vergrößernverkleinern
Das Stade Pierre-Mauroy in Lille
Das Stade Pierre-Mauroy wurde im Jahr 2012 eröffnet © Getty Images

Stade Pierre-Mauroy: Deutschlands erster Auftritt bei der EM 2016 steigt im neu Stadion erbauten in Lille. Die Spielstätte ähnelt der Veltins-Arena.

Das Stade Pierre-Mauroy ist die Heimstätte des französischen Erstligisten OSC Lille und zählt zu den EM-Stadien 2016 in Frankreich. Es befindet sich in der Stadt Villeneuve d'Ascq, unmittelbar östlich von Lille.

Das Stadion wurde nach einer zweieinhalbjährigen Bauphase am 17. August 2012 eröffnet und besitzt eine Kapazität von 50.083 Plätzen. Es verfügt zudem über ein schließbares Dach, ähnlich dem der Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Benannt wurde es nach dem im Jahr 2013 verstorbenen französischen Politiker Pierre Mauroy.

Acht der zehn Spielorte entsprechen denen der Fußball-Weltmeisterschaft 1998. Das Stade de Nice und das Stade Pierre-Mauroy gehören zu den neuen Stadien der EM 2016. Bereits im Mai 2011 wurde Lille als Austragungsort ausgewählt.

Der Spielplan im Stade Pierre-Mauroy

Insgesamt werden sechs der 51 EM-Spiele dort ausgetragen.
Den Auftakt machen Deutschland und die Ukraine am 12.06.2016 um 21:00 Uhr: zum SPORT1 Liverticker der Fußball-EM 2016 

Am 15.06.2016 um 15:00 Uhr spielt Russland gegen die Slowakei. Am 19.06.2016 um 21:00 Uhr spielt dort die Schweiz gegen Frankreich. Das vierte und letzte Spiel der Gruppenphase findet am 22.06.2016 um 21:00 Uhr statt. Die Partie wird von Italien und Irland bestritten.

Im Anschluss findet am 26.06.2016 um 18:00 Uhr ein Achtelfinalspiel und am 01.07.2016 um 21:00 Uhr ein Viertelfinalspiel statt. Dieses stellt zugleich das letzte Spiel der Europameisterschaft 2016 im Stade Pierre-Mauroy dar.

Stadien der Fußball-EM 2016 im Überblick

Stade de France in Saint-Denis, Fassungsvermögen: 81.338 Plätze

Stade Velodrom in Marseille, Fassungsvermögen: 67.394 Plätze

Parc Olympique Lyonnais in Lyon, Fassungsvermögen: 58.927 Plätze

Parc des Princes in Paris, Fassungsvermögen: 51.000 Plätze

Stade Pierre-Mauroy in Lille, Fassungsvermögen: 50.186 Plätze

Stade Bollaert-Delelis in Lens, Fassungsvermögen: 45.000 Plätze

Nouveau Stade de Bordeaux in Bordeaux, Fassungsvermögen: 42.052 Plätze

Stade Geoffroy-Guichard in Saint-Etienne, Fassungsvermögen: 41.950 Plätze

Stadium Municipal in Toulouse, Fassungsvermögen: 41.000 Plätze

Stade de Nice in Nizza, Fassungsvermögen: 35.624 Plätze

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel