Home>Wrestling>WWE>

WWE SmackDown: Triple H verkündet neues WrestleMania-Beben

WWE>

WWE SmackDown: Triple H verkündet neues WrestleMania-Beben

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

WWE: Neues WrestleMania-Beben

WWE-Vorstand „Triple H“ Paul Levesque arbeitet bei SmackDown die überraschenden Ereignisse um The Rock auf - und verkündet einen neuen WrestleMania-Plan für Seth Rollins.
"Triple H" Paul Levesque verkündete bei SmackDown eine große WrestleMania-Entscheidung
"Triple H" Paul Levesque verkündete bei SmackDown eine große WrestleMania-Entscheidung
© WWE
mhoffmann
mhoffmann

Anstelle von Megastar Dwayne „The Rock“ Johnson wird doch Cody Rhodes den „Undisputed Universal Champion“ Roman Reigns herausfordern - nun hat WWE die nächste, sich daraus ergebende WrestleMania-Wende vollzogen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Bei der aktuellen Ausgabe der TV-Show Friday Night SmackDown hat WWE-Vorstand „Triple H“ Paul Levesque verkündet, was bei WrestleMania 40 mit dem World Title von Seth Rollins passieren wird. (NEWS: Alle Neuigkeiten zum Thema WWE)

Rhodes schien der designierte Gegner von Rollins in Philadelphia zu sein, nachdem er vergangene Woche eigentlich seinen Verzicht auf das Anrecht erklärt hatte, Reigns bei WrestleMania zu fordern - als Ersatz für den verletzten CM Punk, der ursprünglich geplanten Rollins-Kontrahenten.

Nun hat Triple H bei SmackDown einen neuen Plan verkündet.

{ "placeholderType": "MREC" }

WWE SmackDown: Triple H enthüllt WrestleMania-Plan für Rollins

Der 54-Jährige eröffnete die Show mit einer Rede, in der er die Ereignisse der WrestleMania-PK am Donnerstag aufarbeitete.

Er streute dabei weitere Andeutungen eines neuen Konflikts mit seinem alten Rivalen The Rock sowie Dauerchamp Reigns, die am Donnerstag plötzlich wie Buddys statt Gegner wirkten. Manche Leute wüssten nicht, wie ihre Rolle aussehe und wo ihr Platz an der Tafel sei, sagte Levesque, eine Anspielung auf Rocks und Reigns‘ geflügelte Worte „know your role“ und „Head of the Table“). Die Macht bei WWE gehe von ihm aus, so sei es und so bleibe es, erklärte Levesque, begleitet von Adam Pearce und Nick Aldis, die als „General Manager“ der Shows RAW und SmackDown auftreten.

Wenn du hier klickst, siehst du YouTube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von YouTube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Levesque betonte, dass das WrestleMania-Match zwischen Reigns und Royal-Rumble-Sieger Rhodes fix sei, der Gegner für Rollins werde im titelgebenden Hauptkampf der nächsten Großveranstaltung No Escape (Elimination Chamber) im australischen Perth am 24. Februar ermittelt.

{ "placeholderType": "MREC" }

No Escape (Elimination Chamber) nimmt Gestalt an

An dem großen Käfigmatch werden wie üblich sechs Wrestler teilnehmen, die ersten beiden Teilnehmer qualifizierten sich bei SmackDown: Drew McIntyre mit einem Sieg über AJ Styles, Randy Orton mit einem Triumph über Sami Zayn. Bei RAW am Montag folgen weiteres Quali-Match zwischen LA Knight und Ivar sowie Bobby Lashley und Bronson Reed.

Für No Escape stehen inzwischen insgesamt vier Matches fest: Im Zentrum steht die No Escape Matches der Männer und Frauen (bisher qualifiziert: Becky Lynch und Bianca Belair) das World Women‘s Title Match zwischen Nia Jax und Champion Rhea Ripley - für die das Duell in ihrer australischen Heimat ein Karriere-Höhepunkt sein wird. (HINTERGRUND: Warum die kommende WWE-Show in Deutschland anders heißt)

Hinzu kam am Freitag ein Tag-Team-Titelmatch zwischen Judgment Day und dem frisch wiedervereinten Brit-Duo Pete Dunne und Tyler Bate, das bei SmackDown das Finale eines Mini-Turniers gegen DIY (Johnny Gargano und Tommaso Ciampa) gewann.