Anzeige
Home>Wrestling>AEW>

AEW verpflichtet bei WWE geflopptes Brock-Lesnar-Double Parker Boudreaux

AEW>

AEW verpflichtet bei WWE geflopptes Brock-Lesnar-Double Parker Boudreaux

Anzeige
Anzeige

Nach WWE-Aus: AEW holt Lesnar-Double

Nach WWE-Aus: AEW holt Lesnar-Double

Das bei WWE durchgefallene junge Schwergewicht Parker „Harland“ Boudreaux kommt bei AEW unter - und setzt bei seinem TV-Debüt ein Ausrufezeichen.
Parker Boudreaux hat nach seinem WWE-Aus bei AEW unterschrieben
Parker Boudreaux hat nach seinem WWE-Aus bei AEW unterschrieben
© AEW
Martin Hoffmann
Martin Hoffmann

Schon als Highschool-Footballer vermarktete er sich wie ein Wrestling-Star, bei WWE kreierte er mit Hilfe von Social Media und Schönheit Eva Marie einen Hype um sich - ist dort am Ende aber trotzdem durchgefallen.

Nun ist der optisch stark an den jungen Brock Lesnar erinnernde Parker Boudreaux zurück im Rampenlicht: Bei der Show Rampage feierte der frühere Harland sein TV-Debüt für All Elite Wrestling - und der WWE-Konkurrent hat sogleich verkündet, dass Boudreaux „All Elite“ sei, üblicherweise der Sprachcode dafür, dass jemand fest verpflichtet ist. (NEWS: Alle Neuigkeiten zu AEW)

WWE feuerte früheren Harland nach abgeebbtem Hype

Der 24 Jahre alte, 1,93 Meter große und angeblich über 130 Kilo schwere Boudreaux hatte Anfang 2021 bei WWE unterschrieben und mit seinem besonderen Look einige Fantasien beflügelt. Im Herbst war er dann als kahl rasierter Harland im Aufbaukader NXT aufgetaucht und spielte dort den düsteren Vollstrecker des zwielichtigen Joe Gacy.

Nachdem Harland anfangs stark dargestellt wurde, wurde es dann jedoch ruhiger um ihm, Ende April wurde er entlassen, angeblich wegen mangelnder Trainings-Fortschritte. Im selben Zeitraum hatte es Berichte gegeben, dass Hall of Famer Edge sich Boudreaux als Mitglied seiner damals aufgebauten Gruppierung Judgment Day gewünscht hätte - seine abrupt beendete WWE-Karriere hätte sich also auch anders entwickeln können.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nun hat AEW-Boss Tony Khan - sicher auch mit Blick auf die anhaltende Comeback-Welle nach dem Machtwechsel bei WWE - schnell zugeschlagen und Boudreaux vom Markt genommen. Er sieht offensichtlich die Chance, aus Boudreaux noch herauszuholen, was WWE nicht mehr in ihm gesehen hat.

  • „AEW verliert ein Alleinstellungsmerkmal“ - Wie der Machtwechsel bei WWE dem Rivalen das Geschäft erschwert: Heelturn - der SPORT1 Wrestling Podcast - die aktuelle Folge auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

Parker Boudreaux ist Teil neuer Gruppierung - Attacke auf Orange Cassidy

Boudreaux war bereits in den vergangenen Wochen bei AEW aktiv geworden, bei der Webshow Dark schloss er sich der neuen Gruppierung „Trustbusters“ des früheren WWE-Cruisergewichts Ari Daivari an.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Der jüngere Bruder von Shawn Daivairi - bei WWE einst Begleiter von Muhammad Hassan und dem Great Khali - spielt bei AEW nun einen durch einen lukrativen Geldfond (Trust) zu Reichtum gekommenen Emporkömmling, der sich damit die Dienste von Boudreaux und Slim J gesichert hat, einem langjährigen Independent-Veteran, der nun auch bei AEW eine Bewährungschance bekommt.

Bei Rampage überrollte Boudreaux Sonny Kiss, am Ende der Show setzte er außerdem mit einer Attacke auf den skurril-populären Kult-Charakter Orange Cassidy ein weiteres Ausrufezeichen. Der zuvor noch besiegte Kiss half den Trustbusters dabei.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch der queere Charakter Kiss scheint sich der Gruppierung angeschlossen zu haben und nach einer langen Phase des Stillstands einen neuen Schub zu bekommen.

Wissenswertes zum Thema Wrestling: