Anzeige
Home>Transfermarkt>

Eintracht Frankfurt lockt Filip Kostic mit Mega-Angebot

Transfermarkt>

Eintracht Frankfurt lockt Filip Kostic mit Mega-Angebot

Anzeige
Anzeige

Mega-Angebot für Kostic

Mega-Angebot für Kostic

Zuletzt berichtete SPORT1 von einer möglichen Wende im Poker um Filip Kostic, nun steht Eintracht Frankfurt offenbar vorm großen Durchbruch. Der Superstar denkt an eine Vertragsverlängerung.
Nach dem Triumph in der Europa League zeigen sich Sebastian Rode, Filip Kostic und Peter Fischer besonders fannah.
Christopher Michel
Christopher Michel
Patrick Berger
Patrick Berger

Das wäre ein echter Coup für Eintracht Frankfurt!

Wie SPORT1 aus dem direkten Spielerumfeld erfahren hat, tendiert Filip Kostic dazu, seinen 2023 auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre bis 2026 zu verlängern.

Der 29 Jahre alte Flügelspieler, der sich mit Juventus Turin bereits grundsätzlich einig war, wird höchstwahrscheinlich nicht in die Serie A wechseln. In Sachen Ablöse wollte die „Alte Dame“, die jüngst PSG-Star Angel di Maria geholt hat, die Forderungen der Eintracht (rund 18 Millionen Euro) nicht bedienen. (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Eintracht lockt Kostic mit Mega-Angebot

SPORT1 berichtete zuletzt schon über die Wende beim Serben. Der Europa-League-Held tendiert jetzt stark zu einem Frankfurt-Verbleib. Die Eintracht hat sich dafür mächtig gestreckt und dem Frankfurter Fan-Liebling ein Top-Angebot vorgelegt.

Kostic, dessen Gehalt bislang bei 3,8 Millionen Euro liegt, soll nach seiner Unterschrift fünf Millionen Euro jährlich erhalten. Angenommen hat der Serbe das Angebot noch nicht. Es sind noch Details zu klären.

Kostic wäre damit in der Hierarchie auf einer Stufe mit Top-Torhüter Kevin Trapp. Kostic kam 2018 vom Hamburger SV an den Main. Im vergangenen Sommer wurde der Europa-League-Held von der UEFA zum Spieler des Turniers gekürt. (NEWS: Alle News und Gerüchte vom Transfermarkt)

Eintracht-Verantwortliche optimistisch bei Kostic

Trainer Oliver Glasner zeigte sich zuletzt bei Sky bereits überzeugt: „Stand jetzt ist er unser Spieler und ich gehe davon aus, dass er das auch noch länger sein wird. Aus sportlicher Sicht ist ganz klar: Ich möchte, dass Filip bleibt.“

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche betonte im Trainingslager in Windischgarsten: „Filip ist hier. Er fühlt sich wohl und weiß, was er an uns hat. Kostic spielt Champions League, er hat großen Anteil an diesem Erfolg.“

Die Erfolgsgeschichte geht wohl weiter …

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:

11 Jahre lang spielte Anthony Yeboah in Deutschland. Der technisch starke Stürmer aus Ghana glänzte mit etlichen Treffern und wurde zweimal Torschützenkönig.
00:57
Die schönsten Tore von Anthony Yeboah für Eintracht Frankfurt und den HSV