Hammerlos Real: So reagieren die Bayern
teilentwitternE-MailKommentare

Nyon - Der FC Bayern kann sich im Halbfinale gegen Real Madrid für die Pleite im vergangenen Jahr revanchieren. Jürgen Klopp trifft auf die Roma.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München bekommt es im Halbfinale der Champions League mit Titelverteidiger Real Madrid zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitagmittag im Schweizer Nyon.

Die Spiele in der Runde der letzten Vier finden am 24./25. April und 1./2. Mai statt, die Bayern treten dabei zuerst am 25. April zu Hause an und müssen am 1. Mai nach Madrid.

Im zweiten Halbfinale (24. April/2. Mai) trifft der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp auf AS Rom. Das Endspiel steigt am 26. Mai in Kiew.

Alle Paarungen im Überblick © SPORT1-Grafik

Alle Informationen und Stimmen zur Auslosung zum Nachlesen im TICKER:

+++ Das war's +++

Alle weiteren Reaktionen gibt es hier.

+++ Klopp warnt vor Rom +++

"Diejenigen, die behaupten, dass die Roma das leichteste Los ist, haben die Spiele gegen Barcelona nicht gesehen. Ich war wirklich beeindruckt."

+++ Ausgeglichener geht's nicht +++

Real und Bayern sind sich in der Europapokal-Historie bereits 24 Mal begegnet. Beide Teams gewannen jeweils elf Mal, zwei Begegnungen endeten unentschieden.

Nur für Bayern lebt der Triple-Traum

+++ Boateng: "Das schwierigste Los" +++

"Das schwierigste Los, das man bekommen konnte, auch wenn es in einem Halbfinale der Champions League keine leichten Gegner gibt. Aber wer ins Endspiel will, der muss am Ende jeden schlagen, auch den Titelverteidiger."

+++ Das sagt Hoeneß zum Hammer-Los +++

"Wer die Champions League gewinnen will, muss den Besten schlagen", so Bayern-Präsident Uli Hoeneß.

+++ Real-Direktor: "Werden leiden" +++

Während Heynckes seine Pressekonferenz an der Säbener Straße beendet, äußert sich Real-Direktor Emilio Butragueno zu dem Los: 

"Es ist schwierig, bis zu dieser Stufe des Wettbewerbs zu kommen, und wir haben das jetzt acht Jahre nacheinander geschafft. Aber das Schwierigste kommt jetzt noch, und der letzte Schritt ist immer der schwierigste. Wir werden leiden müssen. Die Bayern sind eine großartige Mannschaft, und wir werden in beiden Spielen in Höchstform sein müssen."

Königliche Duelle: Bayerns Bilanz gegen Real

+++ Keine Sperre! Ramos spielt gegen Bayern +++

Die UEFA belegt Sergio Ramos nicht mit einer Strafe. Das vermeldet die Marca.

Weil er beim Champions-League-Krimi zwischen Real Madrid und Juventus Turin die Schlussphase im Spielertunnel verfolgte, drohte dem Abwehrchef und Kapitän der Könglichen eine Sperre.

Der 32-Jährige war für die Partie gelbgesperrt. Damit verstieß Ramos gegen die UEFA-Regel. Diese besagt, dass sich ein sanktionierter Spieler nicht in unmittelbarer Nähe des Spielfeldes befinden darf.

Die UEFA sieht nun allerdings von einer Sperre für das Champions-League-Halbfinale gegen den FC Bayern ab. Der Spieler sei nie auf Spielfeld-Höhe gewesen. 

+++ "Man kann keinen Titel kaufen" +++

"Man kann keinen Titel kaufen", sagt Heynckes mit Verweis auf das frühe Aus von Paris Saint-Germain. "Man muss geduldig sein. Unsere Spieler mögen sich. Wie die sich begrüßen, wie sie zusammen arbeiten, wie sie zusammen essen. Das ist wichtig."

Am Ende werde die Mannschaft die Champions League gewinnen, "die am homogensten" wirke und "den besten Teamgeist" habe.

+++ Termine stehen +++

Liverpool - Rom: 24. April/2. Mai
Bayern - Real: 25. April/1. Mai

+++ Lob für Ronaldo +++

"Cristiano Ronaldo ist einer der herausragenden Akteure im europäischen Fußball, mit Lionel Messi der beste Fußballer der Welt. Ich habe öfter mit Toni Kroos gesprochen und der hat mir bestätigt, dass Ronaldo ein ungemein fleißiger Spieler ist, der alles für seinen Job macht und tut. Das ist bemerkens- und lobenswert. In solchen Spielen ist aber auch die gesamte Mannschaftsleistung ein wichtiger Faktor", sagt Heynckes und schiebt schmunzelnd hinterher: "Ich hoffe, dass er gegen uns nicht seine besten Tage erwischt."

Jubel-Poser Ronaldo: So krass pumpte er sich auf

+++ Schiri-Bonus für Real? Das sagt Heynckes +++

"Ich halte überhaupt nichts davon, Polemik zu überzeugen. Natürlich gibt es Entscheidungen, die diskutabel sind, wie der Elfmeterpfiff gegen Juventus Turin in der Nachspielzeit. Nur wenn sie die Situation sehen und mehrmals sehen, denken sie: Man kann den geben. Andere sagen wieder: Nein, den kann man nicht geben. Ich halte jedenfalls überhaupt nichts davon, darüber zu sprechen und Druck auf den Schiedsrichter zu erzeugen."

+++ Wer ist Favorit? +++

"Man kann die Spiele nicht voraussagen. Das mit der Favoritenrolle überlasse ich ihnen", meint Heynckes.

+++ Vidal macht Real Ansage +++

"Jetzt aber ja, Mann", schreibt Vidal auf Twitter. Im vergangenen Jahr war der Chilene entscheidend am Aus der Bayern beteiligt: Im Hinspiel verschoss er einen Elfmeter, im Rückspiel wurde er des Feldes verwiesen.

+++ Heynckes freut sich +++

"Das ist eine Knallerpartie. Das ist ein Gigantentreffen. Das sind zwei Mannschaften mit großer Tradition, die attraktiven Fußball spielen und lieben. Man spielt in zwei Fußball-Tempeln. Das ist eine herausragende Begegnung gegen den amtierenden Titelträger. Die haben überragende Spieler. Für beide Lager ist es ein schwieriges Los. Ich bin zuversichtlich", sagt Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz der Bayern.

+++ "Dieses Mal wollen wir es besser machen" +++

Die erste Stimme zur Auslosung kommt von Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Das ist ein Topgegner mit ganz großer Qualität. Sie haben nicht nur Cristiano Ronaldo, sondern viele Hochkaräter." 

Und weiter: "Wir sind letztes Jahr ausgeschieden. Dieses Mal wollen wir es besser machen. Wir wollen ins Finale, egal wer kommt. Ich bin optimistisch. Wir haben großen Respekt, aber keine Angst. Wir werden alles dafür tun, um nach Kiew zu kommen."

+++ Liverpool gegen Rom +++

Liverpool trifft auf Rom. Das Klopp-Team spielt zunächst an der heimischen Anfield Road.

+++ Bayern gegen Real +++

Der Kracher ist perfekt! Bayern empfängt Real im Hinspiel und muss Anfang Mai nach Madrid.

+++ Shevchenko als Losfee +++

Klitschko verabschiedet sich wieder. Die Losfee ist ein anderer Ukrainer: Andriy Shevchenko. Gleich wird's heiß!

+++ Klitschko spricht +++

Vitali Klitschko, der Bürgermeister des Finalortes Kiew, kommt auf die Bühne und preist seine Heimat. 

+++ Kovac wird neuer Bayern-Trainer +++

In diesen Minuten bestätigt Hasan Salihamidzic offiziell, dass Niko Kovac der neue Trainer des FC Bayern wird. Der Kroate erhält ab Sommer einen Dreijahresvertrag an der Säbener Straße. Hier gibt es weitere Informationen.

+++ Los geht's +++

Die Spannung steigt! Das Prozedere ist das gleiche wie zuvor bei der Europa League: Moderator Pedro Pinto begrüßt die anwesenden Klub-Vertreter. Danach wird ein Video mit den Teilnehmern gezeigt.

+++ EL-Halbfinale ausgelost +++

Das Halbfinale der UEFA Europa League ist bereits ausgelost. Während es zum Hammer-Duell zwischen dem FC Arsenal und Atletico Madrid kommt, muss BVB-Bezwinger gegen Olympique Marseille ran. Hier gibt es weitere Informationen.

© SPORT1-Grafik: Getty Images

+++ So läuft die CL-Auslosung ab +++

Die Champions-League-Auslosung zum Halbfinale findet am Freitag, 13. April 2018, um 13 Uhr in Nyon statt. Dabei handelt es sich um eine offene Auslosung, das heißt: Es gibt keine gesetzten Teams. Alle Paarungen sind also denkbar.

Die als erstes gezogene Mannschaft hat im Hinspiel Heimrecht. Des Weiteren wird aus formellen Gründen auch ausgelost, welcher Halbfinal-Sieger im Champions-League-Finale offiziell als Heimmannschaft aufgeführt wird.

Cooler Lupfer! So schießt Liverpools Salah City raus

Als "Losfee" ist der ukrainische Endspielbotschafter Andrij Schewtschenko (ehemals AC Milan, FC Chelsea) mit von der Partie.

+++ Wer steht im CL-Halbfinale? +++

Der FC Bayern setzte sich am Mittwoch durch ein 0:0 gegen den FC Sevilla durch (Hinspiel: 2:1). Real erreichte die Runde der letzten Vier durch einen von Cristiano Ronaldo verwandelten Elfmeter zum 1:3 gegen Juventus in der Nachspielzeit (Hinspiel: 3:0). 

Bereits am Dienstag hatten Liverpool (gegen Manchester City) und Rom (gegen FC Barcelona) die Vorschlussrunde erreicht.

Roma-Wunder! Zarrella flippt aus und spendiert Freibier

Die Hinspiele des Champions-League-Halbfinals werden am 24. und 25. April 2018 ausgetragen, die Rückspiele sind für den 1. und 2. Mai 2018 angesetzt. Die genaue Terminierung der einzelnen Spiele erfolgt nach der Auslosung.

+++ Der Zeitplan der CL 2017/18 +++

Halbfinale: 24./25. April und 1./2. Mai 2018
Finale in Kiew: Samstag, 26. Mai 2018

+++ So können Sie die CL-Auslosung LIVE verfolgen +++

Liveticker:  SPORT1 App und SPORT1.de
LIVE im TV: Sky und Eurosport
Livestream:  UEFA.com, Sky Go, eurosport.de und zdfsport.de

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel