu starten. (Viele Deutsche wollen DFB-Team nicht mehr sehen)

Auch weiß der 34-Jährige um die Qualität der deutschen Spieler Bescheid. Bevor er 2021 den FC Bayern München Richtung Qatar SC verließ, spielte Martínez unter anderem mit Manuel Neuer und Joshua Kimmich unter Nationaltrainer Hansi Flick. (DATEN: Gruppen und Tabellen der WM)

Im Interview mit dem Sportbuzzer ist sich der Mittelfeldspieler sicher, dass Flick ein guter Trainer ist, „der genau weiß, was gegen Japan nicht funktioniert hat.“ Spanien sollte sich nicht auf ihren 7:0 Erfolg gegen Costa Rica ausruhen, das Turnier sei noch lang fügt der 34-Jährige hinzu.

Spanien würde es schwer haben, da Deutschland bereits jetzt ein Endspiel bestreitet. In der Tat benötigt die DFB-Elf einen Sieg, um sich noch berechtigte Hoffnungen machen zu dürfen. „Es wird ein Kampf. Der Schlüssel wird sein, wer den Ball besser halten kann.“ (DATEN: WM-Spielplan 2022)

Mártinez: „Deutschland ist wie Real Madrid“

Trotz jeweiliger Auftaktniederlage sieht der Spanier weiterhin Argentinien und Deutschland als Favoriten auf den Titel. Immerhin verlor er mit Spanien 2010 ebenfalls das erste Spiel und wurde am Ende Weltmeister. (Luis Enrique legt Finger in die deutsche Wunde)

„Manchmal ist das gut. Man muss reagieren und kann dann eine bessere Leistung zeigen“, sieht Martínez sogar einen Vorteil in der Niederlage. „Ich vertraue den Jungs. Deutschland ist wie Real Madrid in der Champions League. Sie sind immer da.“

Deutschland müsse nur das Vertrauen behalten. „Die erfahrenen Spieler müssen den jungen Spielern helfen, das wird wichtig für die nächsten Spielen“, weiß der Spanier aus seiner Vergangenheit.

Mártinez wünscht sich Bayern-Duo auf der Sechs

Auf das Feld würde der 34-Jährige dafür Joshua Kimmich als Sechser aufs Feld schicken. „Wenn Josh und Leon (Goretzka) zusammenspielen, ist das besser für die Mannschaft“, rät Mártinez. (NEWS: Alles Wichtige zur WM)

Thomas Müller würde der Spanier hinter den Sturm aufstellen „Thomas Müller ist besser, wenn er nicht als Stürmer spielt und seine Position nicht fest definiert hat. Er weiß, wo die gefährlichste Position ist. Er kreiert Räume für die anderen Spieler. Er muss hinter dem Stürmer spielen, mal über links, mal über rechts kommen. Er ist ein intelligenter Spieler, der weiß, wo es dem Gegner wehtut.“