Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Kahn und Salihamidzic über weitere Transfers

Transfermarkt>

FC Bayern: Kahn und Salihamidzic über weitere Transfers

Anzeige
Anzeige

Bayern-Bosse über weitere Transfers

Bayern-Bosse über weitere Transfers

Der FC Bayern stellt mit Sadio Mané seinen dritten Neuzugang vor. Während der Präsentation äußern sich Oliver Kahn und Hasan Salihamidzic zu weiteren neuen Spielern.
Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn spricht bei der Vorstellung von Sadio Mané auch Klartext zur Personalie Robert Lewandowski.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der FC Bayern rüstet auf und hat die Verpflichtung von Sadio Mané bekannt gegeben.

Der 30-Jährige ist nach Noussair Mazraoui und Ryan Gravenberch (beide Ajax Amsterdam) der dritte externer Neuzugang. (ÜBERSICHT: Die fixen Transfers aller Bundesliga-Klubs)

Während Manés Präsentation in der Allianz Arena äußerten sich der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn und Sportvorstand Hasan Salihamidzic zu möglichen weiteren Transfers. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Bayern hat Ideen - aber auch Geld?

„Das Transferfenster hat noch lange geöffnet. Wir beobachten weiter, was passiert“, erklärte Kahn. Zugleich betonte er, dass alle Beteiligten mit der vergangenen Saison nicht zufrieden waren. Der Bayern-Boss stellte klar: „Wir wissen genau, wo wir Konkurrenz brauchen, um Reizpunkte zu setzen.“ (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Lesen Sie auch

Konkret wurden die Verantwortlichen nicht. Salihamidzic sagte bloß: „Wir werden unsere Augen weiter offenhalten und schauen, was auf dem Transfermarkt möglich ist und was uns unsere finanziellen Möglichkeiten erlauben. Ideen hätten wir.“

Hoeneß lässt aufhorchen

Für Münchens Trainer Julian Nagelsmann, der Laimer aus gemeinsamen Zeiten in Leipzig kennt, könnte der Mittelfeldmann eine der „Pressingmaschinen“ darstellen, die er sich am Ende der vergangenen Saison gewünscht hatte.

Darüber hinaus ließ Ehrenpräsident Uli Hoeneß Anfang Juni am Rande des Abschiedsspiels von Kommentatoren-Legende Werner Hansch aufhorchen.

„Ich glaube, es wird sehr intensiv an der neuen Mannschaft gebastelt, und wenn das alles kommt, was sie mir die Woche vorgestellt haben, dann sehe ich eine gute Chance, dass wir nächstes Jahr eine attraktive Mannschaft haben“, erklärte der 70-Jährige.

Welche Spieler er damit meinte, verriet Hoeneß nicht. Aber mit den beiden jungen Ajax-Spielern sowie Mané haben die Bayern einen Grundstein für die neue Saison gelegt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: