Anzeige
Home>Transfermarkt>

FC Bayern: Lockt José Mourinho Marcel Sabitzer zur AS Rom?

Transfermarkt>

FC Bayern: Lockt José Mourinho Marcel Sabitzer zur AS Rom?

Anzeige
Anzeige

Hat Bayern Abnehmer für Sabitzer?

Hat Bayern Abnehmer für Sabitzer?

Marcel Sabitzer steht bei den Bayern auf der Verkaufsliste. Jetzt sollen Mourinho und die AS Rom Interesse hinterlegt haben.
Bei RB Leipzig war Marcel Sabitzer als Leader bekannt, eine Führungspersönlichkeit. In seinem ersten Jahr beim FC Bayern München sieht die Lage hingegen ganz anders aus. Ein Resümee der schwierigen Saison des Mittelfeldspielers.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Zieht es einen Bayern-Profi zu José Mourinho?

Laut der Gazzetta dello Sport strebt die AS Rom mit Star-Coach José Mourinho einen Wechsel von Bayern-Star Marcel Sabitzer in die italienische Hauptstadt an. Dafür wäre die Roma bereit, 15 Millionen Euro an den deutschen Rekordmeister zu überweisen. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nach SPORT1-Informationen könnte diese Summe durchaus schon reichen, um Sabitzer loszueisen. Ab einem guten Angebot ab 15 Millionen Euro wären die Münchner Bosse gesprächsbereit. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Vergangenen Sommer wechselte der Österreicher für genau diese 15 Millionen Euro von RB Leipzig zu den Bayern, die diesen Betrag wieder reinholen könnten. Gleichzeitig könnte man das fürstliche Gehalt (geschätzte 10 Millionen Euro pro Jahr) von der Liste streichen.

FC Bayern nicht zufrieden mit Sabitzer

Ein Verkauf des Mittelfeldspielers, der sich eigentlich in München durchsetzen will, ist denkbar, falls nach Ryan Gravenberch noch ein weiterer Mittelfeldakteur verpflichtet werden kann.

Sabitzer konnte in der vergangenen Saison nicht das liefern, was sich die Bayern und Trainer Julian Nagelsmann vorgestellt hatten. Der Österreicher blieb deutlich hinter seinen Möglichkeiten zurück, weshalb die Bayern einen Verkauf in Erwägung ziehen.

Sein Berater Roger Wittmann erklärte zuletzt in einem Interview mit Sky auf die Frage, ob Sabitzer definitiv in München bleibe: „Es gibt keine 100 Prozent im Fußball“.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: